Aktuelle Berichte

29.12.2017 10:30 Kategorie: Aktuell, Startseite, Frauen & Mädchen, Regionalliga
Von: Vorstand

Winterpause - Zeit für einen Rückblick 2017 und Ausblick 2018 - Teil II


Frauen- und Mädchenabteilung

Rückblick 2017

2017 und auch schon in den letzten Jahren zuvor, hat sich die Frauen- und Mädchenabteilung quantitativ und qualitativ auf allen Ebenen enorm entwickelt. Bei den Aktiven spielen zwei Mannschaften. Und im Juniorenbereich (B-Jun./U15/U13) zwischenzeitlich sogar drei Mannschaften. Das hat natürlich den positiven Effekt, dass gut ausgebildete Spielerinnen aus den eigenen Reihen in die erste und zweite Frauenmannschaft integriert werden können. Allgemein verfolgt man die Philosophie der individuellen sportlichen Ausbildung. Dabei wird gleichermaßen auf die menschliche Entwicklung wie auch auf ein harmonisches Umfeld innerhalb der Mannschaften, Trainer und Betreuer geachtet. Wormatia ist durch diese kontinuierliche positive Entwicklung zu einer ersten Adresse in der Region im Frauenfußball geworden. 

Ausblick 2018

Wie schon in den Jahren zuvor hat die erste Mannschaft zum Ende der letzten Saison mit Platz drei wieder einen Spitzenplatz in der Verbandsliga belegt. In der laufenden Saison gab es darauf aufbauend nochmals eine Ergebnissteigerung und mit Beginn der Winterpause ist unsere Mannschaft Tabellenführer mit 12 Siegen und einem Unentschieden. Ziel ist es natürlich in der Restrückrunde im Jahr 2018 weiter ganz vorne mitzuspielen und sollte am Ende der Aufstieg gelingen, nehmen wir das gerne an und gehen den nächsten Schritt.

Die 2. Frauenmannschaft, zurzeit vierter in der Landesliga Rheinhessen, soll den Übergang der B-Juniorinnen zum Aktiven-Bereich fließend gestalten und Einsatzzeiten für den älteren B-Juniorinnen-Jahrgang bei den "Erwachsenen" ermöglichen.

Bei den B-Juniorinnen gilt es, mit Fortsetzung der Rückrunde alle Kräfte für den Klassenerhalt in der Regionalliga Südwest zu bündeln, darüber hinaus aber auch den älteren Jahrgang gezielt auf den Sprung in den Aktiven-Bereich vorzubereiten und an die wachsenden Aufgaben heranzuführen.

 

Vereinsprojekte

Rückblick 2017

Zahlreiche Infrastrukturprojekte, wie bspw. ein neuer Kunstrasenplatz, konnten in der jüngsten Vergangenheit abgeschlossen werden. Ein ganz wichtiger Baustein zur Weiterentwicklung des Vereins ist der Bau des Funktionsgebäudes für Frauen- und Jugendfußball. Wenn auch im wahrsten Sinne des Wortes außen der letzte Anstrich noch fehlt, so ist eine Nutzung der Räumlichkeiten bereits möglich. In dem rund 160qm großen Gebäude sind vier Umkleideräume, ein Raum für die Schiedsrichter und ein Büro entstanden.

Gemäß unserem Leitbild sind wir ein „Aktiver Partner des sozialen und gesellschaftlichen Miteinander in der Stadt und der Region“. Nachfolgend kurz zusammengefasst einige soziale Projekte im Jahr 2017:

- Aktion Rückenwirbel mit der Westend-Grundschule -

Der Verein Aktion Rückenwirbel e V. hat das Ziel, Grundschulkindern die tägliche Rückenprävention zu vermitteln und die Kinder dadurch dauerhaft zu täglicher Bewegung zu motivieren. Durch die Unterstützung von Wormatia konnte 400 Schülern der Westend-Grundschule, von einer Physiotherapeutin und Bewegungsfachkraft, Bewegungsabläufe zur Rückenprävention beigebracht werden. Mit dabei an allen Schulungstagen waren insgesamt 19 Spieler unserer Regionalligamannschaft. Von der Mainzer Volksbank, Volksbank Alzey-Worms wurden wir im Rahmen von „Sterne des Sports“ ausgezeichnet.

- „Spiel und Spaß Tag“ bei Wormatia für Kinder der Alisa-Zentren Worms und Kirn -

Einen besonderen Abschlusstag der Erlebniswochen der „Elisa Zentren Worms und Kirn“ erlebten rund 40 Kinder in der EWR-Arena. Nach einem Rundgang im Stadion hatten die Kinder viel Spaß mit und ohne Fußball. Unterstützt wurde der Aktionstag auch von einigen Regionalligaspielern.

- Spendenaktion von Wormatia und Fans -

Im Rahmen der Umbenennung der Stehtribüne in „Raphael Hügel Vortribüne“, fand eine Spendenaktion zugunsten der „Deutsche Knochenmarkspenderdatei“ (DKMS GmbH) statt. In nur zwei Wochen kam eine herausragende Spendensumme von 5.000 € zusammen. Dass ein so hoher Betrag der DKMS übergeben werden konnte, ist insbesondere auch dem großen Engagement der Fans bei der Spendenaktion zu verdanken.

Ausblick 2018

Zum jetzigen Zeitpunkt stehen für das neue Jahr bereits zwei soziale Projekte fest: 

- Spendenaktion für DKMS -

Zusammen mit Fans wird es auch im Jahr 2018 wieder eine Spendenaktion zu Gunsten der DKMS geben. Generell wollen wir die Fan-Arbeit weiter unterstützen und mit gemeinsamen Projekten ausbauen. Ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung des Vereins.

- Spiel Lotto-Elf gegen ein Wormatia „All-Star-Team“

Zusammen mit unserem Partner Lotto Rheinland-Pfalz werden wir ein Benefizspiel, zugunsten eines sozialen Projektes in Rheinland-Pfalz, organisieren. Für den guten Zweck wird am Donnerstag, 23. August 2018, im Stadion die Lotto-Elf mit prominenten Kickern gegen ein Wormatia „All-Star-Team“ antreten.


Der Vorstand wünscht allen seinen Fans, Freunden, Sponsoren und Gönnern ein gutes neues Jahr 2018. Halten Sie uns auch 2018 die Treue. Wir werden alles im Rahmen unserer Möglichkeiten tun, um den Verein auch in seinem 110. Jahr weiter zu entwickeln.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370