14.03.2019 20:50 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

Frankfurt macht den Abschluss


Zum Ende der englischen Woche ist am Samstag der FSV Frankfurt zu Gast in der EWR-Arena. Dank eines überraschenden Sieges gegen die formstarken Offenbacher hat sich das Team vom Bornheimer Hang wieder drei Punkte von den Wormaten entfernt.

DER GEGNER

„So schnell wie möglich 40 Punkt sammeln“ möchte der ehemalige Zweitligist auch in dieser Saison. Letztes Jahr schloss man mit 41 Zählern ab und verhinderte so den dritten Abstieg in Folge. Nun haben die Frankfurter nach 22 Spielen 24 Punkte gesammelt – genauso viele wie letzte Saison zum gleichen Zeitpunkt. Auswärts hat der FSV dabei leicht besser abgeschnitten als am heimischen Bornheimer Hang, das erste Gastspiel nach der Winterpause in Mannheim ging aber mit 4:1 verloren. Dem folgte ein 1:1 im Heimspiel gegen Balingen. Die Partie in Pirmasens letzten Samstag fiel dem regnerischen Wetter zum Opfer, bzw. der mit allgemeiner Unverständnis aufgenommenen Entscheidung der Stadt Pirmasens, alle Sportplätze der Stadt das ganze Wochenende zu sperren. Kurios: Die Frankfurter erfuhren davon erst am Spieltag über Facebook. So begegnete man am Mittwoch gut ausgeruht den formstarken Offenbachern und schlug diese überraschend mit 2:0.

Die letzte Saison komplett neue Mannschaft wurde für das zweite Regionalligajahr punktuell ergänzt, hauptsächlich Ergänzungsspieler hatten der Verein verlassen. Mit Bell Bell, Andacic und Djengoue waren aber auch Stammspieler dabei. Vito Plut (30), mit zehn Toren letzte Saison bester Schütze, blieb dem FSV erhalten. Diese Saison liegen die Neuzugänge Ilias Soultani (22, Schott Mainz) und Marco Koch (23, TuS Koblenz) mit sieben bzw. sechs Treffern vorne, wobei Soultani in der Winterpause überraschend zu den Stuttgarter Kickers gewechselt ist. Dafür gab es mit Fabian Burdenski (27, Jeddeloh) im Mittelfeld und Valentino Vujinovic (20, KSC) noch einmal Neuzugänge. Für Burdenski ist es schon die zweite Rückkehr zum FSV, für den er schon in der 2. und 3. Liga unter Vertrag stand. Mit Kamil Tyminski (19) hat es auch ein Zugang aus der eigenen U19 in die Stammelf geschafft, was Ex-Wormate Steffen Straub (24) noch nicht gelungen ist. Immer wieder verletzt, kam er erst acht Mal zum Einsatz, schoss aber in den letzten zwei Partien seine ersten beiden Tore.

DER SCHIEDSRICHTER

Marc Philip Eckermann (21) aus Winnenden pfeift seit dieser Saison in der Regionalliga und wird am Samstag seinen sechsten Einsatz haben. In der Hinrunde leitete er Wormatias Auswärtspartie in Steinbach. Ihm assistieren Stefan Fimpel und Philipp Schlegel.

FANHINWEISE

Ein letztes Mal gibt es unsere Sonderaktion: Wer jünger als 14 Jahre ist, darf die Gegengerade zum Sonderpreis von 1 Euro besuchen. Schülerausweis nicht vergessen!

AUSFÄLLE

Alle Mann sind soweit an Bord, Ünal Altintas ist etwas angeschlagen.

MÖGLICHE AUFSTELLUNG

Keilmann - Tritz, Colak, Scheffel, Ihrig - Moos, Dorow - Burgio, Volz, Dobros - Ferfelis.

ANPFIFF

Samstag, 16.03.2019, 14 Uhr in der EWR-Arena

Stadionzeitung "Alla Wormatia" zum Download
Liveticker



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen