13.10.2019 00:54 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

4:1-Heimsieg gegen Diefflen


Fotos: Karin Flesner

Gut bedient waren die Gäste des FV Diefflen, ließen die Wormaten doch einige Chancen auf einen höheren Sieg aus. Nach durchwachsener 1. Halbzeit mit Führung durch Jan Dahlke, erhöhen nach der Pause Eric Lickert per Elfmeter und zweimal Fatih Köksal.

Eine Reihe von Überraschungen gab es in der Startelf. Weil mit Luca Graciotti und Clirim Recica zwei Spieler für die Außenbahn verletzt fehlten und Kristjan Glibo dort gerne mehr Tempo wollte, ließ der Trainer sich etwas einfallen. Geovane Oliveira Damaceno hatte bereits in Brasilien Linksverteidiger gespielt, doch Koki Matsumoto als Rechtsverteidiger verwunderte das Publikum dann doch. Ein Volltreffer, denn der Japaner lieferte ein bärenstarkes Spiel ab. Und im linken Mittelfeld zauberte Glibo mit Simon Joachims einen A-Jugendlichen aus dem Hut. Der noch 17-Jährige war ihm letztes Wochenende beim Spiel der U19 aufgefallen: "Er hat seine Chance genutzt." Die letzte Überraschung war eine unfreiwillige. Beim Warmmachen verletzte sich Niklas Reichel an der Schulter, weshalb kurzfristig Kevin Urban im Tor stand. 

Die Wormaten mussten sich in der Anfangsphase spürbar sortieren, Diefflen versuchte Druck aufzubauen. Trotzdem ging der VfR mit dem ersten guten Angriff in Führung. Lennart Grimmer spielte einen punktgenauen Pass in die Schnittstelle, Debütant Joachims hatte freie Bahn und legte quer auf den mitgelaufenen Jan Dahlke - Formsache, 1:0 (10.). Nach unfreiwilliger Kopfballverlängerung des Abwehrspielers hatte Wormatias Torjäger dann selbst freie Bahn, zögerte aber zu lange (16.) und nach Pass von Filimon Gerezgiher scheiterte er wenig später an Torwart Teixeira (20.). Die Gäste waren nur bei Standards gefährlich. Urban fischte einen Fritsch-Kopfball aus der Ecke (17.) und wäre bei dessen Freistoß machtlos gewesen, viel fehlte da nicht (22.). Auf der Gegenseite wiederum lenkte Teixeira einen Freistoß von Eric Lickert um den Pfosten (23.) und Matsumotos Kopfball nach Lickert-Freistoß war nicht platziert genug (28.).

Es war ein eher zerfahrenes Spiel ohne Spielfluss, mit vielen Unterbrechungen und teilweise etwas chaotischen Szenen. Gleich mehrfach fehlte den Wormaten die Präzision beim letzten Pass, sonst wären mindestens drei weitere Großchancen erspielt worden. Kurz vor der Pause dann noch für Diefflen ein Kopfball von Hessedenz (42.) und ein Distanzschuss von Fritsch (45.+1), beide Male von Urban mit einer Faust pariert.

Der zweite Durchgang konnte besser nicht starten. 38 Sekunden waren gespielt, da drehte sich Dahlke nach einem Einwurf geschickt ein und wurde prompt gefällt - Elfmeter! Kapitän Eric Lickert verwandelte sicher zur 2:0-Vorentscheidung (47.). Nach einer Stunde machte Fatih Köksal dann alles klar. Erst blieb er nach Grimmer-Steilpass frei vor Teixeira cool (60.), zwei Minuten später grätschte er einen punktgenauen Gerezgiher-Pass am Torwart vorbei zum 4:0. Dahlke hätte das Ergebnis in die Höhe schrauben können. Doch erst suchte er nach Köksal-Traumpass zu früh den Abschluss (72.), dann schob er den Ball nach Schünke-Ablage rechts am Tor vorbei (75.). Sein 13. Saisontreffer wollte einfach nicht fallen! Stattdessen fiel das Tor auf der Gegenseite. Den langen Ball von Fritsch konnte Poß zwar nicht erreichen, doch seine Bewegung reichte, um Urban zu irritieren. Unglücklich prallte der Ball von dessen Knien zum eingewechselten Kolodziej, der zum Ehrentreffer einschob (81.). Das todsichere 5:1 ließ dann der eingewechselte Jan-Philipp Schünke liegen und schob einen Dahlke-Querpass Zentimeter am leeren Tor vorbei (89.).

Nun wartet am Mittwoch die unangenehme Pokalaufgabe beim SV Morlautern, aber natürlich wollen die Wormaten ins Halbfinale einziehen. Sonntags darauf geht es zum Auswärtsspiel bei Röchling Völklingen.

Tore: 1:0 Dahlke (10.), 2:0 Lickert (47./Foulelfmeter), 3:0 Köksal (60.), 4:0 Köksal (62.), 4:1 Kolodziej (81.)
Gelb: Miranda (57.), Oiveira Damaceno (77.), Thum (88.) / Günes (5.), Lartigue (63.), Mielczarek (83.)
Zuschauer: 958   Schiedsrichter: Nicklas Rau (Kaichen)

Wormatia Worms
Urban - Matsumoto, Tzimanis (46. Miranda), Ogorodnik, Oliveira Damaceno - Grimmer, Lickert - Gerezgiher (84. Thum), Köksal, Joachims (64. Schünke) - Dahlke.

Pressekonferenz (YouTube)
Zusammenfassung von WormatiaTV (YouTube)



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen