01.10.2018 09:46 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 01.10.2018


Rückblick 11. Spieltag:

Homburg feiert Derbysieg vor über 9.000 Fans

Der FC 08 Homburg hat den Aufstiegshoffnungen des Titelverteidigers 1. FC Saarbrücken in der Regionalliga Südwest einen weiteren herben Dämpfer verpasst. Der Aufsteiger gewann am 11. Spieltag das prestigeträchtige Derby vor 9.024 Zuschauern im Waldstadion 2:1 (0:0) und brachte dem 1. FCS damit bereits die vierte Niederlage in der laufenden Spielzeit bei. Zum Vergleich: In der gesamten Meistersaison 2017/2018 hatte das Team von Saarbrückens Trainer Dirk Lottner in 36 Partien auch nur viermal verloren.

Während die Homburger als Tabellendritter wieder bis auf vier Zähler an Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim herangerückt sind, trennen den 1. FC Saarbrücken schon acht Punkte von Platz eins. Besonders bitter für die Gäste: In der zweiten Halbzeit hatte Steven Zellner die große Chance, seinem Team zumindest einen Punkt zu retten. Mit einem Foulelfmeter traf er jedoch nur den Außenpfosten des Homburger Tores (65.).

Bereits kurz nach der Pause hatte Andreas Knipfer (46.) den FC 08 Homburg 1:0 in Führung gebracht. Markus Mendler (51.) glich für Saarbrücken mit einem sehenswerten Freistoß aus, doch nur vier Minuten später ließ Christopher Theisen (56.) mit einem abgefälschten 25-Meter-Schuss erneut die Hausherren jubeln. Da konnten es die Homburger auch verschmerzen, dass sich ihr Angreifer Patrick Dulleck bei einer Rudelbildung in der Nachspielzeit wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte einhandelte (90.+1).

Elversberg erstmals in der oberen Tabellenhälfte

Die SV 07 Elversberg ist weiter auf dem Vormarsch. Beim 3:2 (2:1) gegen die U 23 des SC Freiburg blieben die von Roland Seitz trainierten Saarländer zum vierten Mal hintereinander ohne Niederlage, holten in dieser Phase zehn von zwölf möglichen Punkten und kletterten zumindest in die obere Tabellenhälfte. Der frühere Bundesligaprofi Alban Meha (3.) bestätigte bei der frühen 1:0-Führung seinen Ruf als Freistoßspezialist. Außerdem waren Kevin Koffi (38.) und Oliver Stang (68.) für Elversberg erfolgreich. Yoric Ravet (5.) und der eingewechselte David Nieland (90.+3) konnten mit ihren Treffern die zweite Freiburger Niederlage in Folge nicht verhindern. 

Keine Tore in Offenbach

Ex-Bundesligist Kickers Offenbach tritt weiter auf der Stelle. Im hessischen Verfolgerduell gegen den TSV Steinbach reichte es vor 4.768 Zuschauern am Bieberer Berg lediglich zu einem 0:0. Der Rückstand des sechstplatzierten OFC auf die Spitze wuchs auf neun Punkte an. Die abwehrstarken Steinbacher, die mit nur neun Gegentoren neben Ligaprimus Waldhof Mannheim über die stabilste Hintermannschaft der Liga verfügen, haben als Tabellenvierter weiterhin drei Zähler mehr auf dem Konto als die Kickers.

Burgio bringt Worms auf Kurs

Einen deutlichen 4:0 (2:0)-Heimsieg fuhr Wormatia Worms gegen Eintracht Stadtallendorf ein. Giuseppe Burgio (6.) traf nach einer Freistoßflanke von Niko Dobros zur frühen Führung. Dobros (21.) selbst verwandelte einen weiteren Freistoß direkt zum 2:0. Erst in der Schlussphase bauten der eingewechselte Jan-Lucas Dorow (87.) und Leon Volz (88.) den Vorsprung mit einem Doppelschlag weiter aus.

Stadtallendorf musste nicht nur die sechste Niederlage aus den vergangenen sieben Partien hinnehmen, sondern verlor auch noch Mittelfeldspieler Arne Schütze mit der Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels (50.). Die Eintracht bleibt auf einem Abstiegsplatz.

Dreieich holt Punkt in Mainz

Schlusslicht und Neuling SC Hessen Dreieich erkämpfte bei der zweiten Mannschaft des FSV Mainz 05 ein 1:1 (0:0). Dominic Rau (57.) hatte die Gäste im Bruchwegstadion sogar 1:0 in Führung gebracht. Devante Parker (67.) gelang der Ausgleich für die Mainzer.

Mannheim siegt auch in Pirmasens

Der ehemalige Bundesligist SV Waldhof Mannheim hat die Tabellenführung in der Regionalliga Südwest verteidigt. Die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares übersprang am 11. Spieltag auch die Hürde beim Aufsteiger FK Pirmasens, setzte sich 3:1 (2:1) durch und blieb damit auch im zehnten Spiel in Folge ohne Niederlage.

Vor 1.750 Zuschauern ließen sich die Mannheimer auch von einem frühen Rückstand durch ein Tor von Patrick Freyer (4.) nicht aus der Ruhe bringen, sondern schlugen nur wenig später durch Valmir Sulejmani (6.) zurück. Gian-Luca Korte (33.) und der eingewechselte Mounir Bouziane (85.) brachten den neunten Mannheimer Saisonsieg unter Dach und Fach.

Ulm bleibt erster Verfolger

Der erste Verfolger SSV Ulm 1846 Fußball gab sich beim 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim II ebenfalls keine Blöße, weist nur drei Punkte Rückstand auf die Waldhöfer auf. Nach nur 34 Sekunden markierte Vitalij Lux (1.) die 1:0-Führung für die Hausherren. Thomas Gösweiner (64.) gelang der Ausgleich für Hoffenheim, doch Tino Bradara (73.) ließ die Ulmer Anhänger unter den 1.358 Besuchern im Donaustadion jubeln.

Walldorf wartet weiter auf den zweiten Saisonsieg

Der Tabellenvorletzte FC-Astoria Walldorf verpasste beim 0:0 gegen den FSV Frankfurt erneut den erhofften Befreiungsschlag. Bereits seit sieben Partien wartet das Team von Trainer Matthias Born auf einen Sieg, erzielte in dieser Phase nur ein Tor. Die Gäste aus Hessen blieben zum vierten Mal hintereinander ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).

Remis im Württemberg-Duell

Die U 23 des VfB Stuttgart musste sich gegen Neuling TSG Balingen mit einem 2:2 (1:1) begnügen. David Kopacz (26.) und Daniel Bux (66.) brachten den VfB zwar zweimal in Führung. Manuel Pflumm (45.+1) in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit und José-Enrique Rios-Alonso (70.) mit einem Eigentor sorgten aber jeweils für den Ausgleich.

Der 11. Spieltag:

SSV Ulm 1846 Fußball

TSG Hoffenheim II

2:1

VfB Stuttgart II

TSG Balingen

2:2

FK Pirmasens

Waldhof Mannheim

1:3

FC-Astoria Walldorf

FSV Frankfurt

0:0

Kickers Offenbach

TSV Steinbach Haiger

0:0

1. FSV Mainz 05 II

SC Hessen Dreieich

1:1

SV Elversberg

SC Freiburg II

3:2

FC 08 Homburg

1. FC Saarbrücken

2:1

Wormatia Worms

Eintracht Stadtallendorf

4:0