17.04.2018 06:19 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Redaktion

Noch vier Endspiele für den Klassenerhalt

Unterstützung der Mannschaft beim Schlussspurt


Bild: Karin Flesner

Sportvorstand Marcel Gebhardt zum Schlussspurt in der Regionalliga Südwest, zum Endspiel im Bitburger Verbandspokal und die finanziellen Möglichkeiten des Vereins.

Wormatia Redaktion: Marcel, im Pokal purer Sonnenschein, in der Meisterschaftsrunde noch etliche Sorgen. Wie bereitet Ihr die Mannschaft auf die alles entscheidenden letzten 4 Spiele vor?

Marcel Gebhardt: Ja, die Saison 2017/18 ist auf der Zielgeraden und da bündeln nochmal alle Mannschaften, die für die Relegation zur „Dritte Liga“  infrage kommen und die um den Klassenerhalt kämpfen, alle Kräfte um erfolgreich zu sein. Das gilt voll und ganz natürlich auch für uns. Wir tun alles dafür, dass auch im nächsten, dem elften Jahr in Worms, Regionalligafußball zu sehen ist. Deshalb ist der Fokus bei allen Beteiligten auf die jetzt noch folgenden 4 Endspiele (2 Heim, 2 Auswärts) gerichtet. Wortwörtlich gehen wir jedes dieser Spiele auch wie Endspiele an. Mannschaft, Trainer, Vorstände, alle im Verein fiebern mit und sind fokussiert auf das Ziel Klassenerhalt.

Zum Pokalendspiel: Es ist super, dass wir es erreicht haben, denn es ist einmalig, dass das Pokalendspiel in der EWR-Arena, im eigenen Stadion stattfindet und dazu Wormatia in Liveeinblendungen der ARD wieder in ganz Deutschland sich und Worms präsentieren kann. Ein Pokalendspiel von Wormatia im eigenen Stadion hat es in der 110jährigen Geschichte des Vereins noch nie gegeben und ist, wie gesagt, eine tolle Werbung für Wormatia und für den Fußball in unserer Stadt und der Region.

 

Wormatia Redaktion: In der Öffentlichkeit wurde in den letzten Wochen verschiedentlich gemutmaßt, Wormatia habe kein großes Interesse auch im nächsten Jahr Regionalliga zu spielen. Wie kam es zu dieser Einschätzung?

Marcel Gebhardt: Das hat mich auch überrascht und ist völlig falsch!

Es wurde die Aussage unseres Vorsitzenden im Wirtschafts- und Verwaltungsrat, Helmut Emler, „Wir wollen auch im nächsten Jahr Regionalliga spielen, aber nicht um jeden Preis“ von einigen falsch interpretiert. Selbstverständlich wollen wir auch wie ausführlich dargelegt, weiterhin Regionalligafußball in Worms. "Nicht um jeden Preis" bezieht sich auf unsere finanzielle Situation, die eben aktuell Sparmaßnahmen erfordert und darauf, dass wir keine Existenz gefährdenden finanziellen Risiken eingehen werden. Eine seriöse Wirtschaftsführung des Gesamtvereins sind wir nicht nur den Spielern, Trainern und Mitarbeitern, Wormatianern, sondern auch unseren Sponsoren schuldig. Das und nichts anderes hat Helmut Emler, auch im Namen des Vorstandes, geäußert. Diese Aussage soll einfach verdeutlichen, dass wir für den Erhalt der Regionalliga uns in den letzten Jahren immer immens strecken mussten, um finanziell den Ansprüchen der Regionalliga gerecht zu werden. Dies werden wir auch weiterhin tun, nur stellen wir fest, dass es nicht einfacher wird!

 

Wormatia Redaktion: Zum Abschluss noch ein Ausblick zum Heimspiel am Freitag 20.04.18 um 19 Uhr in der EWR-Arena gegen Hessen Kassel.

Marcel Gebhardt: Natürlich ein extrem wichtiges Spiel, das hart umkämpft sein wird. Die Mannschaft wird alles raushauen um die 3 Punkte in Worms zu behalten. Ich hoffe auch auf eine positive Stimmung im Stadion, auch wenn es mal nicht so läuft. Das wird wichtig sein.   

Ich wünsche mir einfach, dass alle Fans und Freunde, die es mit der Wormatia gut meinen, uns dabei durch ihren Besuch im Stadion stimmgewaltig unterstützen. Weiter Regionalligafußball in Worms ist bei den vielen Traditionsvereinen und der Qualität der Liga insgesamt mehr als ein lohnendes Ziel, es ist eigentlich ein Muss.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen