13.09.2018 13:48 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 13.09.2018


Ausblick 9. Spieltag:

Offenbach – Saarbrücken am Sonntag live bei Sport1

Am 9. Spieltag der Regionalliga Südwest treten die bisherigen Topteams der Liga bei 2. Mannschaften von Lizenzvereinen an: Der Spitzenreiter Waldhof Mannheim reist zum VfB Stuttgart II, Die „Ulmer Spatzen“ sind bei der U23 des 1. FSV Mainz 05 zu Gast. Am Sonntag überträgt Sport1 das Traditionsduell Kickers Offenbach vs. 1. FC Saarbrücken live im TV. Die Spiele des 9. Spieltages im Überblick:

Ulmer Spatzen am Mainzer Bruchweg

Die „Ulmer Spatzen“ empfangen am Dienstag, den 30. Oktober (18:30 Uhr) den Bundesligisten Fortuna Düsseldorf in der 2. Runde des DFB-Pokals. Bis es dazu kommt ist die Elf von Coach Holger Bachthaler allerdings noch sieben Mal in der Liga gefordert. Am Freitag reist man nach Mainz. Die Mainzer verloren am vergangenen Spieltag gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart mit 2:3. Ulm ist nach dem Heimsieg gegen Walldorf auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Anpfiff am Freitag in Mainz ist bereits um 18:00 Uhr.

Rhein-Neckar-Derby in Walldorf

Wenn am Freitagabend der Ball im Dietmar-Hopp-Sportpark rollt, kommt es zum Nachbarschaftsduell zwischen dem FC-Astoria Walldorf und der U23 aus Hoffenheim. Nur 20 Kilometer trennen die beiden Vereine voneinander. Tabellarisch hinken beide Teams den Erwartungen bislang hinterher. Die U23 aus Hoffenheim musste sich nach zuletzt zwei Siegen in Folge am Wochenende der SV Elversberg geschlagen geben. Die vorherigen Wochen stand Hoffenheim II immer für Spektakel und viele Tore. Die Hoffenheimer stellen somit auch den zweitbesten Sturm nach Tabellenführer Mannheim. Der FC-Astoria Walldorf verlor sein Spiel am letzten Wochenende wieder nur knapp mit 0:1 beim SSV Ulm 1846 Fußball und muss punkten um aus der Abstiegszone zu kommen.

Homburg will gegen Frankfurt zurück in die Erfolgsspur

Der FSV Frankfurt reist am Freitagabend ins Saarland. Dort treffen die Hessen mit dem FC 08 Homburg auf den besten Aufsteiger der laufenden Saison. Zwar verloren die Homburger ihre letzten beiden Spiele, spielen dennoch bislang eine überzeugende Runde. Frankfurt konnte sich nach dem 0:7-Debakel gegen Kickers Offenbach vom 7. Spieltag erholen und zuhause Wormatia Worms mit 2:1 besiegen. Man kann demnach gespannt sein, ob es der FSV Frankfurt schafft, die beste Defensive der Liga (sechs Gegentore, genauso viel wie Ulm) zu überwinden. Während Frankfurt auf ihren gesperrten Mittelfeldspieler Robert Schick verzichten muss, sind bei Homburg Stammtorhüter David Salfeld und Daniel Di Gregorio ebenfalls gesperrt.

„Die Klub“ empfängt Stadtallendorf

In der Liga ist man zwar nah beieinander (Tabellenplatz 13 und 15), dennoch müssen die Stadtallendörfer fast 300 Kilometer fahren, um nach Pirmasens zu gelangen. Am Samstagnachmittag empfängt dort der FK 03 Pirmasens die Eintracht aus Stadtallendorf. Die Hessen konnten am vergangenen Spieltag ein 1:1 Unentschieden gegen den Aufsteiger aus Balingen erkämpfen, nachdem man früh in Rückstand geraten ist. Pirmasens hingegen ist seit drei Spielen ohne Punktgewinn. Ein Sieg würde den Pirmasenser wieder einen Schritt näher an das Saisonziel, den Klassenerhalt, bringen.

Steinbach Haiger zu Gast in Balingen

Steinbach Haiger hatte am letzten Spieltag mit Waldhof Mannheim den Tabellenführer zu Gast. Nachdem man sogar in Führung gegangen war, musste man noch drei späte Gegentore in Kauf nehmen und verlor die Partie gegen den Favoriten. Nun reist man nach Balingen, zum momentan zweitbesten Aufsteiger der laufenden Spielzeit. Diese konnten aus den letzten beiden Partien vier wichtige Zähler einfahren. Jedoch müssen die Balinger gleich auf zwei Spieler verzichten: Zum einen sah Pablo Gil die Gelb/Rote Karte beim Spiel in Stadtallendorf, zum anderen sammelte Spielführer Manuel Pflumm bereits seine fünf gelbe Karte und muss damit beim Spiel gegen Steinbach Haiger ebenfalls pausieren.

Spannendes Duell in Elversberg

Am Samstagnachmittag trifft die SV Elversberg auf den Aufsteiger SC Hessen Dreieich. Zwar befinden sich beide Mannschaften im unteren Tabellendrittel, dennoch können sich die Zuschauer auf ein spannendes Duell in Elversberg freuen. Beide Mannschaften konnten am letzten Wochenende Siege einfahren. Für den SC Hessen Dreieich war es der erste Saisonsieg. Dieser gelang dem Aufsteiger gegen den FC 08 Homburg. Auch Elversberg konnte einen starken Gegen, die TSG 1899 Hoffenheim II, schlagen. Nun treffen beide, sicherlich hoch motiviert, aufeinander. Ob die jüngste Neuverpflichtung der Hessen, Constant Djakpa, bereits zum Einsatz kommt, bleibt abzuwarten. Denis Streker vom SC Hessen Dreieich wird die Partie aufgrund einer Gelb/Roten Karte verpassen.

Wormatia Worms empfängt formstarke Freiburger

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg konnte die letzten vier Spiele alle für sich entscheiden. Der letzte Sieg gelang im Nachholspiel am Dienstag gegen die Offenbacher Kickers. Das Spiel wurde aufgrund der Länderspiel-Abstellungen zweier U20-Nationalspieler des Sportclubs verlegt. Einer dieser Spieler war Christoph Daferner, der die Freiburger mit seinem vierten Saisontor auf die Siegerstraße brachte. Der Gegner, Wormatia Worms, musste sich am vergangen Spieltag beim FSV Frankfurt geschlagen geben. Im Falle eines Siegs könnte Worms auf Tabellenplatz vier klettern. Die Freiburger könnten bei voller Punkteausbeute sogar Tabellenplatz zwei erreichen.

VfB Stuttgart II erwartet den Tabellenführer

Beide Teams konnten am Wochenende siegen, beide Teams schossen dabei drei Tore. Waldhof Mannheim stellt jedoch mit 21 Treffern die beste Offensive der Liga. Das Team von Trainer Bernhard Trares drehte den Rückstand beim TSV Steinbach Haiger am vergangenen Wochenende und führt nun die Liga mit imposanten sieben Siegen in Folge souverän an. Auch Valmir Sulejmani und Maurice Deville kehren nach ihren Länderspieleinsätzen in den Kader der Mannheimer zurück. Der VfB Stuttgart II gewann am vergangenen Spieltag gegen die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 und ist somit seit drei Spielen ohne Niederlage. Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 14:00 Uhr im Gazi-Stadion auf der Waldau.

Traditionsduell zwischen Offenbach und Saarbrücken live im TV

Zum zweiten Mal hintereinander findet das TV-Live-Spiel in Offenbach statt. Beim letzten Spiel, welches auf Sport1 live zu sehen war, konnte Offenbach spektakulär mit 7:0 gegen den FSV Frankfurt gewinnen. Unter der Woche verloren die Kickers beim SC Freiburg II mit 2:3. Nun reist niemand geringeres als der Meister der letzten Spielzeit, der 1. FC Saarbrücken, nach Hessen. Nach zwei Niederlagen konnten die Saarbrücker am vergangenen Wochenende gegen Pirmasens wieder einen Sieg einfahren. Im letzten direkten Aufeinandertreffen konnte sich Saarbrücken zuhause mit 2:0 durchsetzen. Betrachtet man nun die aktuelle Spielzeit, wäre ein Sieg für beide Traditionsvereine enorm wichtig. Offenbach könnte auf Platz 4 klettern, Saarbrücken sogar auf Platz 2. Wie bereits erwähnt, wird das Spiel der beiden Teams live auf Sport1 zu sehen sein. Die Übertragung beginnt um 14:55 Uhr, das Spiel beginnt fünf Minuten später um 15:00 Uhr.

Der 9. Spieltag:

Freitag, 14.09.18, 18:00 Uhr:

1. FSV Mainz 05 II

SSV Ulm 1846 Fußball

:

Freitag, 14.09.18, 19:00 Uhr:

FC-Astoria Walldorf

TSG Hoffenheim II

:

FC 08 Homburg

FSV Frankfurt

:

Samstag, 15.09.18, 14:00 Uhr:

FK Pirmasens

Eintracht Stadtallendorf

:

TSG Balingen

TSV Steinbach Haiger

:

SV Elversberg

SC Hessen Dreieich

:

Wormatia Worms

SC Freiburg II

:

Sonntag, 16.09.18, 14:00 Uhr:

VfB Stuttgart II

SV Waldhof Mannheim

:

Sonntag, 16.09.18, 15:00 Uhr:

Kickers Offenbach

1. FC Saarbrücken

:



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen