1993–1998 Verbandsliga

Saison Liga Platz Tabelle Spiele Kader Foto
1997/1998 Verbandsliga Südwest 1. Tabelle Spiele Einsätze Foto
1996/1997 Verbandsliga Südwest 5. Tabelle Spiele Einsätze Foto
1995/1996 Verbandsliga Südwest 10. Tabelle Spiele Einsätze Foto
1994/1995 Verbandsliga Südwest 12. Tabelle Spiele Einsätze Foto
1993/1994 Verbandsliga Südwest 10. Tabelle Spiele Einsätze Foto

Für Freundschaftsspiele, Pokalspiele usw siehe Datenbank

Info

Man mag es kaum glauben aber die Verbandsliga war bis zur Einführung der Bundesliga 1963 drittklassig. Bis 1978, als die Amateur-Oberliga eingeführt wurde, hieß sie noch "1. Amateurliga". Als "Verbandsliga" war Sie fortan viertklassig, bis 1994 die Regionalligen kamen. Wormatia hatte das Pech 1993 abzusteigen - ein Jahr später war man ohne weiteres Zutun nur noch fünftklassig. Dank Einführung der Dritten Liga ist die Verbandsliga heute gar nur noch sechstklassig. Die Tatsache, dass der Wormser Vorortverein Normannia Pfiffligheim 1956 Meister der Verbandsliga Südwest wurde, erscheint aus heutiger Sicht dank des Eingangssatzes noch ein ganzes Stück beeindruckender.

Für Wormatia waren die Jahre in der Verbandsliga sicher die härtesten ihrer Geschichte. Ganz knapp schrammte man nach dem Abstieg am Konkurs vorbei, ein neuer Verein mit dem Namen "FC Wormatia" war bereits eingetragen. Um dies zu verhindern war über ein Jahr knüppelharte Arbeit nötig, mehr als einmal schien der Verein verloren, Notvorstände und der Absprung sämtlicher Abteilungen neben dem Fußball prägten diese Zeit. Die TSG Pfeddersheim übernahm die Vormacht im Wormser Fußball und zog ins Wormatia-Stadion, dass plötzlich in der Öffentlichkeit nur noch "städtisches Stadion an der Alzeyer Straße" genannt wurde, was kritische Leserbriefe in der WZ hervorrief - erst 1994 wurde per Stadtratsbeschluss der offizielle Name "Wormatia-Stadion" festgezurrt.
Doch am Ende dieser nervenaufreibenden Zeit stand der Vergleich mit den Gläubigern und Wormatia war schuldenfrei. Nach einem steinigen Weg mit blutjungen Spielern gelang der Klassenerhalt und nach sorgfältigem, schrittweisen Wiederaufbau 1998 endlich der Aufstieg in die Oberliga.