08.10.2018 12:33 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 08.10.2018


Rückblick 12. Spieltag:

Offenbach dreht Topspiel vor über 9.000 Fans

 

Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim hat in der Regionalliga Südwest erstmals seit Ende Juli wieder verloren. Am 12. Spieltag unterlag der SVW in einem Duell zweier ehemaliger Bundesligisten vor 9.017 Zuschauern den Offenbacher Kickers 1:3 (0:0). In der ersten Halbzeit konnten zwar beide Teams sich Chancen erarbeiten, blieben jedoch ohne Torerfolg. In der zweiten Hälfte der Partie war es zunächst Jannik Sommer (48.), der die Gastgeber in Führung brachte. Danach gelang es dem OFC, die Begegnung zu drehen. Dank der Treffer von Maik Vetter (72.), Serkan Firat (80., Foulelfmeter) und eines Eigentores von Waldhof-Kapitän Marco Schuster (83.) gewann man am Ende mit 3:1 in Mannheim.

 

Der SV Waldhof Mannheim rangiert trotz der Niederlage auf Platz eins. Der Vorsprung auf den zweitplatzierten SSV Ulm 1846 (2:2 beim SC Hessen Dreieich) beträgt zwei Zähler. Offenbach hat sieben Zähler Rückstand auf den SV Waldhof und ist Tabellensechster.

 

Dritter Remis: FSV Frankfurt tritt auf der Stelle

 

Der ehemalige Zweitligist FSV Frankfurt tritt in der Regionalliga Südwest auf der Stelle. Das Team von Trainer Alexander Conrad kam am 12. Spieltag nicht über ein 0:0 gegen die U 23 des 1. FSV Mainz 05 hinaus. Für die Hessen war es zwar das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage, aber auch schon das dritte Remis hintereinander. Durch die „Nullnummer“ vor 1.067 Zuschauern verpassten die Frankfurter nicht nur ihren dritten Heimsieg, sondern auch den möglichen Sprung auf den fünften Tabellenplatz. Die Mainzer U 23 blieb zum dritten Mal in Serie sieglos, rangiert weiterhin einen Zähler hinter den Hessen auf Platz zehn.

 

Unentschieden in Dreieich

 

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat in der Partie beim Aufsteiger SC Hessen Dreiech Moral gezeigt. Beim 2:2 (0:0) holte der ehemalige Bundesligist trotz eines zwischenzeitlichen 0:2-Rückstandes einen Zähler. Tino Lagator (70./79.) hatte zunächst doppelt für die Gastgeber getroffen. Ex-Profi Thomas Rathgeber (83., Foulelfmeter) und ein Eigentor von Dominic Rau (89.) verhinderten eine Niederlage der Ulmer. Kurz vor Abpfiff handelte sich Ex-Bundesligaprofi Kevin Pezzoni (90.+4) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein. Für Dreieich war es das dritte Remis hintereinander.

 

Saarbrücken gewinnt Saarderby

 

Meister 1. FC Saarbrücken hat das Saarderby gegen die SV 07 Elversberg 2:0 (0:0) für sich entschieden. Vor 3.203 Zuschauern in Völklingen war es Ex-Profi Fanol Perdedaj (47.), der Saarbrücken auf die Siegerstraße brachte. Sebastian Jacob (64., Foulelfmeter) schraubte das Ergebnis in die Höhe. Zu diesem Zeitpunkt spielte Saarbrücken bereits in Unterzahl. Markus Mendler (56.) hatte wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen. Für Saarbrücken war es der dritte Heimsieg in Folge.

 

Steinbach verteidigt Tabellenplatz vier

 

Der TSV Steinbach Haiger gewann ebenfalls zu Null. Gegen den VfR Wormatia Worms gab es vor 1.074 Zuschauern einen 1:0 (0:0)-Heimerfolg. Tim Müller (56.) sorgte für den entscheidenden Treffer. Seit vier Partien hat Steinbach kein Gegentor kassiert. Für Worms war es die fünfte Auswärtsniederlage in Serie. Steinbach konnte somit den vierten Tabellenplatz verteidigen und zudem den Abstand auf Tabellenführer Waldhof Mannheim verkürzen.

 

Christopher Ludy führt Pirmasens zum Sieg

 

Der FK 03 Pirmasens hat sich in einem Aufsteigerduell bei der TSG Balingen vor 1.100 Zuschauern 3:0 (3:0) durchgesetzt. Bereits in der ersten Halbzeit stellten die Gäste die Weichen auf Sieg. Christopher Ludy (27./41.) avancierte mit einem Doppelpack zum Spieler des Spiels. Florian Bohnert (45.) erhöhte kurz vor der Halbzeitpause auf 3:0. Balingen wartet seit fünf Begegnungen auf einen Sieg.

 

Später Siegtreffer für Freiburg II

 

Beim 2:1 (1:0)-Heimerfolg der U 23 des SC Freiburg gegen den FC Astoria Walldorf sah es lange nach einem Unentschieden aus. David Nieland (35.) für Freiburg und Erik Wekesser (58.) für Walldorf trafen. Erst kurz vor Schluss erzielte Lizenzspieler Yoric Ravet (87.) das Siegtor für die Gastgeber. Damit endete für den SCF eine Serie von drei Spielen ohne Sieg (zwei Niederlagen, ein Remis).

Ulm bleibt erster Verfolger

 

Der erste Verfolger SSV Ulm 1846 Fußball gab sich beim 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim II ebenfalls keine Blöße, weist nur drei Punkte Rückstand auf die Waldhöfer auf. Nach nur 34 Sekunden markierte Vitalij Lux (1.) die 1:0-Führung für die Hausherren. Thomas Gösweiner (64.) gelang der Ausgleich für Hoffenheim, doch Tino Bradara (73.) ließ die Ulmer Anhänger unter den 1.358 Besuchern im Donaustadion jubeln.

 

Torloses Remis in Stadtallendorf

 

Der TSV Eintracht Stadtallendorf und Aufsteiger FC 08 Homburg trennten sich 0:0. Während die Gäste den dritten Sieg in Folge verpassten, hat Stadtallendorf seit acht Begegnungen nicht mehr gewonnen (sechs Niederlagen, zwei Remis).

 

TSG 1899 Hoffenheim II live auf Sport1

 

Komplettiert wird der 12. Spieltag mit dem heutigen TV-live Spiel auf Sport1 zwischen der TSG 1899 Hoffenheim II und dem VfB Stuttgart II. In der Regionalliga Südwest ist dies die Premiere eines reinen U23-Duells, das live im Free-TV zur Primetime übertragen wird. Die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Partie mit Top-Talenten freuen. Beginn der TV-Übertragung ist um 19:55 Uhr. Anpfiff der Partie ist um 20:15 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim.

 

 

Der 12. Spieltag:

 

FSV Frankfurt

1. FSV Mainz 05 II

0:0

SC Hessen Dreieich

SSV Ulm 1846 Fußball

2:2

TSG Balingen

FK Pirmasens

0:3

Waldhof Mannheim

Kickers Offenbach

1:3

TSV Steinbach Haiger

Wormatia Worms

1:0

Eintracht Stadtallendorf

FC 08 Homburg

0:0

1. FC Saarbrücken

SV Elversberg

2:0

SC Freiburg II

FC-Astoria Walldorf

2:1

TSG 1899 Hoffenheim II

VfB Stuttgart II

: