03.04.2017 17:04 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 03.04.2017


Rückblick auf den 31. Spieltag

 

Aufstiegsaspirant Elversberg festigt Platz zwei

 

Der Tabellenzweite SV 07 Elversberg hat in der Regionalliga Südwest seine Aufstiegsambitionen untermauert. Am 31. Spieltag bezwang die Mannschaft von Ex-Profi und SVE-Trainer Michael Wiesinger die U 23 des VfB Stuttgart 3:1 (3:0) und baute damit den Vorsprung auf Platz drei auf sieben Zähler aus.

 

Bereits während der ersten Halbzeit stellten Edmond Kapllani (9./31., Foulelfmeter) und Simon Handle (22.) vor 1.470 Zuschauern für die Gastgeber die Weichen auf Sieg. Nicolas Sessa (47.) markierte direkt nach der Halbzeitpause für die Stuttgarter zwar noch den Anschlusstreffer. Die dritte Niederlage hintereinander für das Team von VfB-Trainer und Ex-Nationalspieler Andreas Hinkel konnte er allerdings auch nicht mehr verhindern. Der Vorsprung vor der Abstiegszone beträgt drei Punkte.

 

Homburg muss nach Heimniederlage weiter zittern

 

Ex-Zweitligist TuS Koblenz landete beim FC 08 Homburg einen 3:0 (1:0)-Auswärtssieg. Dimitrios Popovits (15./84.) war mit seinem Doppelpack maßgeblich am Erfolg beteiligt. Kevin Lahn (90.+2) brachte den Sieg für Koblenz in der Nachspielzeit endgültig in trockene Tücher. Die TuS verbesserte sich auf den sechsten Rang.

 

Für Homburgs Torhüter Niklas Jakusch war die Partie vor 1.066 Besuchern im Waldstadion bereits vorzeitig beendet. Wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums hatte er die Rote Karte gesehen (70.).

 

Die Homburger, die in dieser Woche durch die Verpflichtung von Ex-Bundesligastürmer Nando Rafael (früher unter anderem Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC und FC Augsburg) zur neuen Saison für Aufsehen gesorgt hatten, verpassten die Chance, sich weiter von den möglichen Abstiegsplätzen zu entfernen. Das Polster auf die Gefahrenzone ist mit zwei Zählern nicht sehr komfortabel.

 

Spitzenreiter Mannheim verspielt Sieg

 

In der Regionalliga Südwest hat es Tabellenführer SV Waldhof Mannheim verpasst, den fünften Sieg in Folge einzufahren. Am 31. Spieltag kam der SVW vor 5.241 Zuschauern nicht über ein 2:2 (0:1) gegen Wormatia Worms hinaus. Florian Treske (42.) hatte zunächst für Worms getroffen. Kevin Nennhuber (62.) und Lukas Kiefer (88.) drehten die Partie zwischenzeitlich zugunsten der Gastgeber. Doch kurz vor Abpfiff sicherte Jan-Lucas Dorow (90.+1) der Wormatia einen Zähler.

 

Trotz des verpassten Sieges befindet sich Mannheim auf einem guten Weg in Richtung Titelverteidigung und der Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur 3. Liga. Der Vorsprung auf die zweitplatzierte SV 07 Elversberg beträgt vier Punkte. Rang drei, der nicht mehr zur Qualifikation berechtigt, ist bei noch sieben ausstehenden Spielen weiterhin elf Zähler entfernt.

 

Saarbrücken wahrt Chance

 

Der 1. FC Saarbrücken präsentierte sich in der Begegnung beim abstiegsgefährdeten SV Eintracht Trier in hervorragender Verfassung. Dank der Tore von Kevin Behrens (28./59.) und Markus Mendler (30./48.) setzte sich die Mannschaft von FCS-Trainer und Ex-Bundesligaprofi Dirk Lottner vor 2.771 Zuschauern im Moselstadion 4:0 (2:0) durch. Durch den dreifachen Punktgewinn wahrte Saarbrücken die Chance auf das Erreichen der Aufstiegsspiele. Der Rückstand auf die zweitplatzierten Elversberger beträgt zwar acht Zähler. Allerdings hat der FCS noch eine Partie in der Hinterhand. Trier bleibt Tabellenvorletzter. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt sieben Punkte.

 

Hoffenheims Nachwuchs dreht in Halbzeit zwei auf

 

Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim behielt gegen Hessen Kassel 5:1 (1:1) die Oberhand. In der ersten Halbzeit hatten TSG-Lizenzspieler Pavel Kaderábek (9.) und Sebastian Schmeer (30.) für die Treffer gesorgt. In der zweiten Hälfte ließen die Hoffenheimer den Gästen kaum eine Chance. Lukas Rupp (52.) aus dem Profikader, Philipp Ochs (59.) und zweimal Joshua Mees (71./80.) bescherten der TSG den ersten Sieg nach drei Niederlagen hintereinander.

 

Heimerfolg für die Stuttgarter Kickers

 

Den Stuttgarter Kickers gelang ein wichtiger 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den FC Astoria Walldorf. Vor 2.710 Zuschauern war es Luca Pfeffer (31.) der den entscheidenden Treffer für das Team von Kickers-Trainer Tomasz Kaczmarek markierte. Der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze schrumpfte für die Kickers auf einen Punkt. Walldorf hat noch vier Zähler Vorsprung auf die Gefahrenzone.

 

Schlusslicht Nöttingen setzt Aufwärtstrend fort

 

Der Tabellenletzte FC Nöttingen hat sich im Duell gegen Mitaufsteiger SC Teutonia Watzenborn-Steinberg 2:1 (1:1) durchgesetzt und damit den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigt. Von den jüngsten fünf Ligaspielen verlor Nöttingen nur eines (1:2 gegen den 1. FC Saarbrücken). Außerdem stehen zwei Siege und zwei Remis zu Buche.

 

Gegen Watzenborn-Steinberg trafen Mario Bilger (45.) und Mattia Maggio (90.+2) für Nöttingen. Die Gäste waren zuvor durch Jordi van Gelderen (2.) früh in Führung gegangen. Der Rückstand des FCN auf die Nichtabstiegszone beträgt noch elf Zähler.

 

Punkteteilung in Haiger

 

Der TSV Steinbach kam vor 1.151 Zuschauern gegen Aufsteiger SSV Ulm 1846 nicht über ein 0:0 hinaus. Damit bleibt der TSV die einzige Mannschaft aus der Südwest-Staffel, die vor heimischer Kulisse noch unbesiegt ist. Elf Siege und vier Remis stehen zu Buche. Nur Meister und Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim (39) sammelte zuhause mehr Punkte als Steinbach (37).

 

In der Tabelle ist der TSV Steinbach weiterhin Dritter. Der Rückstand auf die zweitplatzierte SV 07 Elversberg (3:1 gegen VfB Stuttgart U 23) ist aber auf sieben Zähler angewachsen.

 

31. Spieltag
Mittwoch, 29. März, 19:00 Uhr

1. FC Kaiserslautern II

Kickers Offenbach

0:0


Freitag, 31.März, 19:00 Uhr


FC 08 Homburg

TuS Koblenz

0:3

SV Elversberg

VfB Stuttgart II

3:1


Samstag, 01. April, 14:00 Uhr

 

TSV Steinbach

SSV Ulm 1846 Fußball

0:0

TSG Hoffenheim II

Hessen Kassel

5:1

FC Nöttingen

Teutonia Watzenborn-Steinberg

2:1

SV Eintracht Trier

1. FC Saarbrücken

0:4

Stuttgarter Kickers

FC-Astoria Walldorf

1:0

Waldhof Mannheim

Wormatia Worms

2:2


Spielfrei: FK Pirmasens



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen