15.08.2019 22:02 Kategorie: Aktuell, 1. Mannschaft, Startseite
Von: Christian Bub

FC Karbach zu Gast in der EWR-Arena


Am Samstag soll gegen den FC Blau-Weiß Karbach wieder ein Sieg gelingen. Wieder mit dabei sein wird Filimon Gerezgiher, der für seine Rote Karte gegen Trier lediglich für ein Spiel gesperrt wurde und dies bereits am Dienstag gegen Elversberg abgesessen hat. Fehlen wird dagegen Fatih Köksal, er musste in Elversberg verletzt ausgewechselt werden. Sollte sich der Verdacht auf Muskelfaserriss bestätigen, droht ein mehrwöchiger Ausfall.

DER GEGNER

Der FC Blau-Weiß Karbach ist einer der drei Oberligavereine, mit denen es der VfR Wormatia in seiner 111-jährigen Geschichte noch nicht zu tun hatte. Karbach ist auch der kleinste Spielort diese Saison, die Gemeinde im Hunsrück 6 km westlich von St. Goar hat gerade einmal 630 Einwohner. Und seit 2015 einen Oberligisten. 2008 waren die Karbacher erstmals in die Verbandsliga aufgestiegen. Vater des Erfolgs ist Trainer Torsten Schmidt (49), der die Mannschaft seit 2005 (!) betreut und nun in seiner 15. Saison auf der Karbacher Bank sitzt.

Direkt nach dem Aufstieg war man sensationell Dritter geworden. Elf Spieler von damals stehen heute immer noch im Kader, was auf eine eingeschworene Truppe hinweist. Was aber auch mit ein Grund ist, warum die Karbacher das drittälteste Team der Liga stellen; der Altersschnitt liegt mit 26,3 um vier Jahre höher als beim VfR. Die fünfte Oberligasaison scheint nun die schwerste zu werden. Rang 3 folgten die Abschlussplatzierungen 6, 10 und 12. Am Mittwochabend gelang mit 2:1 gegen Eisbachtal der erste Saisonsieg. Zuvor gab es aus den ersten drei Spielen nur einen Punkt beim 0:0 in Gonsenheim, es folgten ein 0:3 gegen Schott Mainz und ein 1:2 gegen Arminia Ludwigshafen.

Arge Probleme haben die Karbacher derzeit mit ihrem Kader. Von den lediglich vier Abgängen waren drei Stammspieler und die Neuzugänge kommen hauptsächlich aus der Verbandsliga. Mit Pascal Steinmetz ist allerdings ein Offensiver darunter, der mit gerade mal 22 Jahren satte 102 Verbandsligatore für den TuS Mayen erzielt hat. Goalgetter Enrico Köppen (25), einst bei der TuS Koblenz und dem 1.FC Nürnberg II mit ein paar Regionalligaeinsätzen, hat nun sechs Jahre in Folge zweistellig getroffen (letztes Saison 14 Tore). Bei Köppen war jüngst eine alte Verletzung aufgebrochen, gegen Eisbachtal meldete er sich jedoch mit zwei Treffern zurück. Verletzt gefehlt haben dagegen immer noch Niklas Laux, Tobias Jakobs und Leistungsträger Johannes Göderz, Philipp Frisch zieht demnächst um und mit Tim Hulsey (Rot gegen Ludwigshafen) sowie Tim Puttkammer (Gelb-Rot gegen Eisbachtal) fehlen zwei Spieler gesperrt. So ist der Kader aktuell sehr ausgedünnt.

DER SCHIEDSRICHTER

Jan Dennemärker (25) aus Schwarzenholz hat bereits 30 Oberligaspiele in der Bilanz und darf seit letzter Saison auch Regionalliga pfeifen. Dort leitete er bisher neun Spiele.

FANHINWEISE

Im Anschluss an das Spiel veranstalten die Fans wieder eine Containerparty am Aufgang zur Gegengerade. 

ANPFIFF

Samstag, 17.08.2019, 15:30 Uhr in der EWR-Arena Worms

Stadionzeitung (PDF)
Liveticker



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen