21.02.2019 22:26 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Es geht wieder los: Mainz 05 II zu Gast / Vortribüne wieder geöffnet


Am Samstag geht es wieder los! Zu Gast in der EWR-Arena ist der FSV Mainz 05 II und nach einer guten Vorbereitung wollen die Wormaten sich nun für die Hinspielniederlage revanchieren. Als neuer Kapitän wird Jure Colak die Mannschaftt aufs Spielfeld führen.

DER GEGNER

Abstiegskampf in der Regionalliga, das gab es seit Jahren nicht mehr bei den kleinen Nullfünfern, die von 2014 bis 2017 ja in der Dritten Liga zuhause waren. Anfang September standen die Mainzer noch ganz passabel da, auf den fünften Saisonsieg wartet man nun jedoch schon seit elf Spielen. Zum Jahresende verschärfte Trainer Bartosch Gaul den Ton entsprechend: „Die Jungs wollen Profis werden, da geht es um Leistung. Die Lernfortschritte müssen jetzt viel schneller gehen.“

Die ausgemachten Kritikpunkte klingen bekannt: immer wieder Gegentore nach individuellen Fehlern und fehlende Durchschlagskraft. Dabei verfügen die Mainzer mit Karl-Heinz Lappe (31) über einen erfahrenen und treffsicheren Mittelstürmer, doch seine Kollegen Leon Bell Bell (22) und Jannik Mause (20) konnten zu dessen acht Saisontoren nur jeweils zwei Treffer beisteuern. Das gilt ebenso für Ex-Wormate Sandro Loechelt (23), der zu Saisonbeginn noch keinen Stammplatz in der Zentrale hatte und zum Jahresende mit Muskelbündelriss ausfiel.

In der Winterpause hat Loechelt Konkurrenz erhalten, denn mit Dominic Peitz (34) von Zweitligist Holstein Kiel wurde für dessen Position der gewünschte Führungsspieler verpflichtet. Cheftrainer Gaul freut sich über die Verstärkung: „Er bringt eine Menge Erfahrung mit, die er an unsere junge Truppe weitergeben kann.“ – über 200 Zweitligaspiele für den KSC, Union Berlin und Osnabrück, um genau zu sein. Auch der zweite Winterzugang ist ein Kandidat für das Mittelfeld. „Eine super Orientierung auf dem Platz und ein gutes Spielverständnis, ist technisch sehr sauber und gut im Spiel mit und gegen den Ball“, so der Trainer über den erst 17-jährigen Thomas Rekdal, norwegischer Jugendnationalspieler und Neffe des früheren Herthaners Kjetil Rekdal.

In sechs Vorbereitungsspielen gab es je zwei Siege, Unentschieden und Niederlagen. Die Generalprobe gegen Kickers Offenbach endete 3:3.

FANS

Gute Nachrichten: Die Vortribüne ist wieder geöffnet. Nach den Vorkommnissen aus dem Pirmasens-Spiel war diese bekanntlich für zwei Partien gesperrt. Nachdem nun ein neuer Spielertunnel und ein Pufferblock installiert wurde, steht einer Rückkehr der Fans an ihren angestammten Platz nichts mehr im Wege.

Eine besondere Aktion gibt es für die nächsten drei Heimspiele: Wer jünger als 14 Jahre ist, darf die Gegengerade zum Sonderpreis von 1 Euro besuchen. Neu ist außerdem, dass Inhaber der clewrcard ab sofort 1 Euro Rabatt auf den Eintrittspreis erhalten.

AUSFÄLLE

Defintiv nicht dabei ist Sascha Korb (Bronchitis), angeschlagen sind Jan-Lucas Dorow und Leon Volz. Dorow hat sich im letzten Test eine Zerrung zugezogen und musste im Training pausieren, Volz plagt ein dickes Knie.

MÖGLICHE AUFSTELLUNG

Keilmann - Volz (Scheffel), Colak, Ihrig, Tritz - Bajric, Moos - Burgio (Dorow), Dobros, Graciotti - Ferfelis.

ANPFIFF

Samstag, 23.02.2019, 14 Uhr in der EWR-Arena

Stadionzeitung "Alla Wormatia"



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen