11.01.2018 04:58 Kategorie: Startseite, Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 10.01.2018


Regionalliga Südwest Splitter

Südwest-Meister Elversberg holt A-Nationalspieler Skenderovic

 

Fünf Länderspiele für Luxemburg: Der aktuelle Meister SV 07 Elversberg hat mit Aldin Skenderovic einen luxemburgischen Nationalspieler unter Vertrag genommen Der 20-jährige Defensivakteur, der bereits fünf Länderspiele bestritten hat (darunter ein 0:0 gegen Frankreich), erhält bei der SVE einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2019 mit Option auf ein weiteres Jahr. Skenderovic war zuletzt für den luxemburgischen Erstligisten Union Titus Petingen am Ball, für den auch seine Brüder Ilhan (18) und Delvin (23) spielen. „Mit Aldin Skenderovic konnten wir einen sehr talentierten Spieler verpflichten, der trotz seines jungen Alters schon vergleichsweise viel Erfahrung sammeln konnte. Er ist zweikampfstark und hat auf dem Platz eine gute Übersicht“, sagt SVE-Sportvorstand Roland Seitz. Aldin Skenderovic betont: „Ich bin gespannt auf meine erste Station außerhalb von Luxemburg und froh, dass ich in Elversberg die Chance erhalte, mich zu beweisen.“

 

Fink wird nicht nochmal Co-Trainer: Michael Fink steht nicht länger beim SV Waldhof Mannheim unter Vertrag. Der ehemalige Bundesligaprofi, der den SVW zuletzt rund drei Monate interimsweise als Cheftrainer betreut hatte, bat jetzt um die Auflösung seines Kontraktes. Der Verein kam diesem Wunsch nach. Fink ist nur Inhaber der Trainer-C-Lizenz. Der Antrag auf eine Ausnahmegenehmigung bis zum Saisonende war vom Verband abgelehnt worden. Deshalb verpflichtete Mannheim vor wenigen Tagen den ehemaligen Bundesligaprofi Bernhard Trares als neuen Cheftrainer. Seit Juli 2015 war Fink beim SV Waldhof - zunächst als spielender Co-Trainer, dann als Interimscoach. „Ich hatte zweieinhalb schöne Jahre beim SV Waldhof und durfte in dieser Zeit unterschiedliche Positionen begleiten. Die beiden Aufstiegsrunden zur 3. Liga haben, auch wenn wir nicht erfolgreich waren, einen besonderen Schlusspunkt hinter meine Profikarriere gesetzt. Ich denke, dass jetzt der Zeitpunkt ist, um einen anderen Weg einzuschlagen“, so Fink, der damit darauf verzichtet, wieder als Co-Trainer für den Traditionsverein zu arbeiten.

 

Testspieler aus der 6. Liga: Der TSV Steinbach hat nach den Vertragsverlängerungen mit Cheftrainer Matthias Mink und Kapitän Nico Herzig nun auch Mittelfeldakteur Dino Bisanovic und Außenbahnspieler Florian Heister langfristig an sich gebunden. Der 27-jährige Bisanovic ist seit August 2015 für den TSV am Ball und erhält einen neuen Kontrakt bis Juni 2020. „Dino ist ein wichtiger Spieler im Zentrum. Er hatte zuletzt immer wieder kleinere Verletzungen und ist deshalb noch nicht am Leistungsoptimum angelangt. Wir wollen ihn und uns in den nächsten Monaten noch besser machen. Deshalb ist die Vertragsverlängerung ein wichtiger Schritt“, so TSV-Cheftrainer Matthias Mink. Sommerzugang Heister (20/kam vom FC Viktoria Köln) unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis Juni 2019. Der Rechtsverteidiger kam in dieser Saison bereits zu 19 Einsätzen. Außerdem könnte bald ein neuer Spieler zum TSV-Kader stoßen. Während der am Montag gestarteten Vorbereitung testet Steinbach den 21-jährigen Mittelfeldspieler Moritz Hannappel, der bislang für den Sechstligisten Sportfreunde Eisbachtal am Ball ist und in der laufenden Saison zehn Tore erzielt hat.

 

VfB Stuttgart, SC Freiburg & Co. zu Gast: Der SSV Ulm 1846 Fußball veranstaltet am 25. Februar ein Hallenturnier für Traditionsmannschaften. Neben dem SSV Ulm als Gastgeber werden auch die Traditionsteams des VfB Stuttgart, des SC Freiburg, des TSV 1860 München, von Eintracht Frankfurt und des Karlsruher SC an den Start gehen. Für die erste Mannschaft des SSV Ulm 1846 startet zwei Wochen vorher die zweite Saisonhälfte. Am zweiten Februar-Wochenende (9./10./11. Februar) gastiert der SSV bei der U 23 der TSG Hoffenheim.

 

Hiegl und Haas zurück im Kader: Der FC Astoria Walldorf ist am Montag in die Vorbereitung auf die am zweiten Februar-Wochenende (9./10./11. Februar) beginnende zweite Saisonhälfte gestartet. Im Rahmen der Vorbereitung sind gleich fünf Testspiele geplant. Den ersten Test bestreitet der FCA am Samstag (ab 13.30 Uhr) beim Drittligisten VfR Aalen. Am Kader gab es bislang keine Veränderungen. Dennoch kann Trainer Matthias Born auf zusätzliche Alternativen zurückgreifen. So mischten zum Trainingsstart die zuletzt angeschlagenen Michael Hiegl und Steffen Haas erstmals wieder mit. Noch nicht dabei sind dagegen die verletzten Christopher Hellmann und Salvatore Varese. Sommerzugang Mario Cancar, der die Hinserie verletzungsbedingt komplett verpasst hat, soll vorsichtig an das Mannschaftstraining herangeführt werden und absolviert ein individuelles Aufbautraining.

 

Bihr geht, Campagna kommt: Der SSV Ulm 1846 Fußball und Außenstürmer Deniz Bihr haben ihre Zusammenarbeit beendet. Der Vertrag des 19-jährigen Offensivspielers wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Einen neuen Verein hat Bihr bereits gefunden. Künftig geht er für den Verbandsligisten TSV Essingen auf Torejagd. Für Ulm kam Bihr in der laufenden Saison zu keinem Einsatz in der 4. Liga. Luigi Campagna ist dagegen neu im Kader des SSV. Der 28-jährige Defensivspieler kommt vom Nordost-Regionalligisten Germania Halberstadt zum ehemaligen Bundesligisten und erhält einen Vertrag bis Juni 2019. „Wir sind davon überzeugt, dass Luigi mit seiner Erfahrung und seiner Spielweise dazu beiträgt, unser Spiel zu stabilisieren“, sagt Lutz Siebrecht, Sportlicher Leiter beim SSV Ulm.

 

Fast alle Spieler an Bord: Auch Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken hat die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte aufgenommen. Bis auf Defensivspieler Marco Holz, der kürzlich am Knie operiert wurde, und Rechtsverteidiger Alexandre Mendy (Schulterverletzung) sind alle Akteure an Bord. Auch die beiden Langzeitverletzten Dominic Rau und Marwin Studtrucker trainieren wieder mit. Für den heutigen Dienstag hat Saarbrücken ein Testspiel gegen den Oberligisten 1. CfR Pforzheim vereinbart. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen