29.04.2013 09:12 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite

Was macht eigentlich Adam Jabiri?

wormatia.de spricht mit unserem Stürmer über den Heilungsverlauf seiner Verletzung und über die Zukunft


Adam Jabiri beim Training mit Physio Marc Pfeifer

wormatia.de: Hallo Adam, wir bekommen viele Nachfragen wie „Was macht eigentlich Adam Jabiri?“ Wie geht es Dir und wie verläuft der Heilungsprozess Deines Schien- und Wadenbeinbruchs?

Adam Jabiri: Mir geht es soweit gut. Der Heilungsprozess gestaltet sich zäh wie erwartet, aber ich bin guter Dinge dass es wieder wird.

 

wormatia.de: Wann können wir Dich wieder im Training begrüßen oder ist es für eine Prognose noch zu früh? Schaffst Du es bis zum Beginn der Vorbereitung Mitte Juni?

Adam Jabiri:  Für eine sichere Prognose ist es zu früh, aber wenn alles optimal läuft dann ist dieser Zeitraum im Bereich des Möglichen. Wir tun in der Reha alles dafür, dass ich so schnell als möglich wieder dabei sein kann.

 

wormatia.de: Du besuchst auch viele unserer Spiele trotz Deiner Reha beim VfB Stuttgart. Wie bewertest Du die Auftritte unserer/Deiner Mannschaft?

Adam Jabiri: Die Ausfälle, welche wir zu kompensieren haben, ziehen sich wie ein roter Faden durch die Saison. Das hat es uns sichtbar erschwert konstant Topleistungen zu zeigen. Aber die Mannschaft arbeitet akribisch und hart und hat sich in letzter Zeit jeden einzelnen eingefahrenen Punkt durch Fleiß verdient.

 

wormatia.de: Wir hoffen Dich schnell wieder fit und gesund über den Platz laufen zu sehen. Was vermisst Du am meisten in der unfreiwilligen fußballfreien Zeit?

Adam Jabiri: Ich vermisse vor allem die alltäglichen Dinge des Fussballs. Wie z.B. das gemeinsame Sitzen in der Kabine, die Anspannung beim Einlaufen vor dem Spiel, ein Trikot zu tragen oder einfach ausgedrückt das Mannschaftsleben.

 

wormatia.de: Worin liegt gerade der Schwerpunkt Deines Reha-Plans?

Adam Jabiri: Der Schwerpunkt in der Sporttherapie liegt darin alle Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer und Koordination gezielt zu steigern und in den Behandlungen dafür zu sorgen, dass mein Körper dafür den bestmöglichen Zustand hat.

 

wormatia.de: Was würdest du gern noch sagen?

Adam Jabiri: Ich würde mich gern bei der medizinischen Abteilung in Worms, der Wormatia, dem OCH, dem Rehazentrum in Würzburg und der Rehawelt des VfB Stuttgart (Marc Pfeifer) für die Unterstützung bedanken. Außerdem danke ich jedem, der nur einen positiven Gedanken für mich übrig hatte. Ich war wirklich berührt von den zahlreichen Genesungswünschen.

  

Wir bedanken uns für das Gespräch, Adam. Bitte werde schnell wieder fit. Wir wünschen Dir weiterhin gute Besserung und drücken die Daumen, dass Heilung und Reha schnell voran gehen!

Das Interview führte Fabian Sander – Leitung Geschäftsstelle.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen