12.07.2017 19:10 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Wormatia stimmt zu: Testspiel gegen Chinas U20 kommt


Bei der gestrigen Managertagung der Regionalliga Südwest wurde den Vereinen die Details der viel diskutierten Testspielreihe gegen die Olympiaauswahl Chinas (U20) vorgestellt. Bei der ursprünglichen Voranfrage vor einigen Wochen seitens des DFB hatten sich alle 19 Vereine grundsätzlich offen gezeigt. Im Raum standen zwei Testspiele pro Verein an den jeweils freien Spieltagen der Hin- und Rückrunde auf freiwilliger Basis. Hierzu wurde eine Antrittsprämie in Höhe von 15.000 Euro pro Verein angeboten, mit möglichen Zuschüssen für erhöhte Stadionkosten.

Diese Prämie bleibt nun bestehen, gespielt wird jedoch nur noch eine Partie pro Verein, beginnend mit der Rückrunde im November. Ein früherer Beginn war für den chinesischen Verband aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Bis auf Waldhof Mannheim, die Stuttgarter Kickers und TuS Koblenz haben letztlich alle Vereine zugestimmt und werden gegen Chinas U20 antreten. Eine Vorgabe bezüglich der Aufstellung, etwa eine Pflicht, Stammspieler einzusetzen, gibt es nicht.

„Jeder Verein durfte freiwillig für sich entscheiden, ob er dieses Angebot annimmt. Wir haben zugestimmt.“, berichtet Giuseppe Lepore, Leiter Geschäftsbetrieb bei Wormatia Worms. Der VfR Wormatia hat bereits in der Vergangenheit im Nachwuchsbereich mit dem chinesischen Fußballverband kooperiert. So traf die U17 im Jahr 2012 auf die U16-Nationalmannschaft Chinas, drei Jugendspieler reisten 2016 mit einer Kurpfalzauswahl zu einem Turnier nach Shenyang und Qingdau und erst kürzlich war der VfR Wormatia zusammen mit Waldhof Mannheim Gastgeber des 5. Deutsch-Chinesischen Jugendfußballturniers. „Wir sehen daher im Testspiel gegen die Olympiaauswahl nicht nur einen sportlich und für uns finanziell interessanten Vergleich, sondern auch einen weiteren kleinen Beitrag zur Völkerverständigung.“, ergänzt Lepore, der bei der Sitzung von seinen Kollegen als Ligasprecher einstimmig wiedergewählt wurde.

In dieser Funktion leitet er auch eine China-Arbeitsgruppe, der mit Christopher Fiori (Kickers Offenbach), Matthias Georg (TSV Steinbach) und Thomas Gomminginger (TSG Hoffenheim II) weitere Vereinsvertreter angehören. Aufgabe der AG ist es, die Interessen der teilnehmenden Vereine gegenüber dem DFB zu vertreten und Vorschläge zu unterbreiten, wie die Rahmenbedingungen des Austauschs mit dem chinesischen Verband konkret gestaltet werden.

Das Testspiel des VfR Wormatia gegen Chinas U20 ist für den 23. Spieltag terminiert, dem letzten vor der Winterpause.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen