11.09.2017 17:48 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 11.09.2017


Rückblick auf den 8. Spieltag

Sommer-Doppelschlag leitet Waldhof-Sieg ein

Der SV Waldhof Mannheim hat sein zwischenzeitliches Tief in der Regionalliga Südwest endgültig überwunden. Mit dem 4:1 (3:0) am 8. Spieltag im Traditionsduell gegen den VfR Wormatia Worms, dem zweiten Sieg in Serie nach zuvor drei Niederlagen, fand der ehemalige Bundesligist wieder Anschluss an die Spitzengruppe, verbesserte sich auf den siebten Tabellenplatz.

Mit einem Doppelschlag brachte Angreifer Jannik Sommer (35., Foulelfmeter/37.) die Mannheimer vor 4.334 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion auf die Siegerstraße. Der luxemburgische Nationalspieler Maurice Deville (45.+2) baute den Vorsprung in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit auf 3:0 aus. Jonathan Zinram (70.) konnte für die Wormatia zwar verkürzen. Unmittelbar vor dem Abpfiff stellte jedoch der eingewechselte Mete Celik (90.+1) den alten Abstand wieder her.

Wegen wiederholten Foulspiels hatte zuvor Wormatia-Innenverteidiger Marco Metzger die Gelb-Rote Karte gesehen (82.). Worms ging zum zweiten Mal hintereinander leer aus, wartet seit drei Partien auf den dritten Saisonsieg. Daran konnten auch die drei ehemaligen Mannheimer Giuseppe Burgio, Steffen Straub und der erst vor wenigen Tagen von Worms zum SV Waldhof gewechselte Morris Nag, der zur Pause eingewechselt wurde, nichts ändern.

Klarer Sieg für Offenbach

Am 8. Spieltag setzte sich die Mannschaft von Europameister und Kickers-Trainer Oliver Reck vor 5.058 Zuschauern im Duell der ehemaligen Bundesligisten gegen die Stuttgarter Kickers 3:0 (2:0) durch. Serkan Firat (36.) und Serkan Göcer (42.) stellten mit einem Doppelschlag kurz vor dem Seitenwechsel die Weichen auf Sieg für den OFC. Praktisch mit dem Schlusspfiff sorgte Maik Vetter (90.+2) für den Endstand.

Mit nun 19 Zähler auf dem Konto kehrten die Hessen, bei denen Sebastian Brune den gesperrten Stammtorhüter und Kapitän Daniel Endres (Gelb-Rote Karte) zwischen den Pfosten vertrat, zumindest über Nacht auf den ersten Tabellenplatz zurück. Allerdings konnte Konkurrent 1. FC Saarbrücken mit einem Heimsieg gegen den FSV Frankfurt am Sonntag wegen der besseren Tordifferenz wieder an den Kickers vorbeiziehen. Für die Stuttgarter Kickers rückt nach der dritten Niederlage in Folge die Abstiegszone wieder näher. Das Polster ist auf zwei Punkte geschmolzen.

Stadtallendorf weiter erfolgreich

Seinen Positivlauf setzte Aufsteiger Eintracht Stadtallendorf fort. Gegen den FC Astoria Walldorf gab es vor 1.562 Zuschauern einen 2:0 (1:0)-Heimsieg für den Tabellenvierten. Wie die Feuerwehr legte der Neuling los und ging dank eines frühen Treffers von Israel Suero Fernandez (2.) in Führung. Im zweiten Durchgang schraubte Erdinc Solak (57.) das Ergebnis in die Höhe und festigte damit den Platz in der Spitzengruppe. Astoria Walldorf wartet seit mittlerweile drei Begegnungen auf einen Sieg.

Ulm und Kassel trennen sich unentschieden

Keinen Sieger gab es beim 1:1 (0:0) in der Partie zwischen dem früheren Bundesligisten SSV Ulm 1846 Fußball und dem KSV Hessen Kassel. Zwar waren die Hausherren vor 1050 Zuschauern durch einen Treffer von David Braig (50.) in Führung gegangen. KSV-Angreifer Sebastian Szimayer (72.) konnte mit seinem Treffer den Rückstand aber egalisieren und sicherte seiner Mannschaft einen Punkt.

Nach dem Remis warten die Ulmer weiterhin auf den ersten Sieg in der laufenden Spielzeit. Kassel, wegen des Insolvenzantrags mit neun Minuspunkten gestartet, verlässt dagegen dank des Punktgewinns erstmals die direkten Abstiegsränge.

Auswärtssieg für Mainz

Besonders auf den gegnerischen Plätzen läuft es für die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 ausgezeichnet. Im vierten Auswärtsspiel landete der Drittligaabsteiger mit einem 2:0 (0:0) bei der U 23 des VfB Stuttgart bereits den dritten Sieg. Für die Gäste aus Mainz trugen sich Karl-Heinz Lappe (61.) und Maurice Niebauer (73.) in die Torschützenliste ein. Die Stuttgarter dagegen handelten sich nach drei Siegen und vier Remis die erste Niederlage ein.

Meister Elversberg dreht Spiel in Steinbach

Der aktuelle Regionalliga Südwest-Meister SV 07 Elversberg hat mit dem 3:1 (0:1) beim TSV Steinbach seinen dritten Sieg in Folge eingefahren, macht in der Tabelle weiter Boden gut. Dabei geriet die Mannschaft von SVE-Trainer Karsten Neitzel durch ein Tor von Steinbachs Stürmer Fatih Candan (35.) zunächst 0:1 in Rückstand. Kevin Koffi (75.), Smail Morabit (78.) und Florian Bichler (90.) drehten in der Schlussphase das Spiel für die Gäste aus dem Saarland, die sich auf Platz acht verbesserten.

Schott Mainz weiter sieglos

Im Aufeinandertreffen zweier Aufsteiger zwischen dem TSV Schott Mainz und der zweiten Mannschaft des SC Freiburg behielten die Gäste aus dem Breisgau 2:0 (1:0) die Oberhand. Christoph Daferner (16.) und Manolo Rodas (90.+1) schossen die Mannschaft von Freiburgs Trainer Christian Preußer zum fünften Saisonsieg und damit auf Rang drei.

Der gastgebende TSV Schott Mainz wartet nach sieben Spielen noch auf den ersten Saisonerfolg und bleibt am Tabellenende.

Saarbrückens Schmidt trifft am Geburtstag doppelt

Der 1. FC Saarbrücken bleibt auch nach dem 8. Spieltag Spitzenreiter der Regionalliga Südwest. Gegen den Drittligaabsteiger FSV Frankfurt setzte sich der von Ex-Bundesligaprofi Dirk Lottner trainierte FCS vor 3.076 Zuschauern 3:0 (2:0) durch und rangiert weiterhin dank der besseren Tordifferenz (+15) vor den Offenbacher Kickers (+8).

Für Saarbrücken traf Patrick Schmidt (7./46.) an seinem 24. Geburtstag mit seinen Saisontoren sechs und sieben doppelt. Schmidts Sturmpartner Kevin Behrens (13.) hatte mit seinem sechsten Saisontreffer für das zwischenzeitliche 2:0 gesorgt. Während die Gastgeber zum dritten Mal in Folge 3:0 gewannen, war es für Frankfurt die fünfte Niederlage im siebten Saisonspiel.

Last-Minute-Remis für Aufsteiger Völklingen

Beim 1:1 (0:0) zwischen der U 23 der TSG 1899 Hoffenheim und Aufsteiger SV Röchling Völklingen sah es lange danach aus, als ob keine Tore fallen. Erst in der Schlussphase war es Nicolas Wähling (83.), der die Gastgeber in Führung brachte. Kurz vor Abpfiff rettete dann Rouven Weber (90.+1) dem Liganeuling aus Völklingen das Unentschieden.

Weder Hoffenheim noch Völklingen gelang damit ein Befreiungsschlag. Beide Teams rangieren mit jeweils sechs Zählern in der unteren Tabellenhälfte.

 

8.Spieltag:

Freitag, 08. September, 19:30 Uhr 

SV Waldhof Mannheim

Wormatia Worms

4:1

Samstag, 09. September, 14:00 Uhr 

Kickers Offenbach

SV Stuttgarter Kickers

3:0

VfB Stuttgart II

1. FSV Mainz 05 II

0:2

Eintracht Stadtallendorf

FC-Astoria Walldorf

2:0

SSV Ulm 1846 Fußball

KSV Hessen Kassel

1:1

TSV Steinbach

SV Elversberg

1:3

TSV Schott Mainz

SC Freiburg II

0:2

Sonntag, 10. September, 14:00 Uhr 

1. FC Saarbrücken

FSV Frankfurt

3:0

TSG Hoffenheim II

SV Röchling Völklingen

1:1

Spielfrei: TuS Koblenz



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen