12.09.2019 23:28 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

Gegen Mechtersheim soll der nächste Sieg folgen


Am Samstag ist der TuS Mechtersheim zu Gast, der überraschender Weise aktuell das Tabellenende belegt. Nach einem spielfreien Wochenende wollen die Wormaten nun natürlich den vierten Sieg in Folge einfahren. Dabei wird es allerdings gerade in der Innenverteidigung für Samstag ein wenig dünn. Ilias Tzimanis wurde nach seiner Roten Karte gegen Bingen für ein Spiel gesperrt und sitzt dieses am Samstag ab. Außerdem sind Andrej Ogorodnik und Maurizio Macorig angeschlagen - letzterer (Kapselverletzung) wird wahrscheinlich ausfallen. 

DER GEGNER

Die Mechtersheimer gehören praktisch zum Inventar der Oberliga, dabei stiegen sie erst 1999 überhaupt in die Landesliga auf. Der Oberliga gehören sie seit 2004 an mit der Verbandsligasaison 2014/15 als Unterbrechung. Seit dem Wiederaufstieg gab es die einstelligen Tabellenplätze 4, 9 und 8. Und einstellig soll es auch dieses Jahr wieder werden. Das scheint allerdings ein schwieriges Unterfangen zu sein, denn bis auf dem Heimsieg gegen Wiesbach am 2. Spieltag setzte es bisher ausschließlich Niederlagen. Besonders bitter war da das Pokalaus gegen Verbandsligist Speyer und die folgende 0:1-Niederlage in der Nachspielzeit gegen Eisbachtal letzte Woche, bei der man auch noch Torwart Nazmi Seyman (22) durch einen Platzverweis verlor.

Dabei gab es mit Stürmer Georg Ester und Abwehrtalent Max Lieberknecht eigentlich nur zwei Abgänge aus der Stammelf. Top-Torjäger Eric Veth (26) ist nach seinen 18 Treffern letzte Saison derzeit noch torlos und aktuell verletzt. Die Verletztenliste ist auch das größte Problem für Trainer Ralf „Ralle“ Schmitt (42), der in der Saison 2002/03 einst 19 Oberligatore im Wormatia-Trikot erzielte und sich damit für Zweitligist Karlsruher SC empfahl. Woche für Woche muss er Ausfälle kompensieren und hatte zuletzt Probleme, den Sturm zu besetzen. Nun fällt auch der hochgewachsene Kapitän und Innenverteidiger Thorsten Ullemeyer (28) wochenlang aus. Trotzdem gab es gute Auftritte in den vergangenen Wochen, für die sich die Mannschaft aber nicht belohnen konnte.

Die Bilanz der Wormaten gegen den TuS Mechtersheim sieht jedenfalls sehr gut aus: zehn Siege, drei Unentschieden, zwei Niederlagen. Die letzte dieser beiden datiert aus dem Jahr 2008 und das war eines der verrücktesten Spiele, die man an der Alzeyer Straße je gesehen hat. 3:1 und 4:3 führte der VfR im Laufe der Partie und verlor am Ende mit 5:6. Aber auch nur, weil Benni Kessels Ausgleichstor in der Nachspielzeit nicht gegeben wurde, obwohl der Ball die Linie überschritten hatte.

DER SCHIEDSRICHTER

Zwanzig Oberligaspiele Erfahrung hat der 24-jährige Fabian Mohr aus Strohn, der seit dieser Saison auch in der B-Jugend Bundesliga pfeifen darf.

ANPFIFF

Samstag, 14.09.2019 um 15:30 Uhr in der EWR-Arena Worms

Stadionzeitung (PDF)
Liveticker



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen