10.08.2018 03:58 Kategorie: Presseinfo Regionalliga Südwest
Von: Jens Silex

Presseinformation der Regionalliga Südwest vom 09.08.2018


Rückblick 3. Spieltag:

Steinbach Haiger übernimmt die Tabellenspitze

 

Der TSV Steinbach Haiger ist am 3. Spieltag an die Tabellenspitze gestürmt. Beim 2:1 (1:0) im hessischen Duell gegen den FSV Frankfurt fuhr das Team von Trainer Matthias Mink im dritten Saisonspiel auch den dritten Sieg ein und hat als einzige Mannschaft optimale neun Punkte auf dem Konto. Die Treffer für die Hausherren fielen vor 1.369 Zuschauern unmittelbar vor und nach der Pause. Die beiden Mittelfeldspieler Sascha Marquet (45.) und Arnold Budimbu (46.) ließen die TSV-Anhänger jubeln. Erst in der Nachspielzeit konnte Robert Schick (90+1.) für die Frankfurter verkürzen, die erste Niederlage in dieser Saison aber nicht mehr verhindern.

 

Wegen Unwetter in Stadtallendorf: Spiel musste abgesagt werden

 

Gar nicht an Fußball zu denken war dagegen im hessischen Stadtallendorf. Wegen eines heftigen Unwetters mit Starkregen, das sich auch nach einer längeren Wartezeit noch nicht verzogen hatte, musste die Partie zwischen dem TSV Eintracht Stadtallendorf und dem SC Freiburg II von Schiedsrichter Fabian Knoll kurzfristig abgesagt werden. Starke Regenfälle hatten den Platz und die Ränge überflutet. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

 

Meister Saarbrücken in Stuttgart souverän

 

Der aktuelle Meister 1. FC Saarbrücken, der mit einer 0:3-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt in die Saison gestartet war, findet nach und nach Anschluss an die Spitzengruppe. Beim VfB Stuttgart II setzte sich die Mannschaft von Trainer Dirk Lottner 3:0 (3:0) durch und landete den zweiten Dreier hintereinander. Mit einem frühen Doppelschlag brachte Marcel Carl (4./6.), Sohn des früheren Karlsruher Bundesligaprofis Eberhard „Ebse“ Carl, die Saarländer bereits in der Anfangsphase auf die Siegerstraße. Marco Holz (29.) stellte schon nach einer knappen halben Stunde den Endstand her.

Waldhof dreht zweimal Rückstand

 

Gleiches gilt auch für Vizemeister SV Waldhof Mannheim nach dem torreichen 4:2 (1:1) gegen Neuling SC Hessen Dreieich. Vor 2.981 Besuchern waren die Gastgeber durch Tore von Danny Klein (5.) und Abassin Alikhil (48.) zweimal in Rückstand geraten. Jan Christoph Just (45+5.) und Timo Kern (53.) erzielten aber jeweils den Ausgleich. Dorian Diring (60.) und Maurice Deville (66.) brachten den Dreier schließlich für Mannheim unter Dach und Fach. Die Gäste gingen erneut leer aus, belegen ohne Punktgewinn den letzten Tabellenplatz.

 

Aufsteiger FC 08 Homburg landet Derbysieg

 

Im saarländischen Derby behielt Aufsteiger FC 08 Homburg gegen die benachbarte SV 07 Elversberg 3:0 (0:0) die Oberhand und hält mit sechs Punkten Anschluss an die Tabellenspitze. Die Entscheidung vor 2.681 Zuschauern im Waldstadion fiel allerdings erst in der Schlussphase. Doppeltorschütze Christopher Theisen (71./85.) und Thomas Steinherr (81.) trafen für den ehemaligen Bundesligisten. Die ambitionierten Elversberger haben erst einen Punkt auf dem Konto und finden sich im unteren Tabellendrittel wieder. „Wir wollten das Spiel bestimmen und das haben wir auch von Anfang an geschafft. Dazu hatten wir hochkarätige Chancen. In der 2. Halbzeit haben wir so weiter gemacht und waren geduldig“ resümierte Trainer Luginger vom FC 08 Homburg nach dem Spiel.

 

Erster Sieg für Mainz II – Offenbach wartet weiterhin auf ersten Saisonsieg

 

Nichts zählbares gab es für Kickers Offenbach nach der 0:1 (0:1)-Heimniederlage gegen die U23 des FSV Mainz 05. Angreifer Karl-Heinz Lappe (44.) bescherte den Rheinhessen vor 5.173 Fans am Bieberer Berg den ersten Saisonerfolg. Die Kickers sind nach zuvor zwei Unentschieden weiterhin sieglos und stehen am morgigen Freitag in Ulm schon unter Zugzwang.

 

Wormatia Worms kassiert ersten Rückschlag

 

Wormatia Worms verpasste die Tabellenführung durch eine 1:3 (1:2)-Heimniederlage gegen den FC-Astoria Walldorf. Schon früh stellten Jonas Kiermeier (5.) und Erik Wekesser (8.) die Weichen für Walldorf auf Sieg. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verkürzte Jan-Lucas Dorow (45+4.) und ließ die Wormatia-Anhänger unter den 1.063 Zuschauern wieder hoffen. Mitte der zweiten Hälfte machte jedoch Nicolai Groß (65.) alles klar.

 

Pirmasens und Ulm trennen sich Unentschieden

 

Aufsteiger FK Pirmasens und Ex-Bundesligist SSV Ulm 1846 Fußball, die beide mit optimalen sechs Punkten in die Saison gestartet waren, trennten sich 2:2 (2:1) und bleiben damit beide ohne Niederlage. Die Gastgeber aus Pirmasens legten vor 1.120 Besuchern durch Treffer von Yannick Osee (11.) und Ricky Pinheiro (16.) eine schnelle 2:0-Führung vor. Steffen Kienle (23.) und Johannes Reichert (65., Foulelfmeter) sicherten den Ulmern das Remis. "Ich bin sehr zufrieden, dass wir einen Punkt geholt und nicht verloren haben" sagte der Torschütze der Pirmasenser Ricky Pinheiro nach dem Spiel.

 

Torloses Remis in Balingen

 

Die U 23 der TSG 1899 Hoffenheim wartet in der aktuellen Saison weiter auf ihren ersten Sieg. Zum Abschluss des 3. Spieltages kamen die von Marco Wildersinn trainierten Sinsheimer beim Aufsteiger TSG Balingen nicht über ein 0:0 hinaus. Für Hoffenheim war es im dritten Saisonspiel immerhin der erste Punktgewinn. Der Neuling aus Balingen, der sich mit 2.500 Zuschauern über eine neue Rekordkulisse in der Vereinsgeschichte freuen konnte, kommt nach einem Sieg, einem Unentschieden und einem Remis auf vier Zähler. Vor eigenem Publikum hat der Aufsteiger bereits seit März 2017 nicht mehr verloren.

 

3. Spieltag

 

FK Pirmasens      

SSV Ulm 1846 Fußball

2:2

Eintracht Stadtallendorf

SC Freiburg II

abg.

VfB Stuttgart II

1. FC Saarbrücken

0:3

Waldhof Mannheim

SC Hessen Dreieich

4:2

TSV Steinbach Haiger

FSV Frankfurt

2:1

FC 08 Homburg

SV Elversberg

3:0

Wormatia Worms

FC-Astoria Walldorf

1:3

Kickers Offenbach

1. FSV Mainz 05 II

0:1

TSG Balingen

TSG Hoffenheim II

0:0

 

Ausblick 4. Spieltag

FSV Frankfurt – Waldhof Mannheim live bei Sport1

 

Am 4. Spieltag kommt es neben dem Aufsteigerduell zwischen dem SC Hessen Dreieich und der TSG Balingen auch zum ersten TV-Live-Spiel dieser Saison. Dabei erwartet der FSV Frankfurt den SV Waldhof Mannheim am Montag um 20:15 Uhr. Die Spiele des 4. Spieltages im Überblick:

 

Offenbach braucht in Ulm Erfolgserlebnis

 

Der 4. Spieltag startet mit einem enorm wichtigen Spiel. Die Gäste aus Offenbach mit dem neuen Trainer Daniel Steuernagel warten noch auf den ersten Saisonsieg. Nach der ersten Saisonniederlage (zuvor zwei Remis) unter der Woche gegen den zuvor sieglosen FSV Mainz 05 II stehen die Hessen bereits unter Druck. Mut für die Offenbacher könnte die Bilanz der letzten Saison machen: Beide Spiele gegen Ulm konnten siegreich gestaltet werden. Für den SSV Ulm 1846 Fußball hingegen startete die Saison nahezu perfekt. Die „Spatzen“ sind noch ohne Niederlage. Anpfiff zur Partie ist am Freitag um 19:00 Uhr.

 

Worms gastiert bei Mainz II

 

Die gerade angesprochenen Mainzer konnten in Offenbach ihren ersten Saisonsieg einfahren. Nach dem 1:0 Sieg über Offenbach konnte man sich zunächst aus dem Tabellenkeller verabschieden. Jetzt geht es gegen Wormatia Worms, die ihr letztes Spiel gegen FC-Astoria Walldorf verloren hatten. Mainz geht somit gestärkt in das zweite Heimspiel dieser Saison. Für Worms geht es darum direkt wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. In der letzten Saison war die Auseinandersetzung der beiden Teams immer sehr torreich. Im Schnitt fielen immer mehr als vier Tore. Gespielt wird am Samstag um 14:00 Uhr.

 

Homburg fährt mit Rückenwind nach Walldorf

 

Der Aufsteiger FC 08 Homburg konnte seine letzten beiden Spiele mit 3:0 gewinnen. Dass man nun gestärkt in das Auswärtsspiel beim FC-Astoria Walldorf geht, ist selbsterklärend. Die Heimmannschaft findet jedoch auch immer besser in die Saison und ist nun auch seit zwei Spieltagen ohne Niederlage. Man kann demnach gespannt sein, welche der beiden Mannschaften am Samstag ab 14:00 Uhr am Ende als Sieger vom Platz geht.

 

Wichtiges Spiel in Elversberg gegen VfB II

 

Die SV Elversberg empfängt am Samstag die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Für beide Teams ist die Saison bislang nicht gut gestartet. Der VfB konnte nur eines seiner letzten drei Spiele gewinnen, verlor am letzten Spieltag zuhause mit 0:3 gegen den Meister aus Saarbrücken. Noch schlechter startete jedoch die SVE, die bislang nur einen Punkt auf dem Konto hat (Remis im Eröffnungsspiel in Offenbach) und unter der Woche beim saarländischen Nachbarn FC 08 Homburg mit 0:3 unterlagen. Deswegen gilt dieses Spiel am 4. Spieltag für beide Teams als richtungsweisend. Bei einem Sieg könnten beide Mannschaften einen großen Sprung in der Tabelle erzielen.

 

Saarbrücken peilt gegen Stadtallendorf dritten Sieg in Folge an

 

Der 1. FC Saarbrücken kommt nach der Auftaktniederlage im ersten Saisonspiel langsam ins Rollen und geht mit zwei Siegen in Folge in das Heimspiel gegen Stadtallendorf. Trainer Lottner sagte nach dem 3:0 Sieg beim VfB Stuttgart II unter der Woche: „Die Kritik nach unserem Fehlstart war berechtigt. Die Mannschaft hat jedoch die erhoffte Reaktion gezeigt. Wir haben uns weiter gesteigert und sind langsam auf dem Weg dorthin, wo wir hinwollen.“ Stadtallendorf kommt nach der überraschenden Spielabsage aufgrund des Unwetters vom vergangenen Dienstag ungeschlagen und ausgeruht zum Meister der Vorsaison.

 

Dreieich erwartet Balingen zum Aufsteigerduell

 

Am Sonntag treffen mit dem SC Hessen Dreieich und der TSG Balingen zwei Aufsteiger aufeinander. Für Balingen läuft die Saison bislang gut. Mit einem Unentschieden gegen die TSG Hoffenheim II tankte man aufgrund der guten Leistung weiteres Selbstvertrauen vor einer Rekordkulisse. Nun geht es zum Hessenmeister aus Dreieich. Der Aufsteiger und Neuling tut sich bislang schwer in der neuen Spielklasse und konnte noch keinen Punkt einfahren. Dies soll sich am 4. Spieltag ändern. Unter der Woche verlor die Elf von Rudi Bommer beim Vizemeister aus Mannheim mit 2:4. Um 14:00 Uhr am Sonntagmittag ist Anpfiff im Hahn Air Sportpark in Dreieich. Freuen können sich die Balinger Fans auf 100 Liter Freibier, die der SC in Zusammenarbeit mit dem Bierssonsor zur Verfügung stellt.

 

Hoffenheim II empfängt Pirmasens

 

Das Überraschungsteam der Saison ist bislang der Aufsteiger Pirmasens. Vor der Saison hätte vermutlich niemand damit gerechnet, dass man nach den ersten drei Saisonspielen noch ohne Niederlage da steht. Unter der Woche spielte man zum ersten Mal „nur“ unentschieden gegen den SSV Ulm 1846 Fußball. Am Sonntag geht es dann gegen die zweite Mannschaft der TSG  Hoffenheim. Das Team aus dem Kraichgau konnte unter der Woche erstmals diese Saison punkten. Man trennte sich torlos bei der TSG Balingen. Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 14:00 Uhr im Dietmar Hopp Stadion in Hoffenheim.

 

 

Noch punktlose Freiburger erwarten den Tabellenführer

 

Der TSV Steinbach Haiger ist der einzige Verein der aktuellen Saison, der bislang jedes Spiel für sich entscheiden konnte. Nach den drei Siegen grüßt man dementsprechend von der Tabellenspitze. Am 4. Spieltag ist man nun bei der zweiten Mannschaft vom SC Freiburg zu Gast. „Es ist schwer, gegen uns ein Tor zu erzielen“, sagte Steinbach-Coach Mink nach der Partie gegen Frankfurt. Der SC war unter der Woche ohne Spiel, da die Partie bei der Eintracht Stadtallendorf wetterbedingt abgesagt werden musste. Ausgeruht und voll fokussiert geht man nun in das Spiel gegen den Tabellenführer. Für beide Mannschaften wäre ein Sieg enorm wichtig. Freiburg könnte damit den Anschluss an die Konkurrenz bewahren, Steinbach Haiger weiterhin wichtige Punkte sammeln. Gespielt wird am Sonntag um 14:00 Uhr im Möslestadion.

 

Frankfurt gegen Mannheim am Montag live bei Sport1

 

Zum ersten TV-Live-Spiel der Saison bei Sport1 empfängt der FSV Frankfurt des SV Waldhof Mannheim. Am Montagabend wird das Spiel zur Primetime um 20:15 live bei Sport1 zu sehen sein. Die Zuschauer können sich auf ein spannendes Spiel freuen. Der FSV Frankfurt konnte seit dem ersten Spieltag nicht mehr siegen und möchte dies nun vor heimischen Publikum ändern. Die Mannheimer gehen mit zwei Siegen in Folge in die Partie. Mit einem Sieg können beide Teams den Anschluss an die Spitze bewahren. Man darf gespannt sein, wer sich am Ende unter dem Flutlicht durchsetzen wird. Gespielt wird in der PSD Bank Arena.

 

4. Spieltag:

 

Freitag, 10.08.18 19:00 Uhr:

SSV Ulm 1846 Fußball

Kickers Offenbach

:

 

Samstag, 11.08.18 14:00 Uhr:

1. FSV Mainz 05 II

Wormatia Worms

:

FC-Astoria Walldorf

FC 08 Homburg

:

SV Elverbsberg

VfB Stuttgart II

:

1. FC Saarbrücken

Eintracht Stadtallendorf

:

 

Sonntag, 12.08.18 14:00 Uhr:

SC Hessen Dreieich

TSG Balingen

:

TSG Hoffenheim II

FK Pirmasens

:

SC Freiburg II

TSV Steinbach Haiger

:

 

Montag: 13.08.18 20:15 Uhr:

FSV Frankfurt

Waldhof Mannheim

:

 

 



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen