09.10.2018 15:17 Kategorie: Aktuell, Startseite, Jugend
Von: Christian Bub

Spielberichte aus der Nachwuchsabteilung


Landesliga Südwest-Ost
SV Geinsheim - U23 4:7 (1:3)

Die Wormaten hatten auf dem Weg nach Geinsheim nur eines im Blick: drei Punkte. Dennoch verlief der Start der Partie alles andere als rund, eine ungewohnte Unordnung und viele Fehlpässe schlichen sich ins Aufbauspiel der Wormaten ein, nur gefühlt jeder zweite Ball fand den richtigen Mann. So kam es, dass Schlussmann Jannik Hüter schon früh in der Partie zwei Chancen der Geinsheimer parieren musste, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Es war ein Schuss von Boateng aus 20 Metern ins kurze Eck, welcher den Wormaten die bis dato glückliche 1:0-Führung in der 22. Minute bescherte. Der Führungstreffer kippte das Spiel aber direkt, die Ordnung war wieder da, man kam in die Zweikämpfe und auch die spielerische Stärke unserer U23 war wieder deutlich wahrzunehmen. Infolgedessen kreierte sich die Wormatia mehr Chancen und erhöhte nur sechs Minuten später in Person von Matsumoto auf 2:0.
Es war deutlich zu sehen, wie die beiden Treffer den Gästen die Sicherheit und das Selbstbewusstsein zurückgaben, auch der Anschlusstreffer zum 1:2 aus Sicht der Geinsheimer in der 36. schockte die Wormaten wenig, denn diese spielten weiter befreit auf und drückten auf das nächste Tor. Kurz vor der Pause wurden die Gäste dann auch noch mit dem 3:1 belohnt, wieder war der Torschütze Matsumoto. Der eben genannte Torschütze sorgte mit seinem 9. Saisontreffer auch für einen perfekten Start in die zweite Hälfte, nachdem er sich den Ball am Tormann vorbei legte und zum 4:1 einschob.
Nun merkte man den Wormsern die Spielfreude deutlich an und die Geinsheimer waren zunehmend überfordert vom hohen Tempo der Gäste und fingen sich in der Konsequenz innerhalb der nächsten zehn Minuten die Gegentore fünf (Diack, 53.) und sechs (Boateng, 60.). Das Spiel schien entschieden und auch das Tor von Appel zum 6:2-Anschluss, nach einer Unordnung in der Wormatia-Abwehr, schien nichts daran zu ändern. Aber dem war nicht so, binnen neun Minuten stand es dank eines Hattricks von Christian Appel 6:4. Die Wormatia zeigte in dieser Phase wieder ihr Gesicht aus den ersten zwanzig Minuten, stand defensiv ungeordnet und auch die Abstände zwischen den einzelnen Reihen war in dieser Phase zu groß. Nach dem 6:4 hätte die Heimelf den Spielverlauf auch noch komplett auf den Kopfstellen können, angesichts Möglichkeiten zum fünften Tor, welche aber nicht genutzt worden sind. So war es der eingewechselte Cosmin Popa, welcher die Wormaten bei seinem Pflichtspiel-Debüt mit einem sehenswerten Treffer in der 78. Minute zum 7:4 erlöste und so die Entscheidung brachte.
Abschließend kann man aber die effektive Chancenverwertung der Wormaten als positiv vermerken und die Nachlässigkeiten ab der 65. Minute als Warnsignal vernehmen, einen Gegner nach einer 6:1-Führung nicht selbst wieder ins Spiel bringen zu lassen. Das Wichtigste ist aber dennoch, dass die drei Punkte mit nach Hause genommen wurden und die Jungs schon ab heute wieder ins Training starten um nächste Woche vor heimischer Kulisse die nächsten drei nachzulegen!

A-Junioren Regionalliga
Ludwigshafener SC - U19 2:2 (1:1)

Nach einem hitzigen Derby trennten sich beide Teams mit einem 2:2 Unentschieden. Von Beginn an waren die Wormaten die dominantere Mannschaft und hatten auch mehr Ballbesitz. Die Hausherren verteidigten sehr kompakt und warteten auf Wormser Fehler. Einen davon nutzte dann Jan-Philipp Schünke zum 1:0 (30.) Die Wormaten hielten jedoch dagegen und kamen nach einem an Lennart Thum verursachten Elfmeter durch Fabio Moreno zum Ausgleich (32.). In der Folge wurden zwei weitere Topchancen nicht genutzt, sodass es mit 1:1 in die Pause ging. Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Wormser noch größer, doch da wieder fünf Großchancen ausgelassen wurden, deutete alles auf einen 1:1-Endstand hin. Doch kurz vor Ende überschlugen sich die Ereignisse. Erst kamen die Hausherren nach einem langen Einwurf erneut durch Schünke zum 2:1, doch in den Schlusssekunden brachte dann Thum eine Freistoßflanke in den Ludwigshafener Strafraum und wieder Fabio Moreno Fell wuchtete per Kopf zum mehr als hochverdienten 2:2 ein. Direkt danach wurde die Partie abgepfiffen.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen