18.05.2019 20:29 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

Niederlage zum Abschied


Mit einer weiteren 3:1-Auswärtsniederlage enttäuschen die Wormaten ihre rund 50 mitgereisten Fans im letzten Regionalligaspiel. Lediglich Koki Matsumoto trifft gegen den VfB Stuttgart II, der den VfR Wormatia damit noch überholt hat.

Schon nach zwei Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Einwurf in den freien Raum, Kiefer hatte alle Zeit der Welt und traf unbedrängt Vollspann aus 18 Metern in den Winkel. Während Niko Dobros verzog (7.), nutzten die Stuttgarter auch ihre zweite Torchance. Eine flache Hereingabe drückte Bux im Fünfmeterraum über die Linie und wieder zeigte sich die Defensive zu passiv (15.). Die 2:0-Führung reichte dem VfB und bis zur Pause kam nur noch der VfR zum - meist harmlosen - Abschluss (22., 23., 29., 34.). Die dickste Chance vergab Luca Graciotti, der frei aus kurzer Distanz den Ball nicht im Tor unter brachte (42.).

Auch nach der Pause hatten die Wormaten mehr Spielanteile, ins Tor traf aber wieder Stuttgart - diesmal unter Mithilfe von Chris Keilmann. Einen unplatzierten Aufsetzer aus der Distanz wollte Wormatias Schlussmann im Laufen abfangen, konnte den Ball nicht festhalten und Wähling staubte ab zum 3:0 (62.). Keilmanns Gegenüber Kastenmeier zeigte dann sein Können bei einem platzierten Flachschuss von Dobros (66.). Dann kamen die Wormaten doch noch zum Erfolg. Nach gutem Angriff über links brachte der eingewechselte Linus Radau den Ball nach innen und Koki Matsumoto erzielte sein erstes Tor für das Regionalligateam (71.). Fast hätte der Japaner einen Doppelpack daraus gemacht, doch sein platzierter Kopfball nach Ecke wurde auf der Linie geklärt (73.). Keilmann parierte nochmal einen Torschuss der Stuttgarter (80.), die letzten Regionalligaminuten beider Teams gingen dann im einsetzenden Regen zu Ende.

Zum dritten Mal beendet der VfR Wormatia eine Regionalligasaison auf Platz 16, der diesmal den Abstieg bedeutet. Mainz 05 II auf Platz 14 konnte diesen dank des Großaspacher Klassenerhalts vermeiden. Vier Punkte trennen die Wormaten am Ende vom rettenden Ufer. Verdientermaßen, wie man auch mit einem Blick auf die Statistik leider konstatieren muss: 34 erzielte Tore sind die geringste Ausbeute seit 25 Jahren, 19 Saisonniederlagen und die katastrophale Auswärtsbilanz von fünf Punkten werden nur von der letzten Zweitligasaison 1981/82 übertroffen.

Den Schlusspunkt dieser Saison gibt es in einer Woche im Südwestpokalendspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern. Gegen den Drittligisten ist unsere Wormatia klarer Außenseiter, doch der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Und wie schwer es ein Underdog dem Favoriten machen kann, hat der VfR die letzten beiden Jahre ja am eigenen Leib erfahren...

Tore: 1:0 Kiefer (2.), 2:0 Bux (15.), 3:0 Wähling (62.), 3:1 Matsumoto (71.)
Gelb: Kober (64.), Koep (86.) / Tritz (58.)
Zuschauer: 150  Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Mainz)

Wormatia Worms
Keilmann - Moos, Scheffel, T. Ihrig, Tritz - Korb, Afari (88. N. Kern) - Graciotti, Glockner (63. Radau), Dobros - Matsumoto (86. Thum).

Zusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen