05.11.2018 15:11 Kategorie: Aktuell, Startseite, Jugend
Von: Redaktion

Spielberichte aus der Nachwuchsabteilung


A-Junioren Regionalliga
U19 - FC 08 Homburg 3:2 (2:2) 

Wormatias A-Junioren hatten es in diesem Spiel mit einem der physisch stärksten Mannschaften der Liga zu tun, die aus einer sehr defensiven Grundordnung vor allem durch Standards sehr gefährlich ist. Die Wormaten kamen dann auch gut in die Partie und erspielten sich schon früh erste Chancen, die allerdings nicht verwertet wurde. In der Minute gingen dann die Gäste durch einen tollen Distanzschuss mit 0:1 in Führung. Doch auch in der Folge blieben die Hausherren am Drücker, vergaben dann sogar noch einen Elfmeter und gerieten aber durch einen Konter in der 35. Minute sogar mit 0:2 in Rückstand. Die Hausherren zeigten jedoch weiter Moral und ihnen gelang sogar noch vor der Pause durch Treffer von Nic Wehrle und Lennart Thum (41. und 45.) der hochverdiente Ausgleich. Auch nach dem Wechsel änderte sich nichts am Spiel , die Wormaten hatten das Heft in der Hand, der Führungstreffer wollte aber trotz etlicher Torchancen nicht gelingen. In der 77. Minute war es dann doch soweit; erneut Lennart Thum sorgte für die 3:2-Führung, die die Wormaten trotz guter Gelegenheiten für die Gäste nicht mehr hergaben.

B-Junioren Regionalliga
FC 08 Homburg - U17 2:5 (1:2) 

In Homburg krönte die U17 eine außergewöhnlich starke englische Woche. In der 8. Minute brachte Lazar Ilic die Wormatia mit einem abgefälschten Schuss in Führung. Fünf Minuten später wirbelten die Wormaten über die linke Angriffsseite, am Ende flankte Raul Escalante den Ball Richtung langer Pfosten, wo Jonas Schäfer nur noch den Fuß hinhalten musste. Es lief sehr gut für unsere Jungs, vielleicht zu gut, sodass sich etwas Selbstzufriedenheit breit machte und sich Fehler einschlichen. Völlig unnötig wurden die Hausherren dadurch stark gemacht und kamen auch in der 25. Minute zum Anschlusstreffer. Nach der Pause berappelten sich die jungen Wormaten wieder und erneut Lazar Ilic stellte in der 49. Minute den zwei Tore Abstand wieder her. Kurze Zeit später verhinderte Raul Escalante mit einer tollen Rettungstat auf der Torlinie den erneuten Anschlusstreffer.
In der 64. Minute sorgte Derrick Owusu für die vermeintliche Entscheidung, als er zum 4:1 einnetzte. Aber nur weitere vier Minuten später traf auch der FC Homburg nochmal zum 4:2. Fünf Minuten vor dem Ende regierte Keeper Leon Guth hervorragend und bewahrte uns vor einer hektischen Schlussphase. Den Schlusspunkt setzte in der letzte Minute Pascal Sadurski mit einem an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter. Großen Respekt an die Jungs für die gezeigten Leistungen und das Engagement in dieser englischen Woche. Da heißt es nun aber dran bleiben, am nächsten Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel beim 1. FC Saarbrücken an. Gleichzeitig ist es das Spiel zweier Tabellennachbarn, 4. gegen 5.

B-Junioren Landesliga
TSG Pfeddersheim - U17 3:7 (1:6)
 

Die Siegesserie hält an. Nach neun Spieltagen steht die VfR-U16 nach wie vor verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Landesliga Rheinhessen. Im Derby bei der TSG Pfeddersheim konnte ein verdienter Sieg eingefahren werden. Die Gastgeber zeigten eine engagierte Leistung und konnten die Wormatia mehrfach in Verlegenheit bringen. Kapitän Gradi Nkunga gelang in der ersten Halbzeit ein Hattrick. Blendoar Kryeziu (2x) und Amir Rezai waren die weiteren Torschützen zum 1:6-Zwischenstand. Trotz deutlicher Feldüberlegenheit agierte der Wormatia-Nachwuchs in der zweiten Halbzeit zu nachlässig und so kam die TSG zu zwei weiteren Treffern. Ein von Alessio Kulawik verwandelter Foulelfmeter sorgte für den 3:7-Endstand. Trainer Andreas Elbert war mit der gezeigten Leistung nicht ganz zufrieden und fasste treffend zusammen: „Heute waren wir im Defensivverhalten nicht konsequent.“

C-Junioren Regionalliga
JFV Rhein-Hunsrück - U15 1:3 (0:2)
 

Während man sich unter der Woche den Einzug ins Pokalfinale sichern konnte, stand am Wochenende der 12. Spieltag in der Regionalliga Südwest an. Zu Gast bei der JFV Rhein-Hunsrück bat sich der Heimmannschaft die erste große Gelegenheit des Spiels. Nach einem schweren Fehlpass im Aufbauspiel war es Torhüter Tim Eisele der seine Farben vor einem frühen Rückstand bewahrte. Danach fingen sich die Wormaten und bauten das Spiel kontrolliert über die beiden Innenverteidiger auf. Jedoch war es eine Pressingaktion die den Gästen die Führung brachte. Nach einem Rückpass zum Heimtorwart setzte Noel Acun im Sprint nach und setzte seinen Gegner so sehr unter Druck, dass dieser einen unkontrollierten Ball in den Fuß von Wormatia-Stürmer Kaan Yesilyurt spielte, welcher in der 17. Minute zum 0:1 einnetzte. Auch weiterhin änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Die Roten spielten mit viel Ballbesitz gegen einen tiefgehenden Gegner, der sein Glück in langen Bällen suchte. Bereits in der 24. Minute war es erneut Yesilyurt, der sich am 16er behauptete und überragend auf den einlaufenden Lucas Buhl durchsteckte. Dieser ging am Keeper vorbei und schob zum 0:2 ein. Im folgenden ergab sich über die Halbzeitpause hinaus ein Spiel, in welchem sich keine großen Chancen ergaben. Geprägt von vielen kleinen Unterbrechungen und taktischen Fouls, fand die Partei zu großen Teilen im Mittelfeld statt, jedoch nach wie vor eher im Ballbesitz der Wormser. Die Gastgeber wurden zumeist nur nach Standards gefährlich. So war es nur wenig verwunderlich, dass es eine solche Situation war, die den Anschlusstreffer brachte. Nach einem Freistoß war Eisele im Tor wieder mit einer starken Parade zur Stelle, doch die Stürmer der JFV schalteten schneller und staubten zum 1:2 ab (59.).
Die letzten zehn Minuten sollten nochmal aufregend werden. Die Wormaten ließen sich von der Nervosität auf und neben dem Platz anstecken und verstanden sich nun eher aufs Verteidigen als auf ein kontrolliertes Runterspielen der Zeit. Durch die Offensivbemühungen der Gastgeber boten sich den Außenspielern der Wormatia größere Räume, die Konter wurden aber nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt. Dann dezimierte sich die JFV selbst, Stürmer Florian Speth kassierte für eine Schiedsrichterbeleidigung kurz vor Ende der regulären Spielzeit die rote Karte. Jetzt war auch die Wormatia nach einem Standard erfolgreich. Georgios Pindonis vollstreckte die Ecke mit der Sohle ins rechte Eck und besiegelte damit in der Nachspielzeit den verdienten Sieg für die Wormser.

C-Junioren Verbandspokal
JFV Pfälzer Bergland - U15 1:6 (1:1) 

Im Halbfinale des Verbandspokals gastierte unsere Mannschaft am vergangenen Donnerstagabend beim Landesligisten, die in den vorherigen Runden jeweils Gegner aus der Verbandsliga ausgeschaltet hatten. Die Wormaten kamen sofort gut ins Spiel und erarbeiteten sich in den ersten fünf Minuten drei hochkarätige Chancen, die allerdings alle ungenutzt blieben. Der erste lange Ball der Gastgeber konnte dann nicht geklärt werden und fand letztendlich den Weg durch Geibel ins Tor (8.). Die Wormaten zeigten sich wenig beeindruckt und blieben weiter gefährlich, dennoch bot sich nach einer Unaufmerksamkeit die Chance zum 2:0 für die Gastgeber, die allerdings den berechtigten Elfmeter am Tor vorbeisetzten (16.). Kurz vor der Halbzeit zahlte sich der Aufwand aus, Acun markierte kurz vor der Halbzeit den Ausgleich (31.). Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste konsequenter in ihrer Chancenauswertung und markierten fünf Treffer zum 6:1-Endstand. Die Tore erzielten Pindonis (44.), Buzoku (49./53.), Yesilyurt (51.) und Keinz (68.). Durch diesen Sieg stehen die Wormaten im Pokalfinale, Gegner wird dort der FC Speyer 09 sein.

C-Junioren Landesliga
U14 - TV 1817 Mainz II 4:2 

D-Junioren Verbandsliga
U13 - Meisenheim 3:2 (2:1) 

D-Junioren Landesliga
TV 1817 Mainz - U12 5:1

E-Junioren
U11 - Abenheim 3:1
Altrhein - U10 3:3



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen