01.10.2018 22:44 Kategorie: Aktuell, Startseite, Jugend
Von: Christian Bub

Spielberichte aus der Nachwuchsabteilung


A-Junioren Regionalliga
U19 - TSV Schott Mainz 1:3 (1:1)

Gegen die Gäste aus Mainz kassierten die Hausherren ihre erste Saisonniederlage. Die Wormaten kamen recht gut in die Partie und daher fiel nach 21 Minuten die überraschende Führung für die Gäste. In der Folge versuchten dann die Gastgeber auf den Ausgleich zu drängen, waren aber dabei zu ungenau und so dauerte es bis zur 38. Minute bis Marco Bresser nach einem Standard der 1:1-Pausenstand gelang. Die erneute Gästeführung kam dann unter großer Mithilfe der Wormaten zustande. Nach einem Abstoß versuchte hier der angespielte Wormate an der Stafraumlinie seinen Gegner auszuspielen, was misslang und der Mainzer dann freue Schussbahn hatte (58.). In der Folge versuchten die Wormaten noch einmal alles, aber die sich nun bietenden Chancen blieben ungenutzt. Durch diese Offensivaktionen wurde aber auch die eigene Abwehr entblößt und dies nutzten die Gäste zum 1:3 aus (82.).

B-Junioren Regionalliga
1.FC Kaiserslautern - U17 3:1 (0:0)

Konzentriert, taktisch sehr diszipliniert und mit großem Kämpferherz trat die U17 in Kaiserslautern an. Am Ende entschieden Kleinigkeiten das Spiel zu Gunsten des FCK-Nachwuchses - 1:3 aus Wormser Sicht. In der ersten Hälfte dauerte es ein paar Minuten, bis sich die jungen Wormaten auf den Gegner eingestellt hatten, wurden dann aber von Minute zu Minute besser. Der FCK war feldüberlegen und hatte 3-4 gute Gelegenheiten. Allerdings hatten wir auch die ein oder andere gute Umschaltsituation nach vorne und hätten hier mit etwas Glück in Front gehen können. Das 0:0 zur Pause war vielleicht noch etwas glücklich für uns. Zu Beginn der zweiten Halbzeit musste die U17 zunächst den Ausfall von Emirkan Oruc verkraften, der verletzungsbedingt nicht weiterspielen konnte. Es entwickelte sich aber trotzdem im zweiten Durchgang immer mehr ein Duell auf Augenhöhe und waren es im ersten Durchgang noch Nadelstiche der Wormaten nach vorne, wurden wir im zweiten Durchgang zielstrebiger und mutiger.

In Führung ging zunächst aber der Bundesligaabsteiger. In der 54. Minute rutschte ein eher ungefährlich wirkender Ball aus der Lauterer Hälfte an Freund und Feind vorbei und plötzlich stand ein Angreifer frei vor Keeper Fabian Niemann und verwandelte sicher. Sechs Minuten später aber die Antwort unserer Wormatia. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld von Raul Escalante landete der Ball vor den Füßen von Derrick Owusu, der zum Ausgleich traf. In der Folge hatten unsere Jungs einige sehr gute Aktionen, nach Flanke des nach seiner Einwechselung sehr agilen Jonas Schäfer trafen aber einmal Lazar Ilic und einmal Paul Adler den Ball nicht bzw. nicht richtig. In Sachen Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor erteilten uns die Gastgeber dann eine Lektion. In der 67. Minute gab es ein bisschen Platz in unserem Defensivverbund, was dann zur erneuten FCK Führung führte. Drei Minuten später machte das Schiedsrichtergespann leider nicht die beste Figur. Der Assistent hob die Fahne und signalisierte die Abseitsstellung eines FCK-Angreifers. Der Schiedsrichter überstimmte seinen Assistenten und Kaiserslautern nutzte die Verwirrung auf Wormser Seite zum 3:1. Der Schiedsrichter handelte zwar völlig regelkonform, trotzdem kommt es sehr selten vor und war in dieser Szene äußerst unglücklich für unsere Jungs, die so den K.O. kassierten. Auch danach gaben sie zwar nicht auf, aber der Glaube daran, zwei Tore noch aufzuholen, war nicht mehr da.

C-Junioren Regionalliga
FC 08 Homburg - U15 2:1 (1:0)

Nach zuletzt drei Spielen, in denen man ungeschlagen bleiben konnte, ging es nun nach Homburg zum Tabellenschlusslicht. Die in Rot spielenden Wormaten kamen zunächst gut ins Spiel. Man war in der Lage, über die Außenbahnen mehrere gute Kombinationen herauszuspielen. Nach einer guten Viertelstunde wurden Aktionen nach vorne seltener. Das Spiel beider Mannschaften war von vielen Ballverlusten und Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Nach 30 Minuten ergab sich dann die bis dahin beste Chance für die Wormaten. Starodid war auf der rechten Seite auf die Grundlinie gelangt und brachte eine Flanke auf den langen Pfosten. Hier setzte der freistehende Yesilyurt die Kugel, aufgrund fehlender Kommunikation, per Kopf knapp am leeren Tor vorbei. Hinter ihm standen zwei weitere Mitspieler deutlich besser postiert bereit, um den Ball über die Linie zu drücken. Beinahe im direkten Gegenzug gelang es den Gastgebern, mit 1:0 in Führung zu gehen. Gegen die noch hoch aufgerückten Roten war es ein schnell in die Tiefe geführter Angriff, der den Stürmer vor das Tor freispielte. Beiche behielt die Nerven und verwandelte den Ball ins lange Eck.

In der zweiten Halbzeit kam man wieder besser ins Spiel und hatte auch wie in der ersten Hälfte deutlich größere Spielanteile. Doch es waren die Homburger, die mit ihrem zweiten Schuss des Abends ihr zweites Tor erzielen konnten. Ein gut platzierter Distanzschuss aus 30 Metern traf die Spieler der Wormatia wie aus dem Nichts. Man ließ sich nicht entmutigen und spielte weiter nur auf ein Tor. Fünf Minuten später belohnte man sich dann nach einer erneuten Starodid-Flanke. Und wieder war es Yesilyurt, der als Abnehmer diente und am kurzen Pfosten zum Anschlusstrefer einschob. So waren es 25 Minuten bis zum Schlusspfiff, die von beiden Mannschaften umkämpft sein würden. Die Gastgeber hielten mit viel Biss und Willen entgegen und machten es den Wormsern schwer. Hier fehlte die letzte Präzision und die Sauberkeit in der Ballannahme. Dennoch war man in der Lage, noch einige gefährliche Situationen zu erspielen. Jedoch war man zu uneffektiv vor der gegnerischen Kiste. Symptomatisch dafür eine Dreifach-Torchance wenige Minuten vor Schluss. Hier wurde der erste Schuss im Fünfer geblockt, der Nachschuss vom Torwart gehalten. Der daraufhin vier Meter vor dem Tor freiliegende Ball war zum Einschuss bereit. Jedoch trat man halb am Leder vorbei und der Ball verlor sich in einem Getümmel vor dem Tor. So blieb es am Ende bei der bitteren 2:1-Niederlage, die man nach einem eigentlich ordentlichen Spiel der eigenen Chancenverwertung zuzuschreiben hat.

C-Junioren Landesliga
U14 - FSV Nieder-Olm 2:5 (0:2)

D-Junioren Verbandsliga
U13 - FC Speyer 09 2:0 (2:0)

D-Junioren Landesliga
SV Horchheim II - U12 0:1 (0:0)

Am 7. Spieltag der D-Junioren Landesliga Rheinhessen kam es zum Wormser Stadtderby und unsere Jungs waren zu Gast beim SV Horchheim. Von Anfang an übernahm die Wormatia die Kontrolle über das Geschehen und ließ den Horchheimern kaum eine Chance an den Ball zu kommen. Lediglich in der Vollendung der Torchancen konnte man den Wormaten etwas vorwerfen. Denn bereits nach 15 Minuten gab es zwei Riesenchancen für eine frühe Führung, die aber leider ungenutzt blieben. Es folgten reichliche Kombinationsversuche der Gäste in Rot, die im ersten Durchgang wohl einen Ballbesitzwert im Bereich zwischen 80 und 90 Prozent hatten. Trotzdem ging es mit einem enttäuschenden 0:0 in die Kabine. Enttäuschend war dies nur, weil die klare Überlegenheit nicht in Tore umgemünzt werden konnte. Auch im zweiten Durchgang schien es auf eine reine Geduldsprobe für die Wormaten hinaus zu laufen. Denn die Horchheimer hatten heute nur das Ziel, mit allen Mann zu verteidigen und wenn möglich mal mit einem Konter ein Zeichen zu setzen. Aber dies gelang der Heimmannschaft nicht, da die Hintermannschaft der Wormatia eine fehlerfreie Vorstellung zeigte und nichts anbrennen ließ. Es folgten noch weitere große Torchancen, die ein überragender Horchheimer Torwart entweder vereitelte oder unsere Jungs den Abschluss zu spät oder zu unpräzise gesetzt hatten. Die Wormatia warf nun alles nach vorne und machte unheimlich viel Druck auf den Führungstreffer. Zeitweise schien es so, als sollte es heute aus Sicht der Wormatia einfach nichts werden mit dem Toreschießen. Doch der unheimlich große Wille, dieses Spiel zu entscheiden, sollte noch belohnt werden. In der letzten Spielminute leitete Torhüter Luca Landgraf einen letzten Angriff über die rechte Seite ein, bei dem Noah Kehrer an der Strafraumgrenze zum Abschluss kommen konnte. Der Abschluss wurde noch abgefälscht und flog unhaltbar ins lange Toreck zum hochverdienten Siegtreffer. So konnte die U12 doch noch Last Minute die nächsten drei wichtigen Punkte und den Derbysieg einfahren.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen