07.10.2018 22:22 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Auswärts weiter glücklos


Seit dem Sieg in Elversberg am 2. Spieltag kommt der VfR Wormatia auswärts zu keinem Erfolgserlebnis mehr. Bei der 1:0-Niederlage gegen den TSV Steinbach Haiger entschied ein Sonntagsschuss die Partie, bei den Ausgleichschancen in der Schlussphase fehlte das Glück.

Bekanntlich musste man ohne Kapitän Cedric Mimbala (Kreuzbandverletzung) und Sascha Korb (Gelbsperre) antreten, dafür kamen Andreas Glockner im defensiven Mittelfeld und Ünal Altintas in der Innenverteidigung zum Einsatz. Die Gastgeber hatten ebenfalls einige Ausfälle zu verkraften, weshalb die Wormaten besser in die Partie kamen.

Malte Moos konnte frei vor dem Tor den Ball nicht richtig annehmen (9.), Niko Dobros' Schuss war für den Torwart kein Problem (11.), Leon Volz wurde nach schönem Angriff gerade noch abgeblockt (16.) und Ünal Altintas' Volleyschuss nach einer Ecke war zu kraftlos (20.). Es dauerte dagegen 25 Minuten, bis die Gastgeber erstmals zum (harmlosen) Abschluss kamen.

Allerdings eröffneten diese anschließend mit taktischen Umstellungen eine Phase, in der den Wormaten offensiv nicht mehr viel gelang. Zu schnell ging der Ball verloren, Steinbach hatte dadurch verstärkt Ballbesitz und einige gute Gelegenheiten. Chris Keilmann musste gegen Strujic abtauchen (29.) und parierte auch den nachfolgenden Freistoß. Al-Azzawe versuchte es mit einem Seitfallzieher (34.) und weitere Versuche gingen ein gutes Stück über das Tor. In dieser Phase hatten die Wormaten lediglich einen Volz-Schuss aus spitzem Winkel vorzuweisen, der Löhe vor keine Probleme stellte (32.). 

Nach der Pause blieb das Spiel ausgeglichen und plötzlich stand es 1:0 für Steinbach. Eigentlich war der Ball schon abgewehrt, doch aus dem Rückraum rauschte Tim Müller heran und drosch aus 25 Metern wie an der Schnur gezogen in den Winkel (56.). Die erste dicke Chance zum Ausgleich bot sich Linus Radau, der schön freigespielt zu zögerlich abschloss und deshalb abgeblockt wurde (65.). Im direkten Gegenzug blieb Keilmann Sieger gegen Hannapel. Als Keilmanns Kollege Löhe sich dann bei einer Flanke verschätzte, klärte Heister den Kopfball des eingewechselten Jan-Lucas Dorow gerade noch vor der Linie (80.). In der Nachspielzeit hatte Dorow schließlich den sicheren Ausgleich auf dem Kopf - und scheiterte aus wenigen Metern freistehend an Löhe (90.+1). Statt mit einem verdienten Unentschieden mussten die Wormaten so einmal mehr ohne Punkte im Gepäck den Heimweg antreten.

Am kommenden Samstag ist nun Tabellenführer Waldhof Mannheim zu Gast. Die Wormaten sind seit vier Heimspielen unbesiegt und ohne Gegentor, die Waldhöfer haben auswärts noch gar nicht verloren und fünf ihrer sechs Gastauftritte gewonnen.

Tor: 1:0 Müller (56.)
Gelb: Sarr (66.), Candan (70.) / Altintas (35.), Dobros (80.), Radau (87.)
Zuschauer: 1.074  Schiedsrichter: Marc Philip Eckermann (Winnenden)

Wormatia Worms
Keilmann – Moos, Altintas (77. Jourdan), Ihrig, Radau – Glockner (66. Ferfelis), Bajric – Volz (69. Dorow), Demir, Dobros – Burgio.

Zusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen