28.11.2017 13:43 Kategorie: Aktuell, Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 28.11.2017


Rückblick auf den 21. Spieltag

Ex-Bundesligist SSV Ulm stoppt Negativserie

Ex-Bundesligist SSV Ulm 1846 Fußball hat seinen Abwärtstrend in der Regionalliga Südwest gestoppt. Zum Auftakt des 21. Spieltages behielt die Mannschaft von Trainer Tobias Flitsch gegen die U 23 des VfB Stuttgart 2:1 (2:0) die Oberhand und kam damit erstmals nach fünf Partien ohne Sieg wieder zu einem dreifachen Punktgewinn. Damit festigten die Ulmer ihren Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld. Vor 1.161 Zuschauern im Donaustadion brachte Thomas Rathgeber (6., Foulelfmeter) die Gastgeber bereits während der Anfangsphase in Führung. Kapitän David Braig (28.) baute den Vorsprung aus. Für den von Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel trainierten VfB konnte der eingewechselte Hayk Galstyan (79.) nur noch verkürzen. Die Schwaben gingen zum vierten Mal hintereinander leer aus.

Vizemeister Mannheim klettert auf Platz zwei

Vizemeister Waldhof Mannheim hat das Topspiel in der Regionalliga Südwest beim aktuellen Titelträger SV 07 Elversberg für sich entschieden. Am 21. Spieltag setzte sich der SV Waldhof vor 2.109 Zuschauern 2:0 (2:0) durch und kletterte damit auf Platz zwei. In Elversberg waren Nicolas Hebisch (31.) und Andreas Ivan (37.) für die Tore des SV Waldhof verantwortlich. Für die Mannschaft von SVW-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Michael Fink war es der sechste Sieg aus den zurückliegenden sieben Spielen (ein Remis). Elversberg verlor erstmals nach drei Siegen in Folge.

Patrick Schmidt rettet Saarbrücken Last-Minute-Sieg

Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken hat in der Partie bei Schlusslicht KSV Hessen Kassel seinen 15. Saisonsieg eingefahren. Beim 2:1 (0:1)-Auswärtserfolg vor 1.500 Zuschauern tat sich der unangefochtene Tabellenführer aber lange schwer. Die Gastgeber waren durch einen Treffer von Marco Dawid (30.) zunächst in Führung gegangen. Marco Holz (51.) glich kurz nach der Halbzeitpause aus. Wenige Augenblicke vor dem Abpfiff traf dann FCS-Torjäger Patrick Schmidt (90.+2) mit seinem 15. Saisontor zum umjubelten 2:1. Kassel verlor zum dritten Mal in Serie. Zuletzt gewonnen hat der KSV Anfang September (3:0 gegen den TSV Steinbach). Der Rückstand auf die sicheren Nichtabstiegsplätze beträgt bereits 13 Punkte.

Hoffenheimer Serie hält weiter an

In der Begegnung zwischen der U 23 der TSG Hoffenheim und Aufsteiger TSV Schott Mainz fielen lange keine Tore. Den 2:0 (0:0)-Heimerfolg brachten Maximilian Waack (80.) und Prince Osei Owusu (84.) erst spät unter Dach und Fach. Während der TSG-Nachwuchs jetzt seit sieben Partien unbesiegt ist, war es für den Liganeuling aus Mainz die fünfte Niederlage aus den zurückliegenden sechs Spielen.

Kickers gewinnen dank starker erster Halbzeit

Die Stuttgarter Kickers haben gegen den FC Astoria Walldorf einen 4:1 (3:0)-Heimsieg eingefahren. Vor 2.260 Zuschauern war das Spiel schon nach der ersten Halbzeit so gut wie entschieden. Alessandro Abruscia (2., Foulelfmeter), Jesse Weißenfels (22.) und Lhadji Badiane (37.) sorgten für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung. Anfang der zweiten Hälfte sah Walldorfs Verteidiger Pascal Pellowski (52.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte. In Unterzahl kamen die Gäste zunächst zum Anschlusstreffer. Nicolai Groß (55.) verwandelte einen Foulelfmeter. In der Schlussphase traf Jonas Meiser (86.) zum Endstand. Durch den Sieg rückten die Kickers auf Rang 14 vor. Walldorf rutschte auf Platz elf ab.

Worms mit deutlichem Sieg

Der VfR Wormatia Worms gewann bei der U 23 des FSV Mainz 05 4:0 (1:0). Ricky Pinheiro (43.) brachte die Gäste kurz vor der Halbzeitpause auf die Siegerstraße. Thomas Gösweiner (70./90.+1) und Patrick Auracher (80., Foulelfmeter) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Der Mainzer Nachwuchs verlor erstmals seit Anfang Oktober (0:5 beim TSV Steinbach), verpasste den Sprung auf Platz vier und ist nun Tabellensechster.

Stadtallendorf behält im Aufsteigerduell die Oberhand

In einem Duell zweier Aufsteiger behielt Eintracht Stadtallendorf beim SV Röchling/Völklingen 2:1 (1:1) die Oberhand. Nico Zimmermann (25., Foulelfmeter) hatte die Gastgeber zunächst in Führung gebracht. Del Angelo Williams (34.) und Erdinc Solak (89.) drehten die Partie zugunsten von Stadtallendorf. Für die Gäste aus Stadtallendorf war es das das erste Spiel nach dem historischen 0:9 gegen die SV 07 Elversberg in der vergangenen Woche. Elversberg hatte bei der Eintracht den höchsten Sieg in der Geschichte der Südwest-Staffel eingefahren.

Freiburger Serie hält auch im Sieben-Tore-Spektakel

Die Siegesserie des Aufsteigers SC Freiburg U 23 in der Regionalliga Südwest geht weiter. Mit dem 4:3 (3:2) gegen die abstiegsbedrohte TuS Koblenz am 21. Spieltag brachten die Freiburger den vierten Sieg in Folge unter Dach und Fach und festigten ihren Platz in der Spitzengruppe. Koblenz wartet nun seit fünf Begegnungen auf den dritten Saisonsieg. Für die Freiburger Tore gegen den ehemaligen Zweitligisten aus Koblenz waren Kai Brünker (13.), Mohamed Dräger (17./90.) und Christoph Daferner (37.) verantwortlich. Für die TuS trugen sich Andreas Glockner (34., Foulelfmeter), Marco Müller (45.) sowie Michael Stahl (64.) in die Torschützenliste ein.

Führung durch Firat reicht Kickers Offenbach nicht

Der Traditionsverein Kickers Offenbach hat am 21. Spieltag in der Regionalliga Südwest die Rückkehr auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Im Derby beim hessischen Rivalen TSV Steinbach gab die Mannschaft von OFC-Trainer Oliver Reck eine zwischenzeitliche Führung aus der Hand und musste sich am Ende 1:2 (1:1) geschlagen geben. „Das war ein Spiel, das wir nicht hätten verlieren müssen“, meinte Ex-Nationaltorhüter Reck: „Wir hatten viel Spielkontrolle. Allerdings hat Steinbach die beiden Situationen, die zu unseren Gegentoren führten, gut ausgenutzt.“ Mittelfeldspieler Serkan Firat (36.) hatte die Offenbacher vor 1.389 Zuschauern zunächst in Führung gebracht. Ex-Bundesligaprofi Nico Herzig (44.) glich kurz vor der Pause für Steinbach aus. Dennis Wegner (56.) gelang per Kopfball der Siegtreffer für die Gastgeber. In der Tabelle rutschte Kickers Offenbach nach nur einem Sieg aus den vergangenen sechs Partien hinter Waldhof Mannheim auf den dritten Rang ab. Der Abstand beträgt allerdings nur einen Punkt. Der TSV Steinbach fuhr nach dem 1:0 (1:0) bei der U 23 des VfB Stuttgart seinen zweiten Sieg in Folge ein und kletterte auf Rang acht.

21.Spieltag:

Freitag, 24. November, 19:00 Uhr 

SSV Ulm 1846 Fußball

VfB Stuttgart II

2:1

Samstag, 25. November, 14:00 Uhr 

1. FSV Mainz 05 II

Wormatia Worms

0:4

KSV Hessen Kassel

1. FC Saarbrücken

1:2

SV Elversberg

SV Waldhof Mannheim

0:2

SV Röchling Völklingen

Eintracht Stadtallendorf

1:2

SV Stuttgarter Kickers

FC-Astoria Walldorf

4:1

TSG Hoffenheim II

TSV Schott Mainz

2:0

Sonntag, 26. November, 14:00 Uhr

SC Freiburg II

TuS Koblenz

4:3

Montag, 27. November, 20:15 Uhr 

TSV Steinbach

Kickers Offenbach

2:1

Spielfrei:FSV Frankfurt