13.08.2019 23:50 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

Unentschieden in Elversberg


Der Moment des Ausgleichs
(Screenshot sporttotal_tv)

Bei der SV Elversberg II gelang dem VfR Wormatia nach Halbzeit-Rückstand noch ein 1:1 dank halbstündiger Überzahl und Jan Dahlkes Kopfballtreffer.

Ohne den angeschlagenen Giorgi Veleanu stellte Trainer Kristjan Glibo um auf ein 5-4-1 mit Maurizio Macorig und Debütant Heron Miranda neben Andrej Ogorodnik in der Innenverteidigung sowie Luca Graciotti als Linksverteidiger.

Die Anfangsminuten gehörten klar dem VfR. Schon vom Anstoß weg gab es die erste Chance, Geovane Oliveira Damaceno scheiterte mit seinem Flachschuss nach 30 Sekunden an Torwart Blankenburg. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit kamen die Gastgeber, die alle drei Spiele bisher gewonnen haben, allerdings immer mehr in die Partie und nach 19 Minuten erstmals richtig gefährlich in den Strafaum. Jan Dahlke beantwortete das mit einer Abnahme nach Graciotti-Flanke rechts am Tor vorbei (21.) und Elversberg legte mit einem Darkaoui-Schuss direkt auf Niklas Reichel nach (23.). Die Führung für Elversberg kam dennoch plötzlich. Eine flache Hereingabe von Dahl grätschte Miranda vor seinem Gegenspieler gegen Reichels Laufrichtung ins eigene Tor (28.). In den letzten zehn Minuten bis zur Pause wurde Elverberg immer gefährlicher und gegen attackierende Hausherren kam Wormatias Defensive in den Schlussminuten regelrecht ins Schwimmen.

Trainer Glibo reagierte in der Pause und stellte auf Viererkette um. Ilias Tzimanis ersetzte Macorig in der Innenverteidigung und Perric Afari sorgte für mehr Präsenz im Mittelfeld, dafür blieb Miranda in der Kabine. Direkt nach Wiederbeginn galt es erneut eine Drangphase der SVE zu überstehen, dann aber fanden die Wormaten zurück ins Spiel und tauchten auch wieder im gegnerischen Strafraum auf. Unfreiwillig war der frühe letzte Wechsel, Fatih Köksal musste nach einer Stunde angeschlagen raus und wurde durch Stürmer Jan-Philipp Schünke ersetzt. Abgefälscht ging ein Elversberger Schuss am Tor vorbei, im Gegenzug prüfte Eric Lickert den Torwart mit einem Distanzschuss (61.).

Kurz danach stiegen die Chancen des VfR. Nach einer Abseitsentscheidung gegen Elversberg führte Ogorodnik den Freistoß schnell aus, der noch meckernde Wollbold machte einen Schritt nach vorne und blockierte den Ball – was dessen zweite Gelbe Karte nach sich zog (62.). In Überzahl gelang den Wormaten dann der Ausgleich. Dahlkes Kopfball nach Recica-Flanke fischte Blankenburg noch aus dem Winkel, bei der nachfolgenden Ecke war er machtlos: Diesmal senkte sich Dahlkes Kopfball unhaltbar zum 1:1 ins Netz (73.). Den Siegtreffer hätten dann beide Teams noch erzielen können, Niklas Reichel sicherte mit seiner Parade gegen Gablers Schlenzer den Punkt (81.).

Am Samstag ist nun der FC Blau-Weiß Karbach zu Gast, dann wollen die Wormaten wieder einen Sieg einfahren. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

Tore: 1:0 Miranda (28./Eigentor), 1:1 Dahlke (73.)
Gelb: Wollbold (27.), Gabler (69.) / Ogorodnik (74.), Lickert (79.)
Gelb-Rot: Wollbold (Elversberg/62.)
Zuschauer: 350 Schiedsrichterin: Naemi Breier (Konz)

Wormatia Worms
Reichel – Grimmer, Macorig (46. Tzimanis), Ogorodnik, Miranda (46. Afari), Graciotti – Recica, Lickert, Köksal (59. Schünke), Oliveira Damaceno – Dahlke.

Aufzeichnung des Spiels



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen