Zur Einführung

Das Wormatia-Archiv hat es sich zur Aufgabe gemacht, sämtliche Daten der Vereinsgeschichte zu sammeln und zu veröffentlichen.

In den Anfangstagen von wormatia.de hat Ricardo Walsdorfer (alias "zauberberg") hierbei Pionierarbeit geleistet und dank seines umfangreichen Kicker-Archivs die Ergebnisdatenbank mit sämtlichen Ergebnissen der Vereinsgeschichte – vereinzelt inklusive kompletter Spieldaten - gefüttert. Seit 2001 führt Christian Bub (alias "DeArchivBub") diese Aufgabe weiter, vervollständigt und korrigiert die Daten. Stand August 2016 sind sämtliche Pflichtspielergebnisse seit 1920, mit Lücken in den ersten Nachkriegsjahren und vor 1939, komplett mit Aufstellungen, Torschützen usw. im Archiv zu finden.

Zusätzlich zur Ergebnisdatenbank gibt es noch eine vollständige Spielerdatenbank mit allen Wormaten, die seit 1939 in der ersten Mannschaft ein Punktspiel absolviert haben. Aber auch frühere Jahrgänge bis 1920 sind mehr oder weniger vollständig verzeichnet. Alle Steckbriefe sind mit entsprechenden Einsatzstatistiken versehen, hinzu kommen noch im Idealfall weitere Daten und Infos zur Laufbahn. Ohne Hinweise ehemaliger Spieler ist eine Vollständigkeit jedoch kaum möglich, wir freuen uns daher immer über entsprechende Emails. Eine immense Hilfe bei der Recherche ist Wolfgang Jödicke, dem an dieser Stelle für hunderte Emails mit Infos und Fotos ein großes Dankeschön gebührt. Seit einigen Jahren finden auch die Spieler der zweiten Mannschaft ihren Weg in die Datenbank sowie die Spielerinnen der Frauenabteilung.

Abseits der beiden Datenbanken bekam das Archiv auch kontinuierlichen Zuwachs in den weiteren Bereichen. Die Deutsche und Süddeutsche Meisterschaft sowie die Aufstiegsrunden erhielten ein eigenes Kapitel, 2007 kam anlässlich des Pokalspiels gegen Mainz 05 der DFB-Pokal mit umfangreichen Texten hinzu und in „Helden & Legenden“ werden unsere Nationalspieler und andere verdiente Wormaten gewürdigt. Ein weiterer Meilenstein war 2009 der Abschnitt „Saisonarchive“, in dem man sich seitdem durch sämtliche Spielzeiten mit Tabellen, Mannschaftsfotos und Verweisen auf Ergebnisse und Kader klicken kann. Dies nicht nur für die erste Mannschaft, im Laufe der Zeit kamen auch Saisonarchive für die zweite, die Frauenabteilung und die Jugend hinzu. 2010 wurde die Geschichte des Stadions überarbeitet und massiv erweitert, komplett mit einem Video der Umbauarbeiten 1939. Seit 2010 entsteht mit großem Rechercheaufwand eine umfangreiche Vereinsgeschichte, die mittlerweile im Jahr 1982 angelangt ist.

Es gibt noch viele Dinge, die es wert sind, im Archiv dargestellt zu werden. Im Multimediabereich finden sich bereits Festschriften und einige ältere Ausgaben der Stadionzeitung als PDF, im Kapitel „Trainer“ fehlen noch einige Steckbriefe, Abbildungen von Sammelbildern, Wimpeln, Stickern, Schals und Trikots haben noch keinen Platz gefunden und eine gründliche Aufarbeitung der Wappengeschichte steht auch noch aus.

Es wird nicht langweilig.

Alla Wormatia!
DeArchivBub im August 2016

P.S.: Neues, Informatives und Kurioses aus dem Wormatia-Archiv gibt es seit 2011 auch im „Rheintal-Blog“ unter www.rheintalblog.wordpress.com

Archivar

Christian Bub
E-Mail