11.08.2018 20:18 Kategorie: Aktuell, Regionalliga, Startseite
Von: Christian Bub

Doppelpack vor der Pause bringt die zweite Niederlage


Den letztjährigen Erfolg am Bruchweg konnte der VfR Wormatia nicht wiederholen. Heute gab es eine 2:0-Niederlage.

Mit einer Veränderung, Aret Demir für Andreas Glockner, sollte gegen Mainz gepunktet werden. Die Schwierigkeiten, die das Team gegen Walldorf hatte, zeigten sich allerdings erneut. Während man die Hausherren kaum vom Ball trennen konnte, verlor man das Spielgerät selbst öfter spätestens am Strafraum.

Obwohl die Hausherren dadurch offensiv gefährlicher waren, blieb es nach Chancen bis kurz vor der Pause dennoch ausgeglichen. Kinsombi traf für die Nullfünfer nach starkem Antritt das Außennetz (31.), auf der anderen Seite verfehlte Giuseppe Burgio nach tollem Angriff das Tor ebenfalls knapp (34.). Doch gab es den Doppelschlag gegen Walldorf noch zu Beginn der Halbzeit, folgte er nun an deren Ende. Der für Cedric Heller eingewechselte Luca Graciotti verlor den Ball und nach schnellem Angriff wuchtete Lappe den Querpass zum 1:0 ins Tor (42.). Und in der Nachspielzeit erhöhte Petermann mit viel Platz beim Konter sogar noch auf 2:0 (45.+2).

Im zweiten Durchgang machten die Mainzer nicht mehr als nötig und verwalteten den Vorsprung. Bis auf einen Torschuss gleich nach Wiederanpfiff blieb der Notizzettel leer. Für den VfR ergaben sich zunächst nur ein paar Halbchancen und durch Burgio den zweiten Torschuss des Spiels (65.). Richtig gefährlich wurde es erst in der Schlussphase. Graciottis tollen Schuss lenkte Dahmen noch über die Latte (79.), Tevin Ihrig verfehlte volley nach einem Freistoß das verwaiste Tor (90.) und Cedric Mimbalas Kopfball wurde auf den Linie geklärt (90.+2). Insgesamt war die gezeigte Leistung der Wormaten aber zu wenig, um den Sieg der Mainzer zu gefährden.

Am kommenden Samstag steht nun das DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen an und drei Tage später ist Tabellenführer SSV Ulm 1846 zu Gast.  

Tore: 1:0 Lappe (42.), 2:0 Petermann (45.+2)
Gelb: Mause (75.), Häusl (90.) / Korb (32.), Gopko (62.), Jourdan (76.)
Zuschauer: 898  Schiedsrichter: Martin Kliebe (Hessisch Lichtenau)

Wormatia Worms
Keilmann – Moos, Mimbala, T. Ihrig, Heller (30. Graciotti) – Korb, Gopko (66. Jourdan), Demir – Dorow – Burgio, Ferfelis (66. Volz).

Zusammenfassung von WormatiaTV



Pressesprecher

Jens Silex
E-Mail
Tel.: 01520 / 173 5370

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Wormatia-App

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle
E-Mail
Tel.: 06241 / 20 20 0
Fax: 06241 / 20 20 29

Bilder-Alben
Impressionen - Wormatia-Spiele und Veranstaltungen
Impressionen:
Wormatia-Spiele und Veranstaltungen