30.08.2016 12:03 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 30.08.2016


Ausblick 6. Spieltag:

Homburg empfängt Elversberg zum Saarlandderby

 

Am sechsten Spieltag der Regionalliga Südwest steht in der englischen Woche ein Saarlandderby an. Der FC 08 Homburg empfängt die SV Elversberg. Homburg will im ersten Heimspiel der Saison den ersten Dreier und die SV Elversberg den Abstand auf Tabellenführer Waldhof Mannheim nicht größer werden lassen. Waldhof Mannheim ist derweil zu Gast beim TSV Steinbach. Der Tabellenzweite, der 1. FC Saarbrücken, ist ebenfalls auswärts, beim FC-Astoria Walldorf, gefordert. In Ulm und Kassel kommt es zum Duell zweier Traditionsvereine. Der SSV Ulm 1846 Fußball empfängt Eintracht Trier und Hessen Kassel hat die Stuttgarter Kickers zu Gast.

 

Traditionsduell in Ulm

 

Torjäger Muhamed Alawie vom SV Eintracht Trier will im Spiel beim Aufsteiger SSV Ulm 1846 Fußball am morgigen Dienstag (19.00 Uhr) nachlegen. Der Zugang vom Nord-Regionalligisten SV Meppen schnürte beim jüngsten 3:1-Heimerfolg gegen den KSV Hessen Kassel einen Dreierpack, schoss damit auch seinen Frust von der Seele. In der DFB-Pokalpartie gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund (0:3) hatte Alawie noch bis zur 54. Minute auf der Ersatzbank „geschmort“.

 

Für Trier war der Erfolg gegen Kassel der erste Saisonsieg (ein Remis, zwei Niederlagen). „Das war eine sehr gute Leistung meiner Mannschaft. Auch die Unterstützung von den Rängen war hervorragend“, so das Fazit von SVE-Cheftrainer Peter Rubeck. Ulm ist im Aufwind, gewann nach den zwei Auftaktniederlagen zuletzt zweimal am Stück.

 

Hessen Kassel empfängt die Stuttgarter Kickers

 

Nach zwei Siegen zu Saisonstart ist es Hessen Kassel nicht gelungen diese Serie aufrecht zu erhalten. Die letzten beiden Spiele in Nöttingen (1:2) und in Trier (1:3) verloren die Löwen. Im zweiten Heimspiel der Saison sind die Stuttgarter Kickers zu Gast. Gegen die Schwaben will Hessen Kassel zurück in die Erfolgsspur finden und den dritten Saisonsieg einfahren.

 

Die Stuttgarter Kickers haben ihrerseits nach einem etwas holprigen Start in die Saison den ersten Sieg feiern können. Am vergangenen Freitag konnten die Kickers ihr Heimspiel gegen den TSV Steinbach mit 2:1 gewinnen. In Kassel will die Elf von Alfred Kaminski nun nachlegen und eine Serie starten. Es ist das zweite Auswärtsspiel für die Stuttgarter Kickers. In der ersten Begegnung vor fremdem Publikum konnte man beim Vizemeister in Elversberg (1:1) einen Punkt holen.

 

Duell der zweiten Mannschaften in Kaiserslautern

 

Am Dienstag (19.00 Uhr) empfängt die U 23 des 1. FC Kaiserslautern die U 23 der TSG Hoffenheim zum Duell der zweiten Mannschaften. Die ,,kleinen Teufel‘‘ sind mit vier Punkten aus den ersten vier Spielen gestartet und stehen auf Tabellenplatz 14. Gegen die Zweitvertretung der TSG Hoffenheim soll der zweite Saisonsieg her. Der erste gelang dem FCK II am ersten Spieltag gegen Eintracht Trier (3:1). Seit dem hat die Mannschaft von Trainer Hans-Werner Moser in drei Begegnungen einen Punkt geholt.

 

Die U 23 der TSG Hoffenheim rangiert momentan mit acht Punkten auf Tabellenplatz vier. Die beiden bisherigen Auswärtsaufgaben waren gegen den Meister Waldhof Mannheim (1:1) und den Vizemeister SV Elversberg (0:1). In Kaiserslautern wollen die Hoffenheimer nun den ersten Sieg auf fremdem Platz erzielen und das Punktekonto somit auf elf Zähler erhöhen

 

Saarbrücken zu Gast in Walldorf

 

Der Tabellenzweite, der 1. FC Saarbrücken, ist in der englischen Woche zu Gast in Walldorf. Mit 10 Punkten aus den ersten fünf Spielen hat die Elf von Trainer Dirk Lottner einen guten Start hingelegt. Nach der Niederlage am vierten Spieltag bei der U 23 des VfB Stuttgart (2:3) haben die Saarbrücker gegen Worms (2:0) wieder in die Erfolgspur zurück gefunden. In Walldorf soll der zweite Sieg in Serie folgen und somit der zweite Tabellenplatz verteidigt werden.

 

Dirk Lottner erwartet ein schweres Spiel für seine Mannschaft: „Mit Walldorf wartet ein Gegner, der fußballerisch sehr stark ist. Nicht umsonst haben sie den VfL Bochum aus dem Pokal rausgeschmissen und dabei nicht nur kämpferisch, sondern auch spielerisch eine starke Leistung gezeigt. Es wartet eine richtig schwere Aufgabe“. Astoria Walldorf hat sich am vergangenen Freitagabend mit 1:1 von der TSG Hoffenheim II getrennt und will nun auch gegen den 1. FC Saarbrücken punkten.

 

Gelingt Wormatia Worms der erste Saisonsieg?

 

Wormatia Worms empfängt den FK Pirmasens. Nach zwei Unentschieden zu Beginn der Saison verloren die Wormser die beiden folgenden Partien und warten somit auf den ersten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den FK Pirmasens soll nun der erste Dreier her. Pirmasens hingegen ist mit sieben Punkten aus vier Spielen gut aus den Startlöchern gekommen. In allen vier Spielen erzielte Pirmasens jeweils ein Tor. In Ulm (1:0) und gegen die U 23 des VfB Stuttgart (1:0) reichte dies zum Sieg.

 

 

Kickers Offenbach empfängt den FC Nöttingen

 

Das Hessenduell haben die Offenbacher Kickers mit 1:2 gegen Teutonia Watzenborn-Steinberg verloren. Es war die erste Saisonniederlage für das Team von Oliver Reck. Mit dem FC Nöttingen folgt ein weiteres Duell gegen einen Aufsteiger. Es ist das erste von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen. Nach dem Heimspiel gegen Nöttingen folgen weitere Auftritte vor heimischem Publikum gegen Pirmasens und Eintracht Trier. Zusammen mit den Fans will der OFC das bestmögliche aus diesen drei Begegnungen rausholen und gegen Nöttingen soll mit einem Dreier der Anfang gemacht werden.

 

Nöttingen hat die letzten beiden Spiele verloren. In Ulm kam der FCN mit 1:5 unter die Räder und zu Hause gegen Koblenz unterlag man mit 1:2. In Offenbach will die Mannschaft von Trainer Dubravko Kolinger die dritte Niederlage in Folge verhindern. Fehlen wird bei den Nöttingern Felix Zachmann aufgrund einer Sperre.

 

Saarlandderby in Homburg

 

Wenn am 6. Spieltag der Regionalliga Südwest der FC 08 Homburg morgen ab 19.30 Uhr die SV 07 Elversberg zum Saarderby empfängt, steht bei den Gastgebern Giovanni Runco nicht mehr im Kader. Der Mittelfeldspieler löste am Montag seinen Vertrag auf, ist ab sofort für den Oberligisten FC Hertha Wiesbach am Ball.

 

Der FCH hat erst einen Zähler auf dem Konto, rangiert auf dem vorletzten Tabellenplatz. In der vergangenen Saison verlor Homburg beide Ligapartien gegen Elversberg (1:3/2:4). Gerne erinnern sich die FCH-Fans allerdings an das zurückliegende Finale im Saarlandpokal. Mit einem 1:0-Erfolg gegen Elversberg hatte sich Homburg für den DFB-Pokal qualifiziert. In der ersten Runde gab es ein 0:3 gegen den Zweitligisten VfB Stuttgart. Titelfavorit Elversberg ist aktuell Tabellendritter, gewann zuletzt zweimal in Serie.

 

Watzenborn mit neuem Trainer in Stuttgart

 

Der VfB Stuttgart II empfängt am Mittwoch (19.00 Uhr) den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg zum Duell Absteiger gegen Aufsteiger. Das Spiel wird im Robert-Schlienz-Stadion ausgetragen. Nachdem die U 23 des VfB Stuttgart am vierten Spieltag sein erstes Spiel gewinnen konnte, folgte am Samstag in Pirmasens die dritte Niederlage der Saison. Mit 0:1 verlor man beim FKP. Gegen Watzenborn soll nun der zweite Heimsieg in Folge her.

 

Watzenborn-Steinberg reist mit viel Selbstvertrauen, aber einem neuen Trainer an. Das Hessenduell gegen Kickers Offenbach konnte mit 2:1 gewonnen werden. Auf der Trainerbank gab es dennoch einen Wechsel. Für den bisherigen Trainer Daniel Steuernagel übernimmt interimsweise Gino Parson. Watzenborn steht punkt- und torgleich mit Hessen Kassel auf Tabellenplatz acht.

 

 

 

Schafft Mannheim den vierten Sieg in Folge?

 

Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim strebt in der Begegnung beim TSV Steinbach am Mittwoch (ab 19.30 Uhr) den vierten Dreier in Folge an. Das einzige Remis gab es für den noch unbesiegten Meister beim 1:1 gegen die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim. Für SVW-Linksverteidiger Alexander Rodriguez-Schwarz steht eine besondere Partie an. Der Deutsch-Spanier, der in der Jugend unter anderem beim FC Sevilla in Spanien und bei Eintracht Frankfurt ausgebildet worden war, spielte noch während der Rückrunde der vergangenen Saison für Steinbach.

 

„Obwohl ich nur einige Monate in Steinbach gespielt habe, ist der Kontakt zu Mannschaft und Fans immer noch sehr gut. Der Verein war wie eine Familie für mich“, denkt Rodriguez-Schwarz gerne an die Zeit in Steinbach zurück und fügt hinzu: „Steinbach ist ein kleiner Verein, macht seine Sache in der Liga aber sehr gut. In den zurückliegenden sechs Jahren ist der TSV fünfmal aufgestiegen. Das ist beachtlich.“ Steinbach hat erst drei Partien absolviert, rangiert mit drei Zählern auf Platz 16.

 

Der 6. Spieltag

 

Dienstag, 30. August, 19:00 Uhr

3

SSV Ulm 1846 Fußball

Eintracht Trier

 

KSV Hessen Kassel

Stuttgarter Kickers

 

1. FC Kaiserslautern II

TSG Hoffenheim II

 

FC-Astoria Walldorf

1. FC Saarbrücken

 

Wormatia Worms

FK Pirmasens

 

 

Dienstag, 30. August, 19:30 Uhr

3

Kickers Offenbach

FC Nöttingen

 

FC 08 Homburg

SV Elversberg

 

 

Mittwoch, 31. August, 19:00 Uhr

3

VfB Stuttgart II

Teutonia Watzenb.-Steinb.

 

 

 

Mittwoch, 31. August, 19:30 Uhr

3

TSV Steinbach

Waldhof Mannheim

 

 

Spielfrei: TuS Koblenz

 

 

Die aktuelle Tabelle der Regionalliga Südwest:

 

Pl.

Verein

Spiele

G

U

V

Tore

Diff.

Pkt.

1.

Waldhof Mannheim

5

4

1

0

12:5

7

13

2.

1. FC Saarbrücken

5

3

1

1

7:4

3

10

3.

SV Elversberg

5

3

1

1

6:3

3

10

4.

TSG Hoffenheim II

5

2

2

1

7:4

3

8

5.

TuS Koblenz (N)

5

2

2

1

4:3

1

8

6.

FK Pirmasens

4

2

1

1

4:3

1

7

7.

SSV Ulm 1846 Fußball (N)

4

2

0

2

8:3

5

6

8.

Hessen Kassel

4

2

0

2

6:7

-1

6

 

Teutonia Watz.-Steinb. (N)

5

2

0

3

6:7

-1

6

10.

FC Nöttingen (N)

5

2

0

3

8:12

-4

6

11.

FC-Astoria Walldorf

4

1

12

1

6:5

1

5

12.

SV Stuttgarter Kickers (A)

4

1

2

1

7:7

0

5

13.

Eintracht Trier

4

1

1

2

4:5

-1

4

14.

1. FC Kaiserslautern II

4

1

1

2

7:10

-3

4

15.

VfB Stuttgart II (A)

5

1

1

3

6:11

-5

4

16.

TSV Steinbach

3

1

0

2

4:7

-3

3

17.

Wormatia Worms

5

0

2

2

3:6

-3

2

18.

FC 08 Homburg

3

0

1

2

1:4

-3

1

19.

* Kickers Offenbach

4

1

2

1

7:7

0

-4



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen