31.10.2016 18:32 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 31.10.2016 Teil 2


Vorschau 18.Spieltag: Saarbrücken lädt zum Verfolgerduell

 

Letzte englische Woche in der Regionalliga Südwest in der Saison 2016/2017: Eröffnet wird diese am Dienstag (ab 14:00 Uhr) in Völklingen, wo sich im Verfolgerduell der 1. FC Saarbrücken und der TSV Steinbach gegenüberstehen. In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland ist am 1. November Feiertag (Allerheiligen).

 

Der 1. FC Saarbrücken holte in den letzten beiden Partien nur zwei Zähler, trotz jeweils drei erzielter Treffer reichte es zweimal nur zu einem Unentschieden (zuletzt beim FC 08 Homburg). Mit Steinbach wartet nun direkt der nächste starke Gegner. „Sie haben einen riesen Lauf, haben elf Spiele in Serie nicht verloren. Dementsprechend selbstbewusst treten sie auf, sind schwer zu packen, haben wie wir einen Topsturm, insgesamt viel Qualität in der Mannschaft“, so Lottner.

 

TSV-Coach Matthias Mink meint im Vorfeld der Partie: „Die wichtigen Spiele kommen im Oktober, November und Dezember. Auch im Rahmen der Personalsituation mit Sperren und der ein oder anderen Verletzung. Es ist dann spannend, wie die Mannschaft dieses Thema lebt und wie wir es dann auch im Rahmen der Ergebnisse hinkriegen.“.

 

Ulm reist nach Worms

 

Der SSV Ulm 1846 Fußball trifft am Dienstag (ab 14:00 Uhr) auswärts auf Wormatia Worms. Aus der Partie in der Nibelungenstadt will das Team von SSV-Trainer Stephan Baierl, der ohne den gesperrten Halili auskommen muss, wieder etwas Zählbares nach Ulm mitbringen. Dabei wird es ein Wiedersehen mit den Ex-Spatzen Florian Treske und Johannes Ludmann geben. Treske, der 109 Mal das Trikot der Spatzen trug, ist aktuell mit fünf Treffern bester Wormser Torschütze. 



 

Der Blick in die Statistik sollte die Spatzen positiv stimmen: In sechs Aufeinandertreffen mit den Rheinhessen verloren die Spatzen nur eine Begegnung und holten vier Siege sowie ein Unentschieden. Zudem wartet die Wormatia seit vier Spieltagen schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

 

VfB II empfängt Koblenz

 

Während die Profis des VfB ihr Derby am Wochenende gewinnen konnten, mussten die „kleinen Schwaben“ den Platz als Verlierer verlassen. 2:4 hieß es im Ulmer Donaustadion am Ende aus Stuttgarter Sicht. Bereits die dritte Pleite in Folge für das Team mit dem Brustring.

 

Die TuS, die in dieser Spielzeit auswärts bisher dreimal erfolgreich war, konnte sich am vergangenen Spieltag 2:1 gegen die Offenbacher Kickers durchsetzen und somit ihre Negativ-Serie stoppen. Aktuell steht die Sander-Truppe als Aufsteiger auf Tabellenrang elf.

 

Eintracht Trier gegen Stuttgarter Kickers live bei SPORT1

 

Wenn am Dienstag (ab 15:55 Uhr, live bei SPORT1) Eintracht Trier und Drittligaabsteiger Stuttgarter Kickers aufeinandertreffen, gibt Kickers-Interimstrainer Dieter Märkle sein Ligadebüt. Der 54-jährige Leiter der Nachwuchsabteilung springt derzeit ein, weil sich die Schwaben kürzlich von Alfred Kaminski getrennt hatten. Bei Märkles Einstand im Achtelfinale des Württembergischen Verbandspokals beim Landesligisten SSV Ehingen-Süd gab es für Stuttgart einen 4:1-Auswärtserfolg.

 

Unter anderem war der aktuelle Südwest-Torschützenkönig Mijo Tunjic zweimal erfolgreich. „Ich bin froh, dass wir die Partie mit einer großen Seriosität verdient gewonnen haben. Unser Team hat die Vorgaben erfüllt und sich voll reingehauen“, so das Fazit von Fußball-Lehrer Märkle.

 

Die Eintracht musste nach drei ungeschlagenen Begegnungen trotz ansprechender Leistung in Hoffenheim den Platz als Verlierer verlassen. Momentan stehen die Corrochano-Jungs auf Platz 17, mit einem Heimsieg könnte der SVE aber einen großen Sprung in der Tabelle machen.

 

Pirmasens fordert Homburg

 

Einen lang erhofften Erfolg konnten die Pirmasenser am vergangenen Freitag in Kaiserlautern feiern. Nach vier Pleiten in Folge holte die Mannschaft von Coach Tretter drei wichtige Punkte und steht momentan auf Tabellenplatz 12.

 

Der FC 08 Homburg muss aktuell ohne seinen Cheftrainer Jens Kiefer auskommen. Der 41-jährige Fußball-Lehrer befindet sich bereits seit Samstag im Krankenhaus, weil er an einem bakteriellen Infekt und einer Viruserkrankung laboriert. Das bestätigte FCH-Geschäftsführer Rafael Kowollik im Gespräch mit FUSSBALL.DE. Bereits beim spektakulären Derby gegen den 1. FC Saarbrücken (3:3) hatten interimsweise Co-Trainer Pascal Bach und Sportvorstand Angelo Vaccaro das Team betreut.

 

Auch in der Begegnung beim FK Pirmasens am Dienstag (ab 18:00 Uhr) wird das Duo voraussichtlich wieder einspringen. Noch befindet sich Kiefer für weitere Untersuchungen in der Klinik. „Ihm geht es aber den Umständen entsprechend. Er wird zeitnah aus dem Krankenhaus entlassen“, so Kowollik.

 

Offenbach mit schwerer Aufgabe in Hoffenheim

 

Am vorletzten Spieltag der Vorrunde muss Kickers Offenbach zur TSG Hoffenheim II reisen. Das Spiel wird um 19:00 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion im Sinsheimer Stadtteil Hoffenheim angepfiffen. Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim kann wieder auf Kapitän Marco Engelhardt zurückgreifen. Der 35-jährige Mittelfeldspieler musste zuletzt im Heimspiel gegen Eintracht Trier (3:2) wegen einer Gelbsperre pausieren. Ex-Nationalspieler Engelhardt, der mit dem 1. FC Nürnberg 2007 den DFB-Pokal gewonnen hatte, war vor der Saison vom Drittligisten Hallescher FC zur TSG gewechselt. Er kam bislang in zwölf Partien zum Einsatz, erzielte zwei Tore und gab zwei Vorlagen.

 

Der OFC, der auswärts erst einmal gewinnen konnte, wird versuchen, aus einer stabilen Abwehr heraus beim Topteam aus Hoffenheim zu punkten, um die Abstiegsränge endlich zu verlassen. Gute Nachrichten aus Offenbacher Sicht: Maik Vetter und Daniel Endres sind wieder voll einsatzfähig. Gesperrt fehlen wird hingegen Serkan Göcer.

 

Abstiegskampf in Wetzlar: Watzenborn-Steinberg empfängt FCK II

 

Der FCK II verlor seine letzte Partie 1:3 – Gegner im Fritz-Walter-Stadion war der FK Pirmasens. Aufgrund der Niederlage bleiben die Pfälzer, die in der Ferne erst einmal siegen konnten, im Tabellenkeller. Mit nun 30 kassierten Toren stellt die Moser-Truppe die drittschwächste Defensive der Liga.

 

Aufsteiger Watzenborn trat die Heimreise aus Elversberg zuletzt mit leeren Händen an, 6:1 gingen die Teutonen in Elversberg unter. Im heimischen SCT-Sportpark soll nun aber wieder gepunktet werden (bisher vier Heimsiege). Gesperrt fehlen werden Vaclav Koutny, der beim Spiel in Elversberg mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde, sowie Ilias Azaouaghi (Gelbsperre).

 

Duell der Gegensätze in Nöttingen: Schlusslicht gegen Spitzenreiter

 

Duell der Gegensätze am Mittwoch (ab 19:00 Uhr) im Panoramastadion: Während der FCN auf dem letzten Tabellenplatz ums Überleben in der Regionalliga kämpft, thront die SVE mit schon vier Punkten Vorsprung von Platz 1 und könnte bei einem Sieg die Herbstmeisterschaft klarmachen. Die schwächste Defensive der Liga (bereits 46 Gegentore für den FCN) trifft auf die stärkste Abwehr (acht Gegentore) und den zweitbesten Angriff (28 erzielte Treffer).

 

 

Walldorf will auch in der Liga punkten

 

Die Euphorie ist beim FC-Astoria wieder etwas verflogen: Nach dem sensationellen Weiterkommen im DFB-Pokal musste sich das Born-Team im Ligaalltag deutlich 0:4 beim TSV Steinbach geschlagen geben. Nach der Niederlage bleibt die Astoria auf einem möglichen Abstiegsplatz und muss gegen Kassel auf den gelbgesperrten Yakup Polat verzichten.

 

Die Löwen setzten sich zuletzt 1:0 gegen Wormatia Worms durch und bestätigten damit ihre Positivserie. Seit nun sechs Partien in Folge ist das Team von Tobias Cramer unbesiegt und sammelte dabei stolze vierzehn Zähler. Gegen Walldorf fehlen dem KSV-Coach Tim Philipp Brandner und Henrik Giese. Beide sahen gegen Worms ihre fünfte Gelbe Karte.

 

Dienstag, 01. November, 14:00 Uhr

 

1. FC Saarbrücken

TSV Steinbach

 

Wormatia Worms

SSV Ulm 1846 Fußball

 

VfB Stuttgart II

TuS Koblenz

 

* Eintracht Trier

Stuttgarter Kickers

 

** FK Pirmasens

FC 08 Homburg

 

*** TSG Hoffenheim II

Kickers Offenbach

 

*** SC Teutonia Watzenborn-Steinberg

1. FC Kaiserslautern II

 

 

*     Anstoß 16:00 / TV-Live-Spiel bei SPORT1

**   Anstoß 18:00

*** Anstoß 19:00

 

Mittwoch, 02. November, 19:00 Uhr

 

FC Nöttingen

SV Elversberg

 

FC-Astoria Walldorf

Hessen Kassel

 

 

Spielfrei: Waldhof Mannheim

 

 

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

 

Pl.

Verein

Spiele

G

U

V

Tore

Diff.

Pkt.

1.

SV Elversberg

17

10

6

1

28:8

20

36

2.

Waldhof Mannheim

17

9

5

3

24:11

13

32

3.

TSG Hoffenheim II

16

9

4

3

39:14

25

31

4.

TSV Steinbach

16

9

4

3

28:16

12

31

5.

1. FC Saarbrücken

16

9

4

3

28:19

9

31

6.

Hessen Kassel

16

7

4

5

19:20

-1

25

7.

FC 08 Homburg

16

7

2

7

17:20

-3

23

8.

SSV Ulm 1846 Fußball (N)

16

6

3

7

26:24

2

21

9.

Wormatia Worms

16

5

6

5

15:13

2

21

10.

Stuttgarter Kickers (A)

16

4

7

5

24:24

0

19

11.

TuS Koblenz (N)

16

5

4

7

14:15

-1

19

12.

FK Pirmasens

16

5

3

8

17:29

-12

18

13.

Teutonia Watzenb.-Steinb. (N)

16

4

4

8

16:25

-9

16

14.

FC-Astoria Walldorf

16

4

4

8

15:25

-10

16

15.

VfB Stuttgart II (A)

16

4

4

8

20:31

-11

16

16.

*Kickers Offenbach

16

6

6

4

19:16

3

15

17.

Eintracht Trier

16

4

3

9

20:23

-3

15

18.

1. FC Kaiserslautern II

16

3

4

9

21:30

-9

13

19.

FC Nöttingen (N)

16

4

1

11

19:46

-27

13



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen