29.01.2016 16:00 Kategorie: Aktuell, AH, Startseite
Von: Jens Silex

Ü32 beendet Hallensaison mit zwei Turniersiegen


Unsere Ü32-Mannschaft hat ihre makellose Bilanz in der Halle fortgesetzt. Wie in der letzten Saison auch, blieb man turnierübergreifend auch in diesem Jahr ungeschlagen. So standen am Ende bei vier Turnierteilnahmen vier Siege. Nach den beiden Siegen in Gau-Odernheim vor Jahresfrist, standen am 16. und 23. Januar noch die Hallenturniere in Lampertheim und Gimbsheim an.

Beim HallenCup des TV Lampertheim nahm man zum ersten Mal teil. Da in Hessen erst Spieler über 35 Jahren im AH-Bereich spielberechtigt sind, musste am altersbedingt auf die ein oder andere Stammkraft verzichten. Das hielt die Truppe um Mannschaftskapitän Volker Berg aber nicht davon ab, bei dem hervorragend organisierten Turnier durchs Feld zu stürmen. In der Vorrunde blieb man nach Siegen über die DJK Sandhofen (2:0), den 1.FC Waldhorn (3:0) und den VfB Lampertheim (6:0) gar ohne Gegentor. Einzig im Viertelfinale gegen den FC Olympia Lampertheim kam man kurzzeitig in Straucheln, als man nach einer schnellen 1:0 Führung plötzlich mit 1:2 im Hintertreffen lag. Aber auch hier setzte sich letztlich die spielerische Klasse unserer Old-Boys durch und man konnte das Spiel noch mit 5:2 gewinnen. Sowohl im Halbfinale, das man gegen die Grauen Wölfe vom TV Lampertheim mit 6:1 gewann, als auch im Finale, wo es zum Wormser Derby gegen den ASV Nibelungen kam, spielten unsere Alten Herren wieder von der ersten bis zur letzten Minute konzentriert und so konnte man das Finale auch souverän mit 2:0 gewinnen. Damit war gleich bei der ersten Teilnahme und in Summe der dritte Turniersieg unter Dach und Fach.

In Lampertheim spielten: Sven Jenner (Tor), Axel Stepp, Oliver Schumacher, Michael Schneider, Jan Donner, Christian Vogel, Volker Berg und Andreas Zimmermann.

Beim Niederrheincup des SV Gimbsheim eine Woche später standen die personellen Voraussetzungen auf Seiten unserer Ü32 ungleich schlechter. Bedingt durch Urlaube und Verletzungen stand nur ein sehr dünner Kader zur Verfügung und im Tor war sozusagen ganz Ebbe, sodass mit Franz Graber ein Feldspieler ins Tor musste. Von daher waren die Erwartungen im Vorfeld nicht allzu hoch, dass man das Turnier zum dritten Mal in Folge gewinnen kann. Doch die verbliebenen sieben Mann sollten dem Ganzen trotzen und überstanden die Gruppenphase nahezu schadlos. Zwei knappen 3:2 Erfolgen gegen Rheingold Hamm und den TSV Ebersheim folgte im letzten Gruppenspiel ein 4:4 gegen den ASV Nibelungen, der seinerseits mit drei aktuellen Stammkräften aus der Bezirksligatruppe angetreten war. Damit konnte man sich als Gruppenzweiter fürs Halbfinale qualifizieren, in dem das ewig junge Duell mit dem FC Germania Eich anstand. Die Altrheiner hatten ihre Gruppe mit drei Siegen dominiert und gewonnen und gingen favorisiert in die Begegnung. Doch das man auch ohne nominellen Torwart in der Halle zu Null spielen kann, zeigten unsere Alten Herren in diesem Spiel und da Giuliano Arcangioli in Überzahl das 1:0 erzielte stand dann doch etwas überraschend der Finaleinzug fest. In diesem kann es erneut zum Stadtduell mit den Nibelungen, das man dann tatsächlich durch ein Tor von Volker Berg, der von der Turnierleitung zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, kurz vor Schluss mit 3:2 gewann. Damit war der Titel-Hattrick in Gimbsheim perfekt und der Abschluss der Hallensaison gelungen. Nun geht es für die Jungs von Coach Volker Kühr wieder ins Freie, wo mit dem Testspiel am 12. Februar gegen die 1. Mannschaft des VfL Gundersheim die Vorbereitung auf den 11. Deutschen Altherren Supercup, der inoffiziellen Deutschen Meisterschaft für Ü32-Mannschaften, im Juni in Ratzeburg beginnt.

In Gimbsheim spielten: Franz Graber (Tor), Axel Stepp, Marco Stark, Volker Berg, Giuliano Arcangioli, Mathias Jelsch und Stephan Strobel

 

 

 



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen