Horst Löb

306 Punktspiele
  19 Tore

geboren am 13.11.1930

Ein ungemein kampfstarker und stets nimmermüden Einsatz zeigender linker Verteidiger, der weder den Gegenspielern noch sich selbst übermäßige Schonung angedeihen ließ und bisweilen selbst durch ein gebrochenes Wadenbein nicht vom Weiterkicken abzuhalten war. Zum Gewinn der südwestdeutschen Vizemeisterschaft 1955 leistete Löb einen gewichtigen Beitrag, und die Ehre, als vereinsinterner Oberliga-Rekordspieler in die Wormatia-Annalen einzugehen, verpasste er letztlich nur aufgrund der Tatsache, dass mit Hans Mechnig noch ein weiterer ausgewiesener Dauerbrenner in den Reihen der Rot-Weißen stand.

Aus "Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs, Spielerlexikon 1890 - 1963"
Lorenz Knierim und Hardy Grüne, AGON-Sportverlag

Archivar

Christian Bub
E-Mail