04.03.2019 21:13 Kategorie: Aktuell, Startseite, Frauen & Mädchen
Von: Redaktion

B-Juniorinnen: Deutlicher Heimsieg gegen den 1.FFC Ludwigshafen 8:0 (4:0)


Am Fastnachtssamstag empfingen die B-Juniorinnen zum ersten Spiel im Jahr 2019 den Tabellenletzten der Regionalliga Südwest aus Ludwigshafen. Dass es an diesem Tag eine so deutliche Angelegenheit wird, hätte sicherlich niemand im Vorfeld geglaubt, nachdem es im Dezember beim Auswärtsspiel nur ein knapper 1:0-Erfolg für unsere Mädels war und die Vorbereitung ohne ein einziges Testspiel und alles Andere als gut verlaufen ist.

Der erste Viertelstunde war zunächst von einer gewissen Nervosität geprägt, bevor wir dann zunehmend die Kontrolle des Spiels mehr und mehr in die Hand nahmen. In der 19. Minute konnte sich Derya von hinten heraus mit einem Dribbling nach vorne auf der linken Seite durchsetzen und aus knapp 20 Meter aufs Tor abschließen. Die gegnerische Torfrau konnte den Ball nicht festhalten, so dass Annabel zum 1:0 einschieben konnte. Keine drei Minuten später wiederum Spielaufbau über die linke Seite, der Ball landete über Derya und Analena bei Finja, die zwar im Strafraum an der Torfrau scheiterte, den abgewehrten Ball musste Annabel aber nur noch zum 2:0 einschieben (22.). In der 30. Minute folgte dann das 3:0. Der Spielaufbau des Gegners wurde entscheidend gestört, nach Linksflanke von Casandra auf Zuspiel von Analena überlupfte Melanie die Torhüterin und Annabel war wieder zu Stelle. Zweiter lupenreiner Hattrick von Annabel in dieser Saison! Nur fünf Minuten später konnte Lissy im zentralen Mittelfeld gemeinsam mit Analena den Ball erobern, Analena schickte Annabel mit langem Ball und diese erzielte an der herauslaufenden Torfrau vorbei den 4:0-Halbzeitstand (35.). In der Halbzeitbesprechung wurde weiterhin Konzentration und Zusammenspiel für die zweite Halbzeit von der Mannschaft eingefordert.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Wir machten weiter das Spiel und die Angriffe der Gäste konnten meist schon vor dem eigenen Strafraum abgefangen werden, so dass Emma an diesem Tag im Tor kaum gefordert war. Wieder mal über die linke Seite war es Paula, die den Ball auf Casandra durchsteckte, deren Torschuss diesmal Melanie zum 5:0 abstaubte (44.). In der 50. Minute erhöhte Casandra nach Alleingang über die linken Seite auf 6:0. Danach kam es zum Doppelwechsel Laura für Melanie und Luca für Analena (53.). Nach Balleroberung in der 63. Minute steckte Stella über rechts durch zu Casandra, die an der herauslaufenden Torfrau vorbei sicher zum 7:0 vollstreckte. Sehenswert dann der letzte Treffer des Spiels! Ballgewinn durch Lissy und Casandra gegen weit aufgerückte Gäste, auf Zuspiel von Luca in die Tiefe lief Annabel alleine auf das Tor zu und an der Torfrau vorbei, brachte den Ball mit dem Rücken zum Tor trotz Bedrängnis durch eine Verfolgerin noch mit der Hacke in die richtige Richtung und die Torfrau konnte nicht mehr verhindern, dass der Ball zum 8:0-Endstand über die Linie ging (73.).

Rundum war es an diesem Tag eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der wir zwar in der Abwehr kaum gefordert waren, es jedoch immer wieder verstanden haben, durch Zusammenspiel oder durch einen schnellen Ball in Richtung des gegnerischen Tores zu gelangen und unsere Chancen konsequent nutzten. Besonderen Dank gilt auch an die beiden Spielerinnen der U15-Juniorinnen Lissy und Finja, die Ihre Position und Aufgaben taktisch in der Mannschaft sehr gut umgesetzt haben.

Es spielten: Emma Sittel, Paula Sittel, Anna Uhrig, Analena Blüm, Casandra Braun, Melanie Brehm, Annabel Rink, Laura Härtel, Stella Toulatos, Finja Rauprich, Lisa Marie Hering, Derya Seckin, Luca-Marie Wöllner



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen