30.10.2019 22:20 Kategorie: Aktuell, 2. Mannschaft, Startseite, Jugend
Von: Redaktion

Aktuelle Ergebnisse aus dem Nachwuchsbereich


Landesliga Südwest-Ost
U23 – Phönix Schifferstadt 1:2 (1:2) 

Beim sechsten Heimspiel hat es nun die U23 erwischt: sie unterlag Phoenix Schifferstadt mit 1:2. Die Hausherren starteten nicht gut in die Partie, dies nutzten die Gäste gnadenlos aus und erzielten bis zur 20. Minute zwei Treffer. Nun lief es bei den Wormaten besser, nach einem schönen Angriff war Rouven Amos nicht mehr zu halten und konnte verkürzen. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der die Gäste die weitaus besseren Chancen hatten. Doch TW Niklas Radmacher hielt hier sein Team mit drei grandiosen Paraden im Spiel. Auf der anderen Seite hatte André Bandieramonte Pech, dass sein Schuss knapp am langen Pfosten vorbei ging. Alles in allem ein nicht unverdienter Sieg der Vorderpfälzer, die sich dadurch in der Spitzengruppe festsetzten. Die Wormaten verharren aktuell im Mittelfeld der Tabelle.

A-Junioren Regionalliga Südwest
U19 – FK Pirmasens 1:0 (0:0) 

Die Wormaten wollten diese Partie dominant angehen und dies gelang ihnen auch in den allermeisten Situationen. Über einfaches und kontrolliertes Passspiel wollte man die mit einer 5er-Kette agierenden Westpfälzer aushebeln und obwohl dies nicht einfach war, kamen die Hausherren zu guten Gelegenheiten. Die Pirmasenser kamen in Halbzeit Eins nur zu einer Torchance, doch hier war TW Leon Guth auf dem Posten. Nach der Pause brachte dann Marco Bresser den Ball zu Lazar Ilic, der wiederum Elia Apfelbach freispielte, der dann überlegt zur überfälligen Führung einschoss (55.). Auch danach hatten die Wormaten noch zwei Topchancen, die jedoch ungenutzt blieben. In der Schlussminute musste dann nochmal TW Leon Guth alles aufbieten, um einen Distanzschuss mit den Fingerspitzen noch an den Innenpfosten zu lenken. So blieb es bei einem knappen, wenn auch absolut verdienten Sieg der Gastgeber. Trainer Mario Cuc war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. Die Dinge, die man während der Trainingswoche einstudiert hatte, wurden gut umgesetzt und vor allem imponierte ihm das Verhalten seiner Mannschaft im Gegenpressing bei Ballverlusten.

B-Junioren Regionalliga Südwest
1.FC Kaiserslautern – U17 2:0 (1:0)
Pokal: 1.FC Meisenheim 
– U17 2:3 (1:0) 

Es fällt schwer, die Leistung in Kaiserslautern in Worte zu fassen. Vermutlich genügt es aber, wenn man festhält, dass alle Anwesenden Wormatia-Zuschauer zurecht sehr enttäuscht waren. Dass wir beim FCK verlieren können war klar, aber mit dem dargebotenen sehr blutleeren Auftritt kann man nicht einverstanden sein. Das war nicht Wormatia-like und darf sich nicht wiederholen. Fakt ist, dass unsere U17 seit vier Ligaspielen sieglos ist und nun auch der Letzte verstanden haben muss, dass für Träumereien von einer Spitzenposition keine Zeit ist. Wer tatsächlich auf die Tabelle schauen möchte, sollte lieber auf den Abstand nach hinten schauen.

Die sportliche Geschichte ist schnell erzählt. Der FCK war in allen Belangen überlegen und gewann am Ende durch Tore in der 35. und 41. Spielminute mit 2:0. Wobei das Ergebnis die Kräfteverhältnisse nur sehr unzureichend wiederspiegelt. Die einzige Wormatia-Chance hatte Luca Putzer gleich zu Beginn des Spiels, als er frei vor dem Tor auftauchte, aber am FCK-Keeper scheiterte. Nach dem 2:0 direkt nach Wiederanpfiff gab es kein Aufbäumen mehr unseres Teams und keinen einzigen Torschuss im zweiten Durchgang, obwohl ja eigentlich noch genügend Zeit geblieben wäre. Wenn man irgendetwas Positives finden möchte, dann vielleicht, dass wir "nur" 2:0 verloren haben. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Noah Lagos und musste ausgewechselt werden. Gute Besserung!

B-Junioren Verbandsliga Südwest
1.FC Kaiserslautern II  U16 2:0 (0:0)

C-Junioren Regionalliga Südwest 
U15 – Eintracht Trier 2:1 (2:0)

Mit viel Schwung ist die U15 der Wormatia in das Heimspiel gegen Trier gestartet und gleich in den Anfangsminuten erspielten sich die Wormser zahlreiche Torchancen. Mit viel Druck kamen die Hausherren immer wieder vor das Tor der Trierer. Mit vertikalen Pässen aus dem Zentrum heraus versuchte man überwiegend den Wormser Stürmer Moritz Thomas anzuspielen, der meist die Laufduelle für sich entscheiden konnte und so vor seinem Gegenspieler an den Ball kam. Das sollte auch der Schlüssel zum Erfolg sein an diesem Tag. Endlich, nach einer halben Stunde Spielzeit, konnte Moritz Thomas nach einer Steilvorlage den langersehnte Treffer erzielen. Es schien eigentlich fast wieder so, als könnte man erneut in einer Druckphase keinen Treffer erzielen, so wie es die letzte Woche im Auswärtsspiel gegen Saarlouis/Dillingen der Fall war, als man dann das Spiel sogar trotz guter Leistung verloren hatte. Die Wormaten setzten noch eins drauf, als nach einer Ecke der Ball in den 5-Meter-Raum fiel und nach einem Herumgestochere von mehreren Spielern beider Mannschaften Marcel Günther dann den Ball letztendlich hinter die Linie drückte. Mit 2:0 ging man in die Halbzeitpause.

Die Gäste aus Trier hatten in der ersten Halbzeit wenig zu bieten, weil die Wormatia aber auch leidenschaftlich verteidigte. Viele wichtige Zweikämpfe wurden im Mittelfeld gewonnen und lange Bälle wurden von den Verteidigern abgelaufen. Die Gegner wurden mit gutem Angriffspressing der Wormser im Spielaufbau immer wieder entscheidend gestört und so zu Fehlern gezwungen. In Halbzeit zwei starteten die jungen Wormaten ähnlich druckvoll wie in der ersten Halbzeit. Wieder hatten die Wormser sich einige Male gut durchspielen können. Die beste Chance in dieser Phase hatte ein Wormser Stürmer, als er sieben Meter vor dem Tor aus halblinker Position frei vor dem Kasten der Trierer auftauchte und leider keinen Druck hinter den Ball bekam. Man versäumte hier den berühmten Deckel drauf zu machen. Wenn man etwas bemängeln wollte, dann die Unentschlossenheit vor dem Tor, der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen hatte gefehlt.

Als dann der Anschlusstreffer fünf Minuten vor Spielende für die Trierer fiel, wurde es nochmal hektisch. Trier stellte nochmals um und es standen vier Stürmer auf dem Platz, die versuchten vor das Wormser Tor zu kommen. Obwohl keine nennenswerte Chance mehr herauskam, hielt man auf Wormser Seite noch einige Male die Luft an, als die Trierer versuchten mit Flugbällen hinter die Wormser Abwehrkette zu kommen. Es blieb beim verdienten 2:1-Sieg der Wormatia!

C-Junioren Landesliga Rheinhessen
U14 – SVW Mainz 3:3 (0:1)

D-Junioren Verbandsliga Südwest
FSV Offenbach – U13 0:1 (0:1)

Mit fünf Siegen und einem Unentschieden gegen Mainz 05 traten die jungen Wormaten trotz des Ausscheidens aus dem Pokal gegen TSV Schott Mainz die Auswärtsfahrt nach Offenbach an der Queich mit breiter Brust an. Bereits zu Beginn wollten wir den Gegner früh attackieren, um mögliche Unsicherheiten im Spielaufbau zu nutzen. Dies gelang bereits in der 1. Minute, nach einem schlampigen Rückpass auf den Offenbacher Torhüter war es Luca Ianiello, der durch konsequentes Anlaufen an den Ball kam und das Leder aus kurzer Distanz einschob. Ein Auftakt nach Maß! Anschließend folgten rund zehn Minuten immer wieder wechselnde, eher harmlose Ballbesitzphasen, wobei beide Teams zu keinen klaren Chancen kamen.

Nach rund einer Viertelstunde kamen die Offenbacher zu ihrer ersten Chance, nach einer Ecke kam ein Offenbacher zum Kopfball, welcher zwar abgewehrt werden konnte, beim Heranstürmen auf den Nachschuss traf allerdings ein Offenbacher unseren Torhüter Jonathan Racky unglücklich am Hinterkopf, welcher daraufhin ausgewechselt werden musste. An dieser Stelle gute Besserung! Da alle drei Torhüter zur Zeit im Training und in Spielen hervorragende Leistungen zeigen, wurde ohne jegliche Bauchschmerzen auf Seiten des Trainerteams Luca Landgraf eingewechselt, welcher seine Sache auch in der restlichen Spielzeit super machte und den Kasten trotz einiger brenzliger Situationen sauber hielt. Hierbei ist allerdings nicht nur der Torwart zu loben, das ganze Team zeigte gerade defensiv eine sehr stabile Leistung und ließ nur sehr wenige Chancen zu, offensiv müssen wir jedoch weiterhin an der Verwertung unserer Möglichkeiten arbeiten. Denn das Spiel hätte durchaus früher entschieden werden können, aber es wurden mehrere Großchancen ausgelassen. 

Am Wochenende geht es mit großem Selbstvertrauen gegen Gonsenheim, die man bereits im Achtelfinale des Verbandspokals mit 2:1 besiegen konnte.

D-Junioren Landesliga Rheinhessen
U12 – FSV Mainz 05 II 1:2 (0:1)

D-Junioren Kreisliga Süd-West
U11 – SV Horchheim II 0:1 (0:1)

E-Junioren Kreisliga Alzey-Worms
Pokal: FSV Osthofen – U10 1:3 (0:1)
U10 
– SV Gimbsheim 7:0 (2:0)



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen