Wormatias Sommer-Drachencamp ging zu Ende

Fußball macht hungrig

Vergangenen Freitag ging das diesjährige vom VfR Wormatia Worms veranstaltete Sommer-Drachencamp erneut erfolgreich zu Ende. 28 fußballbegeisterte Nachwuchskicker im Alter von fünf bis 14 Jahren waren dabei, und "viele von ihnen sind mittlerweile unsere Stammgäste", freute sich Leiter Niels Magin.

An jedem einzelnen der fünf Tage wurden von morgens bis zum späten Nachmittag die Kids in Schwerpunkten wie Technik, Koordination, Spielformen oder auch Schusstraining weiter geschult. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. "In den letzten fünf Jahren haben sich hier sehr gute Konturen entwickelt und der neue Kunstrasen steigert jetzt natürlich weiter unsere Attraktivität", sagte Magin und fügte weiter hinzu: "Wir sind mittlerweile zu einer sehr guten Fußballschule geworden."

Eine Premiere gab es obendrein, denn zum ersten Mal gab die komplette Regionalligamannschaft ihr Können und Wissen unterstützend an den Nachwuchs weiter. Jeden Tag waren vier Spieler des Kaders anwesend, was die Kids augenscheinlich zusätzlich motivierte. Und so mancher aktiver Spieler geriet mächtig ins Staunen, was die Kleinen schon alles drauf hatten.

Der letzte Tag stand ganz im Zeichen subtropischer Temperaturen. Die Sonne knallte auf den Platz, doch was ein wahrer Fußballverrückter ist, dem kann auch 40 Grad Hitze augenscheinlich nichts anhaben. Da musste Magin schon mal eingreifen. Er legte rasch die Bälle beiseite und rief zur Wasserschlacht auf. Das obligatorische Abschlussspiel aber, bei dem auch motivierte Eltern ihr Können unter Beweis stellten, ließen sich die Kids nicht nehmen. Denn was gibt es Schöneres, als den "Besserwissern" eine Abfuhr erteilen zu können?

Die Klatsche folgte auch prompt, denn der Nachwuchs behielt am Ende die Nase mit 7:4 vorn. Dann war Schluss, eine aufregende Woche war zu Ende gegangen. Eine Teilnehmerurkunde gab es sowie ein VfR Schlüsselband und obendrein einen Gutschein über zwei Freikarten für das Rückspiel am 28. November gegen den 1. FC Kaiserslautern II, das dann, wenn alles nach Plan läuft, auf dem neuen Hybridrasen-Platz in der EWR-Arena ausgetragen werden soll. In der ersten Herbstferienwoche startet die Drachencamp-Neuauflage, dann zum 16. Mal.