07.04.2018 20:56 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Spiel gedreht: Erster Sieg gegen Steinbach


Fotos: Karin Flesner

Nach Halbzeitrückstand bringt einen Eigentor die Wormaten zurück ins Spiel, Auracher erzielt die Führung und Raimondo-Metzger nach dem Ausgleich den Siegtreffer in der Schlussminute.

Nach dem Sieg im Pokal am Mittwoch gab es gegen den TSV Steinbach nur eine personelle Änderung. Patrick Auracher rückte für Eugen Gopko auf die Position des Rechtsverteidigers und wollte, obwohl noch angeschlagen, als Kapitän vorneweg marschieren. 

Angesichts des derzeit etwas holprigen Rasens und der Steinbacher Umschaltqualitäten stand der VfR wieder etwas tiefer. Und man merkte der Mannschaft die sportlich angespannte Situation an, Erfolg im Pokal hin oder her. Nervös und mit einigen Unsicherheiten zeigte sie sich im ersten Durchgang, offensive Aktionen gab es kaum. Die Gäste übernahmen die Kontrolle und immerhin zwei Torchancen, von denen sie eine auch nutzten. Steve Kroll lenkte einen Schuss von Felek an die Latte (13.), dann verlängerte der Steinbacher Winterzugang an den langen Pfosten zu Tahiri und es stand 0:1 (34.). Damit ging es auch in die Kabine.

Die zweite Halbzeit war dank mutigerer Wormaten dafür umso ereignisreicher. Eine Flanke von Alan Stulin köpfte Mißbach zum Ausgleich ins eigene Tor (51.), Giuseppe Burgio prüfte Löhe mit einem Flachschuss (53.) und als Auracher einen Elfmeter nach Foul an Jan-Lucas Dorow sicher verwandelte (60.), stand es plötzlich 2:1. Thomas Gösweiner scheiterte aus kurzer Distanz an Löhe (63.), dann nutzte Steinbach die erste Chance nach der Pause eiskalt zum 2:2: Im Strafraum konnte die Defensive nicht klären, erneut kam Tahiri frei zum Schuss und nagelte den Ball unter die Latte (73.).

Angetrieben von den auch dank einiger fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen auf erhöhter Betriebstemperatur laufenden Fans, ließen sich die Wormaten durch diesen Rückschlag nicht entmutigen. Die Schlussphase war ein offener Schlagabtausch. Bektasi verpasste einen Querpass nur ganz knapp (77.), Dorows Drehschuss nach Konter über den emsigen Burgio ging am Tor vorbei (82.). Näher dran am Sieg schienen die Wormaten und eine Minute vor Schluss wurden sie auch endlich einmal belohnt: Einen Freistoß Stulins köpfte Marco Raimondo-Metzger zum 3:2-Siegtreffer ein. Die Gäste gaben sich geschlagen und in der kurzen Nachspielzeit musste auch nicht mehr gezittert werden.

Dieser wichtige Sieg hievt den VfR Wormatia wieder auf einen (höchstwahrscheinlichen) Nichtabstiegsplatz. Am Dienstag bietet sich die Chance, im direkten Duell die punktgleiche Eintracht aus Stadtallendorf zu überholen. Der heute eingewechselte Benni Himmel wird nicht mit dabei sein, er kassierte seine zehnte Gelbe Karte und ist gesperrt.

Tore: 0:1 Tahiri (34.), 1:1 Mißbach (51./Eigentor), 2:1 Auracher (60./Foulelfmeter), 2:2 Tahiri (73.), 3:2 Raimondo-Metzger (89.)
Gelb: Himmel (72.), Pinheiro (74.) / Heister (58.), Tahiri (60.), Herzig (83.)
Zuschauer: 798  Schiedsrichter: Karoline Wacker (Marbach am Neckar)

Wormatia Worms
Kroll - Auracher (87. Zinram), Kizilyar, Raimondo-Metzger, S. Schmitt (81. Gopko) - Burgio, Pinheiro, Maas (65. Himmel), Stulin - Gösweiner, Dorow.

Pressekonferenz (YouTube)
Spielzusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen