09.12.2019 20:09 Kategorie: Aktuell, Startseite, Jugend
Von: Redaktion

Aktuelle Ergebnisse aus dem Nachwuchsbereich


B-Junioren Regionalliga Südwest
SV Gonsenheim – U17 2:3 (1:3)

In Gonsenheim konnte unsere Mannschaft einen knappen aber verdienten Sieg einfahren. Nach zwischenzeitlicher 0:3-Führung musste am Ende noch etwas gezittert werden, bis der Auswärtssieg auf der letzten Rille heimgefahren wurde. Unser Team begann taktisch etwas verändert, was den Hausherren sichtlich Probleme bereitete. Vom Anpfiff weg legten die jungen Wormaten ein gutes Umschaltspiel an den Tag und trafen die Gonsenheimer so immer wieder tief ins Mark. Die erste gefährliche Aktion der Partie gehörte allerdings dem SVG, der nach einer Freistoßflanke einen Lattentreffer zu verzeichnen hatte. In der 16. Spielminute wurde dann Gradi Nkunga nach einem Einwurf im Strafraum angespielt, drehte sich gut um seinen Gegenspieler und verwandelte zur Führung ins lange Eck. Große Erleichterung für unsere Nr. 9, der damit seine lange Durststrecke ohne Torerfolg pünktlich zum Jahresende beenden konnte. Die Wormaten ließen den Gastgebern in ihrer Hälfte Platz und stellten dann die Räume geschickt zu. Speziell Alessio Kulawik, Leo Klein und Everest Sulejmani machten das Zentrum dicht und eroberten viele Bälle. Danach ging es über die Außenspieler Luca Putzer und Leon Kadler mit Tempo nach vorne. So auch in der 24. Minute, als zunächst ein Ball der Gonsenheimer Hintermannschaft auf unsere rechte Seite abgewehrt wurde, dort aber beim aufgerückten Rechtsverteidiger Pascal Stasiecki landete. Dessen maßgenaue Flanke landet auf dem Kopf von Everest Sulejmani, der zum 0:2 einköpfte. Gonsenheim versuchte sich zu berappeln, kam aber weiterhin zu keinen Torchancen. Im Gegenteil, in der 38. Minute sprintete Luca Putzer über die linke Seite los, bekam den Ball von Leo Klein in den Lauf gespielt und bediente direkt den einlaufenden Everest Sulejmani, der zum 0:3 vollendete.

Vielleicht wäre es eine ruhige zweite Hälfte geworden, wenn es nicht in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs noch einen Handelfmeter für die Gastgeber gegeben hätte. Leon Kadler bekam den Flankenversuch wohl an den Arm und der Schiedsrichter entschied etwas überraschend für alle Beteiligten auf Elfmeter. Keeper Enrico Pehle ahnte zwar die Ecke und war am Schuss noch dran, letztlich landete der Ball aber mit dem Halbzeitpfiff zum 1:3 im Netz. Spätestens jetzt war klar, dass ein heißer zweiter Durchgang bevorstand, sind die Gonsenheimer doch ein Team das niemals aufgibt und auch viel über Emotionen ins Spiel kommt.

Die klareren Gelegenheiten hatte unsere Mannschaft bei diversen Kontersituationen, leider verpassten wir es aber den Sack zuzumachen. Und als Gonsenheim fünf Minuten vor Ende den Ball in unserer Hälfte eroberte und per Fernschuss in den Winkel traf, wurde es nochmal ungemütlich. Richtig Zwingendes hatten die Hausherren nicht mehr anzubieten, dennoch waren die hohen Bälle in unseren Strafraum unangenehm. Unsere Jungs warfen sich aber in alle Bälle hinein und hatten den unbedingten Willen, sich heute nochmal mit 3 Punkten zu belohnen. Dies gelang dann ja auch und so steht ein versöhnlicher Jahresabschluss mit 29 Punkten und Tabellenplatz 6 zu Buche. Für das Jahr 2020 bleiben genügend ehrgeizige Ziele für die U17, jetzt haben sich aber alle Spieler und Verantwortliche erstmal die Winterpause verdient. Im neuen Jahr geht es dann mit frischem Elan und Vollgas weiter.

C-Junioren Regionalliga Südwest
FSV Mainz 05 – U15 3:0 (1:0)

Im letzten Spiel des Jahres mussten die Wormaten auswärts gegen Mainz 05 ran. Von Beginn an hatten die 05er dann das Heft in die Hand genommen. "Bloß kein Gegentor in der Anfangsphase!" Das war die Devise der Wormser, wusste  man auf Wormser Seite genau, wie gegen Mainz 05 bei frühen Gegentoren das Spiel verlaufen könnte. Wenn der Ball mal bei den Mainzer Jungs läuft, sind sie schwer zu verteidigen und dann könnte es Schlag auf Schlag gehen. Obwohl es den Wormaten von der ersten Minute an weitestgehend gelang, die Mainzer fern vor der Wormser Gefahrenzone zu halten, fiel schon nach 10 Minuten das 1:0 für Mainz. Aber anstelle den Kopf in den Sand zu stecken, behielten die Wormser Jungs die Nerven und kämpften sie sich mehr und mehr in das Spiel hinein. Man wich vom Angriffspressing weit in Gegners Hälfte nicht ab. Immer wieder versuchten die Wormaten die Mainzer im Spielaufbau früh zu stören. In der eigenen Hälfte versuchte man in Ballnähe schnell in Überzahl zu kommen, was den Wormser auch gut gelang. Aggressiv und zweikampfstark präsentierte sich die Wormatia vom Stürmer bis zu den Innenverteidigern. Tatsächlich schafften sie es auch, die Mainzer zu verunsichern. Die Mainzer fanden nicht wirklich spielerische Lösungen gegen die kompakte Wormser Mannschaft, konnten aber natürlich nicht komplett ausgeschaltet werden. Aber meist waren es Einzelaktionen oder Zufallsprodukte der Mainzer Offensive, die letztendlich zu Torchancen geführt haben.

Das gleiche Spiel zeichnete sich in der zweiten Halbzeit ab. Mainz war bemüht, hatte aber sichtlich Probleme, ein Konzept gegen die kämperisch starken Wormaten zu finden. Erst in den letzten 5 Minuten des Spiels fielen die Treffer 2 und 3 für die Mainzer. Zu nachlässig war man in diesen beiden Situationen gewesen. Aber auch verständlich, dass Kraft und Konzentration in den letzten Minuten des Spiels nachgelassen hatten. Ein Tor hätten die Wormaten dennoch nach so einer engagierten Vorstellung verdient gehabt . Auch hätten sie einen Elfmeter bekommen müssen. Nach einem langen Freistoß in den Strafraum der Mainzer war es Marcel Günther, der am 11-Meter-Punkt zum Kopfball hochging. Der herauslaufende Mainzer Keeper hatte bei einem Klärungsversuch mit der Faust den Kopf des Wormser Abwehrspieler so sehr getroffen, dass er anschließend nicht mehr weiterspielen konnte. In dieser Situation flog der Ball an den langen Pfosten weiter, wo noch ein Wormser Spieler wenige Meter vor dem Tor nach einem Flugkopfball die Kugel leider nicht im Tor unterbringen konnte. Bitter für die Wormser auch der Ausfall von Lukas Scholl, der nach einem unglücklichen Foulspiel verletzt vom Platz getragen werden musste.

Die jungen Wormaten hatten es geschafft, mit viel Leidenschaft und Mentalität die Mainzer weitestgehend in Schach zu halten. Man konnte die Spannung hochhalten, da es lange nur 1:0 für Mainz stand. Aber der 3:0-Endstand geht völlig in Ordnung, da die Mainzer in der zweiten Halbzeit zwei, drei sehr gute Möglichkeiten hatten, aber diese ungenutzt ließen.

C-Junioren Landesliga Rheinhessen
U14 – FSV Nieder-Olm 2:3 (2:1)

D-Junioren Verbandsliga Südwest
SV Horchheim – U13 0:2 (0:1)



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Instagram

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen