01.12.2018 00:44 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Ein trostloser Abend


Foto: Steven Mohr / FNS

Bruchlandung im letzten Heimspiel: Gegen die SV Elversberg zeigte der VfR Wormatia eine ganz schwache Leistung und verlor völlig verdient mit 0:2.

Während sich Gästecoach Horst Steffen in der Pressekonferenz freute, dass das Spiel doch "anders lief als befürchtet", bat Steven Jones um Entschuldigung für die schwächste Heimleistung in dieser Saison: "Katastrophal von der ersten bis zur letzten Minute. Das war gar nichts." Es gab niemanden, der ihm da widersprechen mochte.

Sichtlich verunsichert agierten die Wormaten, die immer wieder gegen früh attackierende Gäste den Rückwärtsgang einlegten. Mut-, rat- und harmlos blieben die Angriffsbemühungen. Nach verhaltenem Beginn auf beiden Seiten hatten sie immerhin die erste Chance, als Andreas Glockner einen wuchtigen Freistoß neben das Tor setzte (6.). Und Dino Bajric hätte per Kopf nach Ecke sogar die Führung erzielen können, verfehlte aber deutlich (15.). Näher dran waren die Gäste bei Koffis Flachschuss, den Chris Keilmann zur Ecke lenkte (8.). Den Rückstand brachte dann abermals eine Standardsituation: Von der linken Strafraumkante traf Feil per Freistoß in den Winkel, Keilmann hatte einen Schritt nach vorne gemacht und war dadurch machtlos (22.). Dem Schlussmann war es danach aber zu verdanken (25., 27.), dass es nur mit 0:1 in die Pause ging. 

Für den zweiten Durchgang wurde auf Viererkette umgestellt, was im letzten Heimspiel gegen Stuttgart ja die Wende brachte. Und tatsächlich wirkten die Wormaten nun etwas präsenter. Es dauerte fünf Minuten, da war das Spiel dennoch entschieden. Einer der zahlreichen Pässe nach hinten landete bei Koffi, der legte sich den Ball zurecht und traf zum 0:2 (50.). Elversberg tat danach nicht mehr als nötig; der VfR wurde etwas energischer, blieb aber wirkungslos. Erst in der 73. Minute gab es den ersten Torschuss der 2. Halbzeit, Giuseppe Burgio verzog volley. Und als Jan-Lucas Dorow kurz vor Schluss in eine Burgio-Flanke rutschte, da landete die Großchance im zweiten Stock statt im Tor (87.). Ein wahrlich trostloser Abend. 

Tore: 0:1 Feil (23.), 0:2 Koffi (50.)
Gelb: Radau (26.) / -
Zuschauer: 730  Schiedsrichter: Gaetano Falcicchio (Konstanz)

Wormatia Worms
Keilmann – Altintas, Glockner (62. Afari), T. Ihrig – Moos, Korb, Bajric (70. Matsumoto), Radau – Dobros (46. Ferfelis) – Burgio, Dorow. 

Pressekonferenz 
Zusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen