03.03.2019 12:18 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

Frühes Gegentor entscheidet / 1:0-Niederlage in Ulm


Erneut mussten die Wormaten gegen ein frühes Gegentor ankämpfen, doch diesmal gelang kein eigener Treffer und nach intensivem Spiel blieb es beim 1:0 für den SSV Ulm 1846 Fußball.

Steven Jones schickte die gleiche Elf wie gegen Mainz ins Rennen. Matchwinner Giuseppe Burgio, wegen einer Erkältung die ganze Trainingswoche ausgefallen, saß erneut als Joker auf der Bank. Und wie gegen Mainz kamen die Wormaten eigentlich gut in die Partie, kassierten dann aber aus dem Nichts mit dem ersten Angriff das 1:0. Bei einem Einwurf stand Jann in der Mitte allerdings auch derart frei, dass dieser nach dem erwartbaren Querpass nur noch mit einem schnellen Antritt vorbeiziehen und aus spitzem Winkel flach rechts unten einschießen musste (8.). Ballverluste führten zu weiteren Chancen für die Gastgeber, Braig (17.) und Gashi (23.) zielten knapp links bzw. rechts vorbei. Direkt danach sorgte Leon Volz für den ersten Abschluss Richtung Ulmer Tor, schoss aber ein gutes Stück daneben. Es war ein intensives Spiel mit viel Körpereinsatz und die Wormaten hielten wacker dagegen, wirkten den kraftvollen Ulmern aber physisch unterlegen. Jedoch: Sie bissen sich rein, erkämpften sich in den letzten zehn Minuten vor der Pause klar die Oberhand und Dimitrios Ferfelis hatte nach scharfer Dobros-Flanke den Ausgleich auf dem Kopf (40.).

Auch der Beginn des zweiten Durchgangs gehörte den Wormaten, die sich bietenden Standardsituationen führten jedoch nicht zu weiteren Torchancen. Nah dran war wiederum Ferfelis, der eine Volz-Flanke nur knapp verpasste (57.). Nach einer Stunde und mit der Einwechslung von Sapina kamen die Ulmer wieder besser ins Spiel: Janns gefährliche Hereingabe wurde verpasst, Gashis Nachschuss krallte sich Chris Keilmann (65.). Ein richtiger Spielfluss wollte durch zahlreiche Spielunterbrechungen nicht mehr aufkommen. Mit der Einwechslung von Eugen Gopko und Linus Radau wurde auf Dreierkette umgestellt, letzterer besetzte mit Volz die beiden Flügel nun offensiver. Wenige Minuten später war der VfR aber nur noch zu zehnt. Dino Bajric kam beim Nachsetzen zu spät und kassierte drei Minuten nach seiner ersten Karte Gelb-Rot (81.). In Überzahl boten sich den Gastgebern sofort mehrere Chancen zur Entscheidung: Sapina zielte aus der Distanz drüber (83.), Lux scheiterte frei vor Keilmann (84.), Gashi traf den Pfosten und Braig stand beim Abpraller im Abseits (85.). Die Wormaten fingen sich wieder, warfen noch einmal alles nach vorne, kamen aber trotz guter Standardsituationen zu keiner Torchance mehr.

"Die Jungs haben gekämpft und bis zum Schluss alles probiert. Es ist frustrierend, dass wir wieder mit leeren Händen nachhause fahren", berichtete Steven Jones nach dem Spiel. Am Freitagabend wartet nun die U23 der TSG Hoffenheim in der heimischen EWR-Arena.  

Tor: 1:0 Jann (8.)
Gelb: - / Dobros (33.), Colak (62.), Dorow (67.)
Gelb-Rot: Bajric (Wormatia/81.)
Zuschauer: 1.014  Schiedsrichter: Martin Kliebe (Hessisch Lichtenau)

Wormatia Worms
Keilmann - Volz, Colak, Ihrig, Tritz (75. Radau) - Bajric, Moos (60. Burgio) - Graciotti (75. Gopko), Dorow, Dobros - Ferfelis.

Zusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen