31.10.2017 01:05 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Mit Kampf, Leidenschaft und der nötigen Portion Glück zum zweiten Heimsieg


Fotos: Karin Flesner

Weil die Gäste aus Elversberg gleich mehrere Chancen auslassen und der gerade eingewechselte Sebastian Schmitt dagegen kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielt, tütet der VfR Wormatia den zweiten Heimsieg ein.

Ein besonderer Abend, der ganz im Zeichen des Kampfes gegen den Blutkrebs stand, fand einen passenden Abschluss mit dem überraschenden Sieg der Wormaten gegen favorisierte Elversberger. Dabei gab es vor dem Spiel einen weiteren Ausfall. Eugen Gopko plagt sich mit Oberschenkelproblemen und einer Erkältung dazu, für ihn stand nach langer Zeit wieder Ömer Yildirim in der Startelf.

Die erste Halbzeit zeigte dann auch gleich die Kräfteverhältnisse. Wormatia verlegte sich auf eine stabile Defensive und schnelle Konter, war bei den sich bietenden Gelegenheiten jedoch zu ungenau und kam deshalb bis zur Pause zu keiner Chance. Die Gäste dagegen verfehlten bei Abschlüssen von Krebs (22.) und Grech (45.+2) das Tor nur knapp, wobei der nach langem Ball plötzlich frei vor Steve Kroll auftauchende Koffi eigentlich die dickste Chance hatte, den Ball aber nicht unter Kontrolle bekam (25.).

Nach der Pause kamen die Wormaten mutiger aus der Kabine und hatten eine kleine Drangphase, in der Thomas Gösweiner nach Flanke von Johnathan Zinram den Ball nicht richtig traf (46.). Die erste Chance hatte dann Giuseppe Burgio, dessen Flachschuss das Außennetz streifte (54.). Was danach folgte, war das Glück des Tüchtigen. Wieder stand Koffi frei vor dem Tor, scheiterte aber an Kroll (62.). Grech schoss knapp drüber (64.), Koffi knapp vorbei (67.), Maek köpfte nach Ecke drüber (72.) und als Kroll dann mit klasse Reflex auch einen Koffi-Kopfball aus kurzer Distanz parierte (80.), da schienen die Wormaten heute für ihren unermüdlichen Einsatz einfach mal belohnt zu werden. Doch es kam noch besser. Gerade eingewechselt, schlug Sebastian Schmitt einfach mal eine scharfe Flanke Richtung Tor, wo Ando verpasste und der irritierte Lehmann den aufsetzenden Ball zum Siegtreffer passieren ließ (87.). Ein ebenso unerwarteter wie wichtiger Sieg, den die Mannschaft am Samstag in Völklingen nur zu gern veredeln möchte.

Tor: 1:0 S. Schmitt (87.)
Gelb: Gösweiner (60.), Maas (70.), Stulin (90.) / Maek (68.), Kofler (75.)
Zuschauer: 1.002  Schiedsrichter: Michael Kimmeyer (Karlsruhe)

Wormatia Worms
Kroll – Yildirim, Maas, Kizilyar, Stulin – Zinram (86. S. Schmitt), Pinheiro, Afari, Straub – Burgio (90.+3 Himmel), Gösweiner (79. Ando). 

Pressekonferenz auf YouTube
Die komplette Übertragung des Spiels bei SPORT1
Zusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen